Buchvorstellungen

Home Foren ALLGEMEIN (öffentlich) Buchvorstellungen

Ansicht von 15 Beiträgen – 1 bis 15 (von insgesamt 39)
  • Autor
    Beiträge
  • #353422

    Habe mir gedacht, dass hier jeder seine Lieblingsbücher vorstellen kann ?

    Anbei ein Buch von mir, dass mir sehr gut gefallen hat:

     


    Hauptmedikation: Solian 200 mg

    #353429
    Pia

      Ich hab das Buch auch, schon länger. Ich habe es nicht zu Ende gelesen, mochte es nicht, vielleicht geht’s ja besser weiter, als der Teil den ich gelesen habe.

      #353442

      Dr. Javad Nurbakhsh – In der Schenke des Entwerdens

      für mich eines der wichtigsten Werke um die islamische Mystik, den Sufismus vom Wesen her zu verstehen.

      eines der Bücher, die ich nicht mal verkaufen würde (und es ist sehr wertvoll, weil nicht mehr zu erwerben), wenn ich stark Hunger leiden müsste.


      “Ich möchte Menschen glücklicher zurücklassen, als ich sie vorgefunden habe.” (Afghn. Sprichwort)

      #353448

      Die sich drehenden Derwische sollen einen Rausch erleben der LSD nahe kommt ?


      Hauptmedikation: Solian 200 mg

      #353453

      “Der unendliche Plan” von “Isabel Allende”

      und

      “Spiegelzeit” von “Wolfgang und Heike Hohlbein”

      #353481

      Das Buch zeigt auf wie sich eine jahrhunderte alte Elite dem NS-Regime anbiederte und praktisch mit diesem untergegangen ist. Spannend und hoch informativ !


      Hauptmedikation: Solian 200 mg

      #353526

      Mal was lustiges:

      Bill Bryson: “Picknick mit Bären” (über eine Wanderung auf dem Apalachian Trail)

      Jerome K. Jerome: “Drei Mann in einem Boot” (ein nicht ganz ernst gemeinter Reiseführer)

      #353593

      ich habe einige Bücher gelesen die sehr gut zu mir passten.

      Da war zum Beispiel “Der Zurückgekehrte”. Da geht es um die Sexualität eines jungen Mannes und davon wie er Erniedrigungen aushielt. Ich hatte bei dem Buch oft Freudentränen, weil ich ähnliches erlebt hatte und es war irgendwie schön das zu lesen.

      Dann bin ich in meinem Leben zu einem Verlierer geworden durch meine Krankheit. Da hat mir “Verlierer auf Erden, Gewinner im Himmel” von Gabriel Magma gefallen. Da geht es darum was nach dem Tod und vor dem Leben eigentlich passiert.

      Dann hab ich noch mehrere sehr gute Bücher gelesen, wo Menschen über ihre früheren Leben aufgeklärt wurden und was man in den bestimmten Leben gelernt gelernt hat und was sie mit dem jetzigen Leben zu tun haben.

      Das wahrscheinlich beste Buch das ich bisher gelesen habe war “Das Rad der Wiedergeburt von Challoner”, da geht es um jemand der zu Zeiten von Atlantis Schwarzmagier war und durch schwarze Magie die Herrschaft an sich riss. Und dann geht es darum wie seine nächsten Leben verliefen. Auf jeden Fall war er nie glücklich. Bis er in einem Leben einen Wächter der Menschheit kennenlernt und der sagt ihm dann auf was es im Leben ankommt. Auf jeden Fall hat er seine Machtgier bitter bereuen müssen. Er ist dann oft als Fehlgeburt “zur Welt gekommen und hatte viele schlechte Leben, weil die Naturgeister die er zu Zeiten Atlantis beschwor Rechenschaft forderten. Es geht in dem Buch auch viel um einen hohen geistigen Lehrer der Weisheit, der wirklich extrem klug ist und dem Autor Hilfestellung gibt.

      Aber auch “Sai Baba spricht über die Welt und Gott” ist ein extrem gutes Buch, das auch so ähnlich ist wie Das Rad der Wiedergeburt .

      Und Vincent unendlich ist auch ganz gut.

