Lebenserwartung bei Schizophrenie und Langzeitschäden durch Antipsychotika

Home Foren ALLGEMEIN Lebenserwartung bei Schizophrenie und Langzeitschäden durch Antipsychotika

Ansicht von 8 Beiträgen - 46 bis 53 (von insgesamt 53)
  • Autor
    Beiträge
  • #184427
    #184452
    #184819

    Hab das auch schon gelesen oder gehört.

    Glaub da aber nicht dran.

    Denke das bei schizophrenen die ungesunde Lebensweise auch mit reinspielt.

    Viele Rauchen, bewegen sich zu wenig, sind geistig nicht gefordert oder Einsam. Denke das spielt alles mit hinein.

    Und das bedeutet auch, daß man als Normaler oder nicht vorbelaster, an einer Demenz erkranken kann.

    #184825

    Ist eher Bewegungsmangel. Schlechte Fleischlastige Ernährung etc..

    #184844

    Das macht ganz schön Angst…

    Ich bin ja seit etwa 30 Jahren unter Neuroleptika und hatte in den letzten Jahren zwei MRTs vom Gehirn. Dabei hat mir aber keiner gesagt, dass da etwas geschrumpft ist. Im Gegenteil. Der Arzt, der das erste MRT ausgewertet hat, sagte zu mir, ich hätte ein sehr schönes Gehirn, was immer er damit auch gemeint hatte.

    Grüßle von Molly

    400mg Amisulprid 1-0-0-0

    Blutdrucksenker: 5mg Ramipril 1-0-1-0, 12,5 mg HCT als Diuretikum 1-0-0-0

    #184938

    Lesen:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Neuroleptikum#Lebenserwartung

    Allerdings ist das wohl so gemeint, dass die Lebenserwartung von Leuten mit NL höher ist als die die nicht medikamentiert sind, aber wiederum geringer als bei einem Gesunden. D.h. es ist nicht das NL was die kürzere Lebenserwartung macht, sondern die Krankheit.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 9 Monate, 3 Wochen von Gammelfleisch.
    #193619

    ich hätte ein sehr schönes Gehirn, was immer er damit auch gemeint hatte.

    :yahoo: Herrlich @Molly das Kompliment hatte ich auch noch nicht.

    Ich glaube das es bei uns neben Medis sehr stark auf die Lebensführung ankommt wie bei anderen Menschen auch, ob Ernährung, Bewegung, soziale Kontakte, geistige Beschäftigung, neue Erfahrungen zulassen etc.

    Ich vertraue auf dich Gott.

    #193635

    Naja, @Floeckchen… Vielleicht würde er es gerne mal obduzieren… :wacko: ;-)

    Grüßle von Molly

    400mg Amisulprid 1-0-0-0

    Blutdrucksenker: 5mg Ramipril 1-0-1-0, 12,5 mg HCT als Diuretikum 1-0-0-0

Ansicht von 8 Beiträgen - 46 bis 53 (von insgesamt 53)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.