WM Wahnsinn

Home Foren Austausch (öffentlich) WM Wahnsinn

  • This topic has 29 Antworten, 14 Teilnehmer, and was last updated vor 1 Woche by Molly.
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 30)
  • Autor
    Beiträge
  • #249445

    Ja wobei das mit der Schande gab es ja schon mal. War zwar vor meiner Geburt, aber als die WM 1978 in Argentinien stattfand, hat man auch moralische Schandtaten nicht ernst genommen und damals war der Sport noch nicht korrumpiert durch Kommerz. Sogar Nazigrößen wie Hans Ulrich Rudel waren beim Festbankett und und und. Die Diktatur damals hat übelst gefoltert und gemordet. War damals auch ein heißes Eisen!

    #249446

    Die iranische Mannschaft hat Mut bewiesen und nicht ihre Hymne gesungen, sich klar gegen das Regime geäußert

    Gegen ihr regime, hat mit Katar ja erstmal nix zu tun.

    Auch wenn vieles drum herum fragwürdig ist, schaue ich mir trotzdem die Spiele an.
    Genau wie vorher aus einem Land, dem Umweltschutz scheiß egal ist (Brasilien), oder die Olympischen Spiele aus einem Land, bei dem eine ganze Bevölkerunggruppe systematisch unterdrückt  wird (China)

    Kleiner Trost:
    Die nächsten sportlichen Großveranstaltungen werden so schnell nicht wieder in „merkwürdigen“ Staaten stattfinden nach Russland, China und Katar
    Fussball WM 26 (USA, Kanada, Mexico)
    Winter Olympiade 26, Italien
    Sommer Olympiade 28, USA
    Fussball EM 24, Deutschland

    #249449

    Ich war immer schon fußballbegeistert und WM ist nur alle 4 Jahre. Das möchte ich schon sehen. Da schade ich doch niemanden.

    #249450

    Ich finde es fürchterlich, die vielen Arbeiter, die ums Leben gekommen sind und die fürchterlichen Bedingungen, unter denen sie gearbeitet haben (Hitze) und unter denen sie leben mußten. Die Fifa und Katar scheint das einen Dreck zu interessieren. Ich schaue den Fussball trotzdem, wenn ich ihn nicht schauen würde, würde das auch nichts ändern. Konsequent bin ich nicht.

    #249475

    Brot und Spiele um die Bevölkerung am Denken zu hindern ist schon ein sehr altes Konzept !

    #249479

    Spiele sind eigentich völkerverbindend und was Schönes. Das Problematische an der WM wurde schon alles hier erwähnt.

    Ich persönlich kriege gar nicht immer so genau mit, was man tun soll/darf und was nicht. Jede/r kann selbst entscheiden, finde ich.

    #249489

    Entwicklungen benötigen Zeit.

    Ob Staatsform, Staatspolitik, Gesellschaft, Arbeitsbedingungen oder Energiewende und Klimaneutralität.

    Tod, Tragödien und Leid werden uns noch eine lange Zeit in vielen Bereichen des Lebens, ob im kleinen persönlichem Umfeld oder bei großen Events, begleiten.

    War es richtig die WM in ein solches Land zu vergeben?

    Vielleicht nicht, aber jetzt ist sie da.

    Möchte ich einen Boykott mit dem Verweigern meines Einschaltens zum Ausdruck bringen?

    Nein.

    Bin ich jetzt ein schlechter Mensch?

    Ich kann auch morgen noch in den Spiegel sehen.

     


    Hallo Welt (c) 2001

    Das Leben erleben.

    #249495

    @rebus Das finde ich auch. Gut geschrieben!

    #249569

    Ganz ehrlich, ich habe kaum ein Problem mit Quatar. Da gibt es sicherlich viel schlimmere Länder (z.B. Haiti). Die Quartarer sollen ihr Land regieren dürfen wie sie möchten, finde ich und sie haben auch das recht darauf die Gesetze die sie sich geben so durchzusetzen wie sie es für richtig halten.

     

    ABER ich habe ein Problem mit der Fifa, weil die Fifa nämlich vor lauter Dollarscheinen für ihr eigenes Event Stadien bauen lässt wo für jedes Spiel dieses Ereignisses hunderte Tote Arbeiter auf der Rechnung stehen. Das ist ja eine Veranstaltung der Fifa. Die Fifa sollte dem Fussball und den Fussball Fans dienen und nicht einfach nur in ihre eigene Tasche wirtschaften. Die Fifa hält die Fans (teilweise zurecht) für so blöd und so süchtig nach der „Unterhaltungsdroge Fussball“ dass sie sich sicher waren dass es schon ok sein wird und dass trotzdem alle wieder gucken werden. Und Gerade Deutschland hat normal viele Zuschauer uns viel Kaufkraft. Das ist natürlich für die Sponsoren normalerweise besonders interessant. Die Sponsoren sind aber die einzigen die in der Fifa etwas bewirken können, weil wenn da der Geldhahn versiegt dann verliert die Fifa ihre gesamte Daseinsberechtigung.

    Sponsoren gewinnen wenn man ihrer Marek positiv konnotierte Aufmerksamkeit schenkt. Ich finde daher um die Fifa über die Sponsoren zu maßregeln ist das veste was man machen kann, der Veranstaltung keine Aufmerksamkeit zu schenken, odee zumindest darauf hinzuweisen dass die Unternehmen VISA, Adidas, CocaCola, McDonald, Youtube und Heineken (Anheuser Busch) alle mit für die 100 Toten auf den blutgetränkten Rasen der klimatisierten Stadien MITVERANTWORTLICH sind.

     

    https://en.m.wikipedia.org/wiki/2022_FIFA_World_Cup#Sponsorship

    #249578

    Brasilien 🇧🇷 zaubert.

    #249846

    das ändert sich denke ich erst was daran, wenn den Sponsoren es an die Geldbörse geht. Wenn es einen finanziellen Effekt hat weil alle Ihre Produkte meiden. Dann schrumpft auch dieser Gigantismus wieder auf ein erträgliches Maß, mit all seinen Begleiterscheinungen. Also ich habe Spaß am Fussball schauen, guck aber auch genau hin was auf den Werbebannern läuft. Ich persönlich werde in Zukunft eine andere Kreditkarte nutzen.

    #250039

    Das war ein gutes Spiel heute gegen Spanien. :)

    #250489

    Bin enttäuscht, aber Deutschland hätte gegen Japan nicht verlieren dürfen und gegen Spanien schon gewinnen müssen. Nächstes Mal wieder…

    #250490

    Musiala ist der beste deutsche Spieler und er hat die Mannschaft immer gut vorangetrieben. :)

    #250495

    Brot und Spiele! Das lenkt ab! ;-)

    Grüßle von Molly

    400mg Amisulprid 1-0-0-0

    Blutdrucksenker: 5mg Ramipril 1-0-1-0

    12,5 mg HCT 1-0-0-0

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 30)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.