Negativsymptome: Wie geht es euch jetzt?

Home Foren Austausch (öffentlich) Negativsymptome: Wie geht es euch jetzt?

Schlagwörter: 

Ansicht von 7 Beiträgen - 46 bis 52 (von insgesamt 52)
  • Autor
    Beiträge
  • #239926

    <p style=“text-align: left;“>

    Ich habe auch 6 mg Reagila und damit geht es mir besser, aber vielleicht liegt es bei mir auch am Doxepin und Lithium. Ich habe alles recht zeitgleich bekommen und weiß daher nicht, was am besten gewirkt hat. Aber ich will damit sagen, dass eine Medikamentenumstellung wirklich einiges bringen kann. Liebe Paula ich wünsche dir alles Gute und hoffe, dass du gut durchhälst. Ich fühle mit dir. Mir geht es auch noch nicht gut, aber es ist wenigstens besser geworden. Der Unterschied zu einem Jahr ist echt groß bei mir. Dir wird es bestimmt auch bald besser gehen. :good: Liebe Grüße Sanny

    </p>
    Ja, verstehe. Mal sehen wie es in einem halben Jahr aussieht :) Danke echt für deine ermutigenden Worte. Das ist gold wert. Ich wünsche dir auch alles Liebe auf deinem Weg aus Negativsymptomatik. Das wird schon. Wir bekommen das hin.

    :good: :bye:


    2.Psychose 09.2020
    75mg Xeplion

    Wenn du heute aufgibst, weißt du nicht wie es wäre morgen dein Ziel erreicht zu haben.

    Time is too early
    My hair isn’t curly
    I wish I was home and tucked away
    When nothing goes right
    And the future’s dark as night
    What you need is a sunny sunny day

    #239950

    @Paulahier ja, da bin ich auch gespannt wie es in einem halben Jahr aussieht. Es wird bestimmt besser. Ich mache ja bald Psychotherapie und hoffe, dass ich die Elektrokonvulsionstherapie machen kann. Genau wir bekommen das bestimmt hin. Wichtig ist es halt trotzdem zuversichtlich zu sein und dran zu glauben, dass es besser wird. Das ist mir aber anfangs auch schwer gefallen.

     

    #240002

    @Sanny1990

    Vllt. Schreiben wir hier ja nochmal in einem halben Jahr. Bzw. Wäre ein Update toll, wenn du magst :)

    Ja, ich werde jetzt öfter mal hier im Thread lesen um mich zu motivieren.

    Ich gehe wahrscheinlich in einem Monat stationär um meine Medi zu reduzieren. Bin gespannt, ein bisschen ängstlich. Bloß keine Psychose mehr.

    Schöne restliche Woche, und alles Gute! :)


    2.Psychose 09.2020
    75mg Xeplion

    Wenn du heute aufgibst, weißt du nicht wie es wäre morgen dein Ziel erreicht zu haben.

    Time is too early
    My hair isn’t curly
    I wish I was home and tucked away
    When nothing goes right
    And the future’s dark as night
    What you need is a sunny sunny day

    #240152

    Danke liebe Paula.

    Ich werde berichten wie es mir geht.

    Das ist doch gut, dass du auf Station gehst. Ich finde es besser, wenn man überwacht wird. Bei mir hatten die Ärzte auf Station auch viel Ahnung.

    Dir auch eine schöne restliche Woche und alles Gute.

    Erzähl dann mal, wie es dir geht. Gern auch schon früher als in einem halben Jahr.

    Liebe Grüße

    Sanny

    #240181

    Okay, machen wir so :) Ich melde mich, wenn es etwas neues gibt und freue mich auch von Dir zu lesen.

    Generell, wenn sich noch jmd. Eingeladen fühlt hier zu schreiben, very welcome ;)

    Liebe Grüße

    Paula :-)


    2.Psychose 09.2020
    75mg Xeplion

    Wenn du heute aufgibst, weißt du nicht wie es wäre morgen dein Ziel erreicht zu haben.

    Time is too early
    My hair isn’t curly
    I wish I was home and tucked away
    When nothing goes right
    And the future’s dark as night
    What you need is a sunny sunny day

    #240206

    @schiro

    Hey nochmal,

    Ich habe mich gerade gefragt was du in deiner Therapie gemacht hast, was dir geholfen hat? Falls dir das zu privat ist, kein Ding.

    Mein Therapeut versucht mir bei einem strukturierten Alltag zu helfen, dass ich Achtsamkeits Körperzübungen mache, mit mir Ziele zu definieren und diese anzustreben, und den Aufbau meines Selbstwertes durch Wertschätzung der Dinge die ich mache oder aushalte. Ich habe aber das Gefühl wir treten auf einer stelle. Aber das liegt denke ich zu einem großen Teil an meiner Anhedonie und Affektverflachung. :scratch:

     


    2.Psychose 09.2020
    75mg Xeplion

    Wenn du heute aufgibst, weißt du nicht wie es wäre morgen dein Ziel erreicht zu haben.

    Time is too early
    My hair isn’t curly
    I wish I was home and tucked away
    When nothing goes right
    And the future’s dark as night
    What you need is a sunny sunny day

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Tage von Paulahier.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Tage von Paulahier.
    #240897

    Danke liebe Paula. Ich werde berichten wie es mir geht. Das ist doch gut, dass du auf Station gehst. Ich finde es besser, wenn man überwacht wird. Bei mir hatten die Ärzte auf Station auch viel Ahnung. Dir auch eine schöne restliche Woche und alles Gute. Erzähl dann mal, wie es dir geht. Gern auch schon früher als in einem halben Jahr. Liebe Grüße Sanny

    Hey Sanny,

    ich frage mich, wie ich meine Zeit besser rumbekomme ohne Job. Mit der Antriebslosigkeit und Anhedonie weiß ich in der letzten Zeit immer weniger mit mir anzufangen. Ich habe zum Glück ein paar feste Termine in der Woche. Und am Wochenende bin ich meist bei meinen Eltern, und bin dort mit eingebunden in Haushalt und Unternehmungen.

    Kennst du das? Ich glaub ich werde erst einen Job finden den ich wirklich will wenn meine NS besser werden. Hrrm Hrrm.

    Liebe Grüße, Paula :bye:


    2.Psychose 09.2020
    75mg Xeplion

    Wenn du heute aufgibst, weißt du nicht wie es wäre morgen dein Ziel erreicht zu haben.

    Time is too early
    My hair isn’t curly
    I wish I was home and tucked away
    When nothing goes right
    And the future’s dark as night
    What you need is a sunny sunny day

Ansicht von 7 Beiträgen - 46 bis 52 (von insgesamt 52)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.