Mich machen Medikamente (oder Psychose) unglücklich

Home Foren ALLGEMEIN Mich machen Medikamente (oder Psychose) unglücklich

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #189737

    Hallo. Ich nehm zurzeit Quetiapin und Zyprexa und ich brauch sie auch, kann ohne gar nicht mehr leben. Aber irgendwie bin ich etwas unglücklich.

     

    ein alter Spruch von Psychotikern ist, dass man alles was man an Energie in die Psychose steckt, wieder zurückbekommt

    #189743

    Ja es ist bitter, was man alles wegen den NL’s aufgeben muss. Ich habe mich damit abgefunden, wobei ich auch ein AD nehme. Citalopram. Das Standardmedikament schlecht hin. Vielleicht bringt es Dir auch was, ein AD zu nehmen.

    Hoffe es geht Dir bald besser?! Gute Besserung :bye:

    #189773

    Verstehe ich. Ich bin bei 10 mg Abilify und bin langsam richtig fertig. Ich weiß nicht wie ich das ganz wegbekomme. Muss ich aber wegen QT . Abilify macht zwar glücklich aber das birgt ein Abhängigkeitspotential. Ohne Medikamente wird es anstrengend.


    Keto bzw. Low Carb, Bodybuilding natural

    #189815

    Neuroleptika senken außer dem Dopaminspiegel auch den Serotoninspiegel, der fürs glücklich sein zuständig ist.

    Grüßle von Molly

    400mg Amisulprid 1-0-0-0

    Blutdrucksenker: 4mg Doxagamma 1-0-1-0, 5mg Ramipril 1-0-1-0, 25 mg HCT als Diuretikum 1-0-0-0

    #189836

    Abilify gibt Glücksgefühle. Wird auch bei anderen Erkrankungen eingesetzt.


    Keto bzw. Low Carb, Bodybuilding natural

    #189874

    Mich macht meine ganze Krankheit unglücklich, das hat weniger mit den Medis zutun.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.