Kränkungsportale brauche ich nicht !

Home Foren Austausch (öffentlich) Kränkungsportale brