Songtexte

Home Foren Austausch (öffentlich) Songtexte

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #169790

    des glügg

    und wenn is glügg diech schdreifd dann schbiersders ned
    und wenn di musigg flüsderd heärsders ned
    wall du horchsd immer nach vorn
    und du maansd dei glügg kummd morng

    und wenn der wind diech schdreichld merksdnern ned
    und wenn die wiesn dufd na riechsders ned
    wall du suchsd dei lehm weid fodd
    ned do und heid sondern morng un dodd

    doch wos heid morng is is morng heid
    und wennsd wu annersch bisd dann bisd a widder wu do
    der selbe scheiss

    und wenn der dooch siech schee machd sixders ned
    und wenn dei kinner lachn na freisdi ned
    wall du schausd immer nach vorn
    und du maansd dei glügg kummd morng

    und wennsdu afm weech bisd gfällderder ned
    und wennsd am ziel bisd indressierds di ned
    wall du suchsd dei lehm weid fodd
    ned do und heid sondern morng un dodd

    und wenn is glügg diech schdraafd dann schbiersders ned
    und wenn di wolgn flüsdern heärsders ned
    wall du horchsd immer nach vorn
    und du maansd dei glügg kummd morng

    alle rechte wolfgang buck

    Text und Musik Wolfgang Buck

    credits

    from Genau underm Himml, released October 20, 2012
    Wolfgang Buck – Gesang, Gitarre
    Steff Hänisch – Schlagzeug
    Felix Lauschus – Flügelhorn
    Oliver Saar – Saxophon
    Rupert Schellenberger – Keyboards
    Michael Schmidt – Bass
    • Dieses Thema wurde geändert vor 1 Jahr, 6 Monate von DiBaDu.
    • Dieses Thema wurde geändert vor 1 Jahr, 6 Monate von DiBaDu.
    #169860
    Me & My Dog
    We had a great day
    Even though we forgot to eat
    And you had a bad dream
    Then we got no sleep
    ‚Cause we were kissing
    I had a fever
    Until I met you
    Now you make me cool
    But sometimes I still do
    Something embarrassing
    I never said I’d be all right
    Just thought I could hold myself together
    But I couldn’t breathe, I went outside
    Don’t know why I thought it’d be any better
    I’m fine now, it doesn’t matter
    I didn’t wanna be this guy
    I cried at your show with the teenagers
    Tell your friend I’ll be all right
    In the morning it won’t matter
    I wanna be emaciated
    I wanna hear one song without thinking of you
    I wish I was on a spaceship
    Just me and my dog and an impossible view
    I dream about it
    And I wake up falling
    von Julien Baker, Lucy Dacus und Phoebe Bridgers
    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 6 Monate von Manon.
    #169983

    Schade Englisch ist nicht mehr mein Ding, leider bin zu schlecht geworden

    #169984

    @DiBaDu … großartig Danke!


    Als Gott das Hirn verteilte war ich gerade etwas essen.
    Emotionbob
    Die Wahrheit ist ich weiß sie nicht!

    #170026

    Danke, @equisetum.

    Wolfgang Buck ist absolut mein Mann.

    Einfach ein Guter. Und er hat auch schwere Zeiten überwunden.

    Insofern ein Vorbild.

    lg, DiBa

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 6 Monate von DiBaDu.
    #172868
    „who by fire“ von Leonard Cohen (Text und Musik)
    And who by fire, who by water
    Who in the sunshine, who in the night time
    Who by high ordeal, who by common trial
    Who in your merry merry month of may
    Who by very slow decay
    And who shall I say is calling?
    And who in her lonely slip, who by barbiturate
    Who in these realms of love, who by something blunt
    Who by avalanche, who by powder
    Who for his greed, who for his hunger
    And who shall I say is calling?
    And who by brave assent, who by accident
    Who in solitude, who in this mirror
    Who by his lady’s command, who by his own hand
    Who in mortal chains, who in power
    And who shall I say is calling?
    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 5 Monate von DiBaDu.
    #174833

    „When I´m gone“ von Mipso

    I am a man half a century from home These calloused hands served their master well Dear nothing is the matter We plow our feilds and scatter in the wind To end our days alone I remember crawling into Grandma’s open arms And hiding in the blanket by her feet She said „We’re all each other’s neighbors, Searching for a saviour to leadv us home On the day we leave.“ When I’m gone, don’t you think of me Don’t you place a rose upon my stone Promise me you’ll never weep Tell the chldren I’m asleep And sing „Holy, holy, holy“ as I make my jorney home Won’t you bury me in the Carolina clay It seeped into my fingers anyway This ground is someting hallow, bury me shallow Let me feel the tapping of the rain We’ll never know the place we all would go from here Be still, my soul Bring the hour near We see the world in flashes Ashes all to ashes, dust to dust We’ve come to dissapear When I’m gone, don’t you think of me Don’t you place a rose upon my stone Promise me you’ll never weep Tell the chldren I’m asleep And sing „Holy, holy, holy“ as I make my jorney home And sing „Holy, holy, holy“ as I make my jorney home

