Schwächen Neuroleptika das immunsystem?

Home Foren ALLGEMEIN Schwächen Neuroleptika das immunsystem?

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #121241

    <p style=”text-align: left;”>Hallo</p>
    Hallo

    Ich liege im Bett mit einem Langzeit EKG Gerät… Heute morgen war ich noch beim Arzt, wegen der rückenschmerzen.. Ich habe tilidin verschrieben bekommen weil normale Schmerzmittel nicht wirken ich habe krankengymnastik verschrieben bekommen, wenn es in 2wochen nicht weg ist muss ich ins mrt… Ich halt das langsam nicht mehr aus es kommen immer mehr sachen dazu jetzt hab ich noch ein Knoten an der scheide entdeckt der furchtbar juckt.. Meine Schuppenflechte blüht auch wieder wie verrückt überall Entzündete Stellen am Körper.. Was für Sünden begehen ich das eine Hiobsbotschaft nach der nächsten Jagd…

    Vor kurzem blasenentzündung antibiotika

    Scheidenpilz clotrimazol
    Eileiter Entzündung antibiotika
    Usw

    Glück hängt nicht von dem ab was du hast, Glück ist eine Sache der inneren Einstellung 🌹

    #121251

    Hallo liebe @Miina

    ja bei mir geht es auch so in der Art, dass eine gesundheitliche Baustelle die nächste Jagd. Das ist wie ein Fehler im (Gesamt)System. Glaube schon, dass das alles irgendwie zusammen hängt auch.

    Bin da auch viel drüber im Kontakt mit meiner Genesungsbegleiterin und sie denkt das auch und es gibt oft (manchmal ziemlich esoterisch angehauchte!) Erklärungen, für die körperlichen dann psychosomatischen Erkrankungen. So weiß ich es bei der Blase zum Beispiel geht es um einen Psych. Konflikt, der irgendwie mit festhalten wollen und loslassen zusammen hängt…

    Vielleicht kannst du dich mal bei einem Heilpraktiker vorstellen, falls das etwas für dich ist? Ich war kürzlich bei einer Frauenberatungsstelle (gegoogelt) und habe mich da auch sehr gut aufgehoben gefühlt..

    alles Gute für Dich!

    escargot

    #121253
    FMSFMS

    Ich kann das jetzt nicht so bestätigen, dass das Immunsystem durch die Medikamente schlechter wird. Denke auch nicht, dass da wirklich ein Zusammenhang besteht.

    #121263

    Ich kann zum boosten des Immunsystem nur immer auf Bio weissen losen Tee verweisen.

    Hier mal zum drüber lesen, ist echt interessant was für Wirkungen der hat.

    https://praxistipps.focus.de/ist-weisser-tee-gesund-einfach-erklaert_97130

    morgens 200 Quentiapin, 50 Doxepin, 2mg Risperidon, 150 Ofiril, 200 Thyroxin.
    Mittags 50 Doxepin (AD),
    abends 400 Quentiapin, 50 Doxepin, 150 Ofiril,die Pille
    Bedarfsmedi Lorazepam

    #121295

    Im Drogeriemarkt kann man einfach auch so Tabletten zur Unterstützung des Immunsystems kaufen, oder ein Mineralstoff- und Vitaminpräparat, das sicher eine ähnliche Wirkung hat.

    Grüßle von Molly

    Normalerweise 400mg Amisulprid. Derzeit nach vermehrter Symptomatik noch 500 mg.

    Blutdrucksenker: 2x2mg Doxagamma, 2x5mg Ramipril, 12,5 mg HCT als Diuretikum

    #121324

    Ich war heute auch schon im Krankenhaus, weil mir meine Befunde und mein Herzstechen Angst gemacht haben. Sie haben ein kurzes EKG gemacht und Blut abgenommen und angeschaut und dann haben sie noch ein Röntgen gemacht.

    Herzinfarkt und Lungenembolie werden ausgeschlossen durch die Untersuchungen, aber ganz fit fühle ich mich nicht immer.

    Ich soll meinen Termin beim Internisten wahrnehmen sagten sie.

    #121330

    Wenn man von den Neuroleptika ausreichend Schlaf bekommt, sind sie förderlich für das Immunsystem, glaub ich.

    #121534

    Nach Gesprächen mit meinem Arzt konnte ich herausfiltern das Antidepressiva wohl Schwächen und Infektionen begünstigen.

    Glück hängt nicht von dem ab was du hast, Glück ist eine Sache der inneren Einstellung 🌹

    #121616

    Hallo @Miina,

    dass Neuroleptika das Immunsystem nicht aktiv stärken werden, kann ich mir gut vorstellen, zumindest nicht bei mir.

    Mit zu hohen NL-Dosen war es bei mir so, dass ich kaum Gefühle mehr empfunden habe und mir kaum etwas mehr wichtig war, auch nicht meine eigene Gesundheit usw. Und es ist ja bekannt, dass Glückshormone zur Stärkung des Immunsystems entscheidend beitragen. Glücksempfinden hatte ich nicht bzw. höchstens sehr gedämpft während der Behandlung mit zu viel Neuroleptika.

    Allerdings ist es keine Empfehlung zur Reduktion oder zum Absetzen der Neuroleptika, aber das versteht sich ja hoffentlich immer selbst.

    LG,
    Mowa

    #122775

    Ich weiß nicht ob Neuroleptika das immunsystem Schwächen, aber ich denke der Streß durch die Krankheit schwächt das immunsystem, dazu noch die schlechte Ernährung wenn es einem mies geht und man sich tagelang Pizza in den Backofen schiebt.

    So ähnlich ist es bei mir zumindest.

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.