      Man merkt bei den Büchern, vor allem bei den Reinkarnationsbüchern, dass sie von unheimlich weisen Menschen geschrieben oder inspiriert wurden.


      alles was man in die Psychose an Energie reinsteckt bekommt man zurück – Alter Spruch von Psychotikern.

      Keep it simple and stupid (Halte es einfach und dumm).

      #353596

      Dann bin ich in meinem Leben zu einem Verlierer geworden durch meine Krankheit.

      Diesen Satz überlege ich mir oft. Anders ausgedrückt steht mir seit 30 Jahren das Wasser bis zum Hals und meine einzige Aufgabe in den 30 Jahren ist es nicht gänzlich unterzugehen !


      Hauptmedikation: Solian 200 mg

      #353597
      Pia

        Das finde ich traurig, @Ertl, was du schreibst.

        Ich verstehe ja, dass dir diese Bücher gefallen und dir Hoffung geben auf ein nächstes besseres Leben nach diesem.

        Ich hoffe für dich, dass du nicht nur sowas liest und dir auch mal die Frage stellst: Was ist, wenn ich doch nur dieses Leben habe und vielleicht kein weiteres folgt? Und du dich auch vor allem auf dieses Leben konzentrierst und wie das Beste für dich aus der jeweiligen Situation zu machen, dich vielleicht auch auf ganz “weltliche” Möglichkeiten zur Genesung konzentrierst und zu Verbesserungen, statt nur um spirituelle Dinge.

        Es gibt sehr viele religiöse oder spirituelle Menschen, das bedeutet aber nicht, dass die alle kerngesund wären oder ihr Leben unbedingt besser “meistern” würden, als nichtreligiöse Menschen.

        #353606


        Hauptmedikation: Solian 200 mg

        #353615

        Auch ein wunderbares Buch ist die Liebesnovelle „Weiße Nächte“ von Dostojewski…Schöner geht’s eigentlich nicht.

        mein Lieblingsgedicht ist von Oscar Wilde „The Ballad of Reading Gaol“…dieses ist ein ganzes Buch lang mit 109 Strophen.

        auch gut „Steppenwolf“ von Hesse

        von Pessoa „Das Buch der Unruhe“

        von Lem „Solaris“

         


        “Ich möchte Menschen glücklicher zurücklassen, als ich sie vorgefunden habe.” (Afghn. Sprichwort)

        #353627

        @Mond kannst du mehr über das Buch von Javad Nurbakhsh sagen. Gehts da viel um Meditation? Und ist das Buch gut zu lesen? bietet es viele Einsichten, gerade für uns Psychotiker gut?


        alles was man in die Psychose an Energie reinsteckt bekommt man zurück – Alter Spruch von Psychotikern.

        Keep it simple and stupid (Halte es einfach und dumm).

        • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Wochen, 6 Tage von Ertl.
        #353702

        mir hat auch Eckhart Tolle Kraft der Gegenwart sehr gut gefallen. Ist eine Art Lebensanleitung für schwierige Zeiten.


        alles was man in die Psychose an Energie reinsteckt bekommt man zurück – Alter Spruch von Psychotikern.

        Keep it simple and stupid (Halte es einfach und dumm).

        #353754

        @Ertl meditativ finde ich es nicht, aber ich habe von Meditation auch nicht viel Ahnung. Aber es ist ein guter Leitfaden, um das Wesen des Sufismus zu verstehen und für sich selbst etwas herauszunehmen, um das Selbst los zu werden und mehr in der Liebe Gottes aufzugehen.

        Es ist gut und einfach zu lesen, es gibt viele andere Bücher auch noch von Nurbakhsh, die ebenso empfehlenswert sind, denn er war wirklich ein absoluter Kenner des Sufismus und selbst ein Meister. Er ist auch wirklich wissenschaftlich anerkannt, also auch Prof. Annamarie Schimmel hat ihn oft empfohlen und auch Vorworte für seine Bücher geschrieben.


        “Ich möchte Menschen glücklicher zurücklassen, als ich sie vorgefunden habe.” (Afghn. Sprichwort)

      Ansicht von 15 Beiträgen – 1 bis 15 (von insgesamt 39)
      • Sie müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.