Medikamente nicht wirksam

Home Foren ALLGEMEIN Medikamente nicht wirksam

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 36)
  • Autor
    Beiträge
  • #125730

    Guten Morgen an euch

    Trotz der regelmäßigen Medikamenteneinnahme habe ich immer noch stärkere Symptome. Das Abilify liegt jetzt bei der Höchstdosis von 30mg und zum Schlafen nehme ich noch Seroquel 150mg und zusätzlich ein AD. Sowohl die depression wie auch die Stimmen sind immer noch sehr stark da.

    Ich kann mir nicht erklären warum das so ist. Mein Arzt meinte, dass das Abilify leider kein starkes NL ist und wir eventuell nochmal umstellen müssten. Kennt ihr ein NL, was stärker ist (außer Haldoperidol)?

    Vielen Dank für jeden Tipp!

    #125733
    FMSFMS

    Da kämen zum Beispiel Risperdal, Zyprexa oder Leponex in Frage. Ich selbst nehme Zyprexa und fahre im Moment damit ganz gut. Stimmen sind aber nach wie vor da, aber ein bisschen mehr im Hintergrund.

     

    #125735

    <p style=”text-align: left;”>@FMS danke! Hast du unter Zyprexa irgendwelche Nebenwirkungen? Ich habe oft mit starker Unruhe und Gewichtszunahme zu tun…</p>

    #125736
    FMSFMS

    Nein, eigentlich wenig. Ich nehme die Velo-Tabs (Schmelztabletten) und habe darunter kein Gramm zugenommen. Und ich bin viel ruhiger. Unter Abilify war ich so dermaßen unruhig zum Beispiel, ich bin bald wahnsinnig geworden. Unter Zyprexa ist das fast völlig weg.

    Man sagt – und ich kann es bestätigen -, dass man unter den Zyprexa Schmelztabletten nicht zunimmt. Und alle, die ich kenne, die auch die Schmelztabletten nehmen, haben da die selbe Erfahrung gemacht.

    Risperdal hingegen macht eher auch unruhig. Leponex macht wohl auch eher ruhig, hat aber als Nebenwirkung auch starke Gewichtszunahme.

    #125744

    Hab gehört, Abilify wirkt nicht so gut gegen Positivsymptomatik. Amisulprid/Solian hilft mir gut, aber komplett weg sind die Stimmen in meiner Dosierung auch nicht. Es ist aber immerhin gut auszuhalten.

    Grüßle von Molly

    Normalerweise 400mg Amisulprid. Derzeit nach vermehrter Symptomatik noch 500 mg.

    Blutdrucksenker: 2x2mg Doxagamma, 2x5mg Ramipril, 12,5 mg HCT als Diuretikum

    #125750

    @molly Amisulprid darf ich leider wegen ausbleiben der Regel und Milchstau nicht mehr nehmen…


    @FMS
    danke! Ich werde das mal ansprechen.

     

    Momentan habe ich das Gefühl die Psychose und die depression werden schlimmer, als würden die Medikamente gar nicht mehr anschlagen…

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 days, 3 hours von AvatarKoalabaer.
    #125755

    @koalabaer, das hatte ich auch und habs trotzdem weiter genommen.

    Grüßle von Molly

    Normalerweise 400mg Amisulprid. Derzeit nach vermehrter Symptomatik noch 500 mg.

    Blutdrucksenker: 2x2mg Doxagamma, 2x5mg Ramipril, 12,5 mg HCT als Diuretikum

    #125756

    @molly mein Arzt meinte, diese Nebenwirkungen würden auf Dauer nicht gehen. Deshalb meinte er ich dürfte es nicht mehr nehmen.

    #125775

    Ich nehme Quentiapin (Seroquel) 600mg am Tag auf 2x verteilt, 2mg Risperidon, das andere ist gegen Angst und Depression, höre keine Stimmen, nur meinen Nachbarn und das weiss ich weil ich die Blk.Tür offen habe und es hier relativ hellhörig ist.

    Aber ich hab zugenommen. War mir aber lieber als die Symptome. :bye:

    morgens 200 Quentiapin (NL), 50 Doxepin (AD), 2mg Risperidon (AP), 150 Ofiril (AE), 200 Thyroxin (Schilddrüsenmed.).
    abends 400 Quentiapin (NL), 50 Doxepin (AD), 150 Ofiril (AE),die Pille
    Bedarfsmedi Lorazepam

    #125783

    Ich habe unter Zyprexa Schmelztabletten 10kg zugenommen.

    Aber das geht ja noch …..

    #125804

    manchmal kann das etwas dauern @Koalabaer… aber ja es stimmt , abilify ist gegen starke Symptome nicht immer ausreichend wirksam… aber auch dies ist bei jedem inviduell…. leider ist es so , das es eine Weile dauern kann , bis man das “richtige medikament” in der richtigen dosis hat  …. so das symptome gut eingedämmt sind und Nebenwirkungen nur minimal..

    bleib positiv und gib nicht auf!

    LG Rispi

    Niedrige dosis risperidon als monomedi.
    1,25 mg täglich
    mittags 1 mg und Nachts 0,25 mg

    #125823

    Ich nehme 20mg zyprexa und 10mg Ablilify. Bei mir sind die Stimmen ganz weg. Frag mich nicht wie es mir vor kurzem ging.

    Vom Zyprexa nehme ich die Velo Taps.

    ich habe in den letzten Wochen trotz extremer Medikamenten Erhöhung nicht zu genommen. Mach dir keine Angst im Voraus. Die Medikamente wirken ja auch bei jedem anders was auch das Gewicht betrifft.

    #125826

    Danke für eure Antworten! Wir probieren seit einem Jahr mit Medikamente herum und haben bisher keine wirklichen Erfolge erzielt. Mich macht das langsam sehr hoffnungslos. Ich kann mir nicht vorstellen, noch ein Jahr mit den Symptomen auszuhalten… Auch die depression ist trotz AD wieder schlimmer. Das kann doch alles nicht sein.. vielleicht gibt man mir doch nur Placebos…

    #125827

    @koalabaer, ich hatte mal das AD Amitryptillin, das hat so ein leeres Gefühl gemacht, fand ich zu schlimm und bin dann auf das Doxepin rüber und konnte dann wieder etwas weinen und wut fühlen. Aber keine positiven Gefühle. Hab jetzt ein drittel reduziert in Absprache, wollte eigentlich langsam ganz runter, aber jetzt mit meinem Hund Ben, keine einfache Situation, deshalb lass ich es erstmal so…. 2 x tägl. 50mg.

    morgens 200 Quentiapin (NL), 50 Doxepin (AD), 2mg Risperidon (AP), 150 Ofiril (AE), 200 Thyroxin (Schilddrüsenmed.).
    abends 400 Quentiapin (NL), 50 Doxepin (AD), 150 Ofiril (AE),die Pille
    Bedarfsmedi Lorazepam

    #125828

    @ Koalabaer. Ich kann dich gut verstehen und es nachvollziehen. Du schaffst es auch das es dir bald besser geht. 🍀

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 36)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.