Video zum Thema WfbMs

Home Foren Austausch (öffentlich) Video zum Thema WfbMs

  • This topic has 30 Antworten, 10 Teilnehmer, and was last updated vor 2 Monate by kadaj.
Ansicht von 31 Beitrag (von insgesamt 31)
  • Autor
    Beiträge
  • #213810

    Verzeiht Leute. Ein wenig kunterbunt mein Gedankenkarussel.

    Nun muss ich gestehen, verzeih @molly und die anderen, sah ich eben erst das Video und Nein, er hat nicht Recht.

    Klar sind die Kosten, die die verschiedenen Träger leisten, um dieses Care Paket schnüren, von den Berufsbildungsjahren bis zur früheren Rente, durch die Solidargemeinschaft getragen, aber zu dieser Solidargemeinschaft gehören eben alle und alle, ob nun Arbeiterin, Angestellter oder Selbstständig oder eben in einer WfBM, tragen eben in dem „sozialen und wirtschaftlichen“ System, durch Steuern, Sozialversicherungsbeiträge oder eben auch als jemand, der durch die Schwere der Behinderung „Kosten“ verursacht, die ja wiederum als Erträge in die Kassen und auf die Lohnzettel all der Helfenden, auftauchen etc…

    Dieses System, es ärgert mich auch, aber scheinbar funktioniert es und ja, vor kurzem wollte ich in der Werkstatt noch kündigen, weil ich die Bewertung aufgrund der Tätigkeit zwar als gerechtfertigt ansehe, aber leider, wie das so ist, besteht ein Bericht, der dann an die Rentenkasse als Abschlussbericht gesandt wurde, aus drei Seiten, die jegliches in Zahlen zwischen 1 und 5 fassen, die dann in der Fußzeile in Leistungsniveaus definiert sind, die dann in für mich seltsame Grafiken auf Seite vier und fünf münden, die meines Erachtens für Niemanden hilfreich sind, außer eben um zu zeigen, dass der Platz in der Werkstatt gerechtfertigt sein mag und im Weiteren die Kosten übernommen werden.

    Eben. Der Betreuungsschlüssel ist bei uns, eben durch die Fehlzeiten, Urlaub, Teilzeit.. 1:5 bis zu 1:10 oder gar 1:15, durch den Gruppenleiter geleistet und den ganzen Hofstaat, der daran hängt, vom Psychiater über gesetzliche oder begleitende Betreuung bis zu Fahrdiensten und Zuständigen, für Küche bis Sportprogramm oder eben auch der Erhalt der Einrichtung, von Rauchmeldern bis Hygiene hin zu hier einem neu gebauten Stall für einen großen landwirtschaftlichen Betrieb, der auch dem Träger zugeordnet ist und der hier in der Region jetzt sogar eine neue Bildungseinrichtung durch den, glaube ich, Bauernverband, hochzieht, der in diesem Grundständigen und Praktischen Tun, eben Landwirtschaft, hier in der Region das Potential bei den Behinderten, eben der Lebenshilfe sieht, sonst würden die so etwas nicht finanzieren.

    Wer sich dafür interessiert, gibt es auf der Seite von der Lebenshilfe, Stellungnahmen in leichter, wie „schwererer“ Sprache, die Haltung aber dem geringen Verdienst und allem was die Nöte bei Betroffenen und Angehörigen sind, ja, dessen sind diese Vereine gewahr und wünschten es ja auch anders, aber die Lobby für Behinderte und die Anerkennung unserer Arbeit, steht nicht bei Herrn Lindner oder Herrn Scholz auf der Agenda und gerade sind „Krisenzeiten“…

    Vielleicht sollten sich aber Viele, die die Zukunft in Industrie 4.0, Automatisierung und KI, wie Quantencomputer und E-Mobilität… sehen, einen Gang zurückschrauben mit den Hoffnungen an unbegrenztes Wachstum und Fortschritt..

    Lieber sind mir da die Sachen, die der Bauernhof hergibt und die Arbeit, die mich fit hält als wie jetzt glaube ich gerade viel zu tippen aber den Faden zu ..

    zerreißen.

    Mag alles seltsam sein, aber jedem sollte ungeachtet seiner Ver-rücktheiten, Hilfe geleistet werden, wenn sie benötigt wird und ja, ich denke mit Grausen und Schrecken daran, wenn dieses „System“ von den Medikamenten bis hin zu dem AST Taxi, das mich hin-und-her hier düst, mal hakt oder es sich die Normale Welt nicht mehr leisten will und im Schwelen dieses Feuers, neue, zündende, kostengünstigere und „Humanere“ Methoden, erneut erdenkt, um ..

    Nehmt s mir nicht krumm!!

    LG

    J

Ansicht von 31 Beitrag (von insgesamt 31)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.