Wann gehen die Stimmen weg

Home Foren THERAPIE Wann gehen die Stimmen weg

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Autor
    Beiträge
  • #199715

    Hallo,

    Ich nehm seit drei Wochen Neuroleptika ein. Wie lange hats bei eich gedauert bis die Medikamente gegen Stimmen hören gewirkt haben? Und wart ihr auch so komisch von den Medikamenten benebelt?

    #199716

    Bei mir @litau gehen die bruchstückhaften Stimmen nicht mehr weg. Was nimmst Du für ein Neuroleptikum?

    #199717
    Agi

      Hallo @Litau , bei mir gingen die Stimmen relativ schnell weg in der Klinik. Ich war circa sechs Wochen dort. Es kommt immer auch das Medikament an, ob es sedierend wirkt oder aktivierend. Zu erst würde ich dem Ganzen Zeit geben. Willkommen im Forum.

      #199719

      Olanzapin 2 mal 5 mg und 1m Risperidon.

      #199721

      @Agi Nach wie viel Tagen ungefähr gingen die weg? Was hast du als Medikation bekommen?

      • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr von Litau.
      #199723

      Hi bei mir verschwanden die Stimmen ca 4 bis 6 Wochen etwa. Bekam damals 1,5 risperdal.

      Wünsche dir alles Gute Besserung in dieser akuten Phase.  Toll das du schon reflektieren kannst das du stimmen hörst.

      LgDoris F.

      LG Floeckchen

      #199727
      Agi

        Hallo, @Litau , ich kann mich nicht mehr so gut erinnern, aber relativ schnell. Ich habe damals in der Klinik 4,5 mg Risperdal bekommen. Es ist schon 8 Jahre her. Es dauert etwas bis sich der Medikamentenspiegel aufbaut. Bei der Angst und Paranoia hat es etwas länger gedauert. Benebelt war ich auch stark davon. Es dauert seine Zeit; wenn man stabil ist, dann kann man auch die Medikamente ändern oder reduzieren. Es ist eine Momentaufnahme. Es braucht erstmal viel Zeit und Ruhe. Ich hoffe, ich konnte dir etwas Mut machen. Natürlich ist alles individuell verschieden, wie man auf Medikamente reagiert. Gute Besserung dir.

        #199729

        Ps: Hatte unbehandelt die Stimmen davor ca 2 Monate gehabt.

        LG Floeckchen

        #199730

        Hi bei mir verschwanden die Stimmen ca 4 bis 6 Wochen etwa. Bekam damals 1,5 risperdal. Wünsche dir alles Gute Besserung in dieser akuten Phase. Toll das du schon reflektieren kannst das du stimmen hörst. LgDoris F.

        Danke

        Hallo, @Litau , ich kann mich nicht mehr so gut erinnern, aber relativ schnell. Ich habe damals in der Klinik 4,5 mg Risperdal bekommen. Es ist schon 8 Jahre her. Es dauert etwas bis sich der Medikamentenspiegel aufbaut. Bei der Angst und Paranoia hat es etwas länger gedauert. Benebelt war ich auch stark davon. Es dauert seine Zeit; wenn man stabil ist, dann kann man auch die Medikamente ändern oder reduzieren. Es ist eine Momentaufnahme. Es braucht erstmal viel Zeit und Ruhe. Ich hoffe, ich konnte dir etwas Mut machen. Natürlich ist alles individuell verschieden, wie man auf Medikamente reagiert. Gute Besserung dir.

        ja konntest du danke :good:

        • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr von Litau.
        #199734

        Ich hatte die Stimmen 9Monate unbehandelt, da ich dachte es wäre real.

        In der Klinik gingen sie recht schnell weg ca. 2-3Wochen zuerst Zyprexa, dann umgestellt auf Seroquel (heut Quetiapin)50mg-0-300mg-0, Pipamperon 0-20mg-0-20mg, Amineurin ret. 75mg

        48 Jahre, D
        morgens 200 Quetiapin (NL), 50 Doxepin (AD), 2mg Risperidon (AP), 150 Ofiril (AE),
        200 Mi+So + 175 Thyroxin (Schilddrüsenmed.).
        abends 400 Quetiapin (NL), 50 Doxepin (AD), 150 Ofiril (AE)
        Bedarfsmedi Lorazepam

        https://hamasi-ben-ihmz-achthamar.hpage.com/willkommen.html

        #199737

        Ja bin immer noch berauscht bei der Einnahme. Bei mir wirken die Medikamente nach 3 Tagen. Abilify. Temesta sofort. Aber da reduziere ich wieder.

        #199740

        Mit Stimmen hatte ich nicht viel zutun. Mein Wahn ging erst nach ca 3-4 Monaten weg. Normalerweise geht das aber schneller. Ich kann dir also nur empfehlen- falls du noch nicht dort bist- in ein Krankenhaus zu gehen und dich von allen Reizen abzuschirmen. Es kann sonst schnell mal passieren, dass man durchdreht und dumme Sachen macht.

        #199785
        Leo

          Meinen Stimmen gehen nicht mehr ganz weg, ich drücke Dir die Daumen, dass es sich bald bei dir bessert. Sonst vielleicht ein anderes Medikament probieren!

          Wir müssen das Leben loslassen, das wir geplant haben, damit wie das Leben leben können, das uns erwartet. - Joseph Campbell

          #199870

          Die Stimmen sind bei mir beim ersten Mal großteils nach drei Wochen  weggegangen, beim zweiten Mal sind sie bei mir ein bisschen geblieben, aber ich höre sie nur Nachts für gewöhnlich.

          Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.

        Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
        • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.