    #175011

    Sophie Hunger, „Stranger“

    If there’s a place to bury strangers
    Bury me tonight
    In the hotel’s empty parlours
    I can hold the requiem
    You’d like

    There’s place to bury lovers
    I will dig them out
    Wrap you in my covers
    I found you once I’ll find you twice

    Stranger, don’t lose me
    Drumming on my mind
    Say why is this so easy
    You go so low, you say it makes you high

    If there’s a place to bury strangers
    Bury me tonight
    Next to the watch museum
    Trap each other’s time

    Stranger, don’t lose me
    You’re drumming on my mind
    Why is this so easy?
    Go so low, you say it makes you high

    Look into my eyes
    And I don’t wanna turn
    You’re holding my hand
    Like it’s something you learned
    A long long time ago, ago

    48 hours
    How do we know?
    How do we get here?
    Where did it go?
    48 hours of hope

    #175095

    @lucky, mein Freund will mir die beiden Songtexte, die ich geschrieben habe, übersetzen, ich verstehe sie zwar für mich, aber an eine Übersetzung wage ich mich da nicht. Werde das dann hier für dich und andere, die schauen möchten, posten.

    Sei lieb gegrüßt, Fraggle

    edit, wobei ich gerade sehe, dass der erste sehr einfach ist, ich denke, da traue ich mich selbst ran. Kommen dann also bald zwei Übersetzungen!

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 5 Monate von Manon.
    #175098

    Ich würde den ersten Text so übersetzen:

     

    „Ich und mein Hund“ von Boygenius

     

    Wir hatten einen tollen Tag

    Auch wenn wir vergaßen, zu essen

    Und du hattest einen schlechten Traum

    Dann bekamen wir keinen Schlaf

    Weil wir uns geküsst haben

    Ich hatte ein Fieber

    Bis ich dich getroffen habe

    Jetzt machst du mich cool

    Aber manchmal tue ich immer noch

    Etwas Peinliches

    Ich habe nie gesagt, dass mit mir alles klar ist

    Dachte nur, ich könnte mich zusammenhalten

    Aber ich konnte nicht atmen, ich ging raus

    Weiß nicht, warum ich gedacht haben konnte, ich wäre irgendwie besser

    Es geht mir jetzt gut, es spielt keine Rolle

    Ich möchte nicht dieser Typ sein

    Ich habe zusammen mit den Teenagern bei deiner Show geheult

    Sag deinem Freund, es wird mir gut gehen

    Am Morgen wird es keine Rolle spielen

    Ich möchte abgemagert sein

    Ich möchte nur einmal einen Song hören, ohne an dich zu denken

    Ich wünschte, ich wäre in einem Raumschiff

    Nur ich und mein Hund und eine unfassbare Aussicht

    Ich träume davon

    Und wache auf, fallend

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 5 Monate von Manon.
    #175099

    Und von meinem Freund eben:

    Sophie Hunger – „Fremder“

    Wenn es einen Ort gibt, wo Fremde begraben werden
    Dann begrab mich heute Nacht
    In den leeren Salons der Hotels
    Kann ich die Totenmesse abhalten
    Die du dir wünschst

    Es gibt einen Ort, wo die Liebenden begraben werden
    Ich werde sie ausgraben
    Dich in meinen Decken einwickeln
    Ich habe dich einmal gefunden, also finde ich dich auch zweimal

    Fremder, verliere mich nicht
    Wie du auf meinem Geist trommelst
    Warum ist das so leicht?
    Du fällst so tief und sagst es erhebt dich

    Wenn es einen Ort gibt, wo Fremde begraben werden
    Dann begrab mich heute Nacht
    Neben dem Uhrenmuseum
    Einander die Zeit einzufangen

    Fremder, verliere mich nicht
    Wie du auf meinem Geist trommelst
    Warum ist das so leicht?
    Du fällst so tief und sagst es erhebt dich

    Schau in meine Augen
    Und ich will mich nicht abkehren
    Du hältst meine Hand
    Wie etwas, was du gelernt hast
    Vor einer langen, langen Zeit

    48 Stunden
    Wie können wir es wissen?
    Wie kamen wir hierher?
    Wohin ging es überhaupt?
    48 Stunden der Hoffnung

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 5 Monate von Manon.
Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.