Unverträglichkeit auch später?

Home Foren ALLGEMEIN Unverträglichkeit auch später?

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #122890

    Guten Abend,

    Ich brauche so gut wie garkeine Bedarf mehr.. Aber wenn dann atosil 20mg.

    Das letzte mal dachte ich, ich hätte was verkehrte gegessen, weil mir speiübel war..

    Aber heute zb das gleiche Dilemma wieder, Übelkeit. Von atosil, das hatte ich sonst nie…

    Aktuell nehme ich morgens 3mg fluanxol und 10mg cipralex… Liegt es vlt am cipralex? Wechselwirkungen? Hat da jemand Ahnung von?

    Ich hab allgm das Gefühl das cipralex tut mir nicht so gut, schwächt ja auch die fluanxol Wirkung ab..

    Glück hängt nicht von dem ab was du hast, Glück ist eine Sache der inneren Einstellung 🌹

    #122924

    Guten Morgen

    Darf ich mich kurz in das Thema reinquetschen und eine Frage zu cipralex stellen, hast du sexuelle funktionsstörungen orgasmusprobleme oder libidoverlust bei mir war das so mit escitalopram ??

    Wenn sich die Frage komische anhört Miina brauchst du sie nicht beantworten

    Danke Arvisol :rose:

    Reagila 4,5 mg + Quilonum 1-0-1 und mir gehts super

    #122930

    Da gibt es tatsächlich eine Wechselwirkung von Escitalopram und Prometazin. Sie werden beide unter anderem über das Enzym CYP2D6 abgebaut. Das Prometazin hemmt diesen Enzym, sodass das Escitalopram nicht richtig abgebaut werden kann und die Konzentration im Blut ansteigt, dann steigen natürlich dessen Nebenwirkungen an (zu denen auch Übelkeit gehört).
    Müsste man mal evtl einen Plasmaspiegel der Medikamente bestimmen um zu gucken, ob das so ist. Das Prometazin wird auch gegen Übelkeit verwenden, da es an vielen Rezeptoren angreift, wie zum Beispiel den Histamin1-Rezeptor. Wenn der blockiert wird, dann wirkt es gegen Übelkeit. Generell würde ich dir raten immer zu der gleichen Apotheke zu gehen mit all deinen Rezepten und eine Kundendatei zu hinterlegen. Da können sie besser was über Wechselwirkungen sagen, als die Ärzte. Ich könnte mir aber vorstellen, dass das jetzt eine milde Wechselwirkung ist und das einem da garnicht gesagt wird. Das legt sich bestimmt nach 1-2 Wochen wieder. Vorallem wenn du es nur gelegentlich nimmst und nicht dauerhaft steigt der plasmaspiegel nicht so wirklich an sofort. Deswegen denke ich nicht, dass deine Übelkeit daher kommt. Ich denke, es ist bei dir psychosomatische Übelkeit. :bye:

    #122932

    Ach was viel wichtiger ist und mir bei der Kombi gerade noch auffällt: Citalopram, Prometazin und Flupentixol verlängern alle drei die QT-Zeit im Herzen. Eigentlich sollte man das dann nicht unbedingt kombinieren wenn es geht, wird aber oft trotzdem im Kauf genommen. Das solltest du also regelmäßig (2* mal im Jahr) bei Arzt mit Hilfe eines EKG’s überprüfen. Daran denken viele Ärzte nicht. Wenn dort alles gut ist, brauchst du dir nicht viele Sorgen machen.
    Escitalopram wird deswegen auch nicht mehr so gerne verschrieben, da gab es in Apotheken einen sogenannten “Rote Handbrief“ zu, wegen der QT-Zeit. Brauchst jetzt aber nicht direkt Panik kriegen. Davon lässt sich deine Übelkeit nicht unbedingt erklären.

    #123047

    Cipralex vertägt sich mit vielen nicht… Hab ich den Eindruck. Selbst mit ibuprofen nicht.

    Orgasmusstörungen und libido Verlust habe ich nicht mfg

    Glück hängt nicht von dem ab was du hast, Glück ist eine Sache der inneren Einstellung 🌹

    #123048

    Aber heute zb das gleiche Dilemma wieder, Übelkeit. Von atosil, das hatte ich sonst nie

    Hallo @Miina , :)

    das kann Schonmal vorkommen,  das das atosil , eine paradoxe (spontane) Übelkeit auslösen kann… im Zusammenhang damit,  können da ganz verschiedene Faktoren mit reinspielen… eine bekannte von mir bekommt das auch und berichtet selbiges.

    mach dich also nicht so verrückt  ;-)

    LG Rispi

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 weeks, 2 days von rispirispi.

    Niedrige dosis risperidon als monomedi.
    1,25 mg täglich
    mittags 1 mg und Nachts 0,25 mg

    #123050

    Cipralex,

    ist das ein Antidepressiva?? :scratch:

    Niedrige dosis risperidon als monomedi.
    1,25 mg täglich
    mittags 1 mg und Nachts 0,25 mg

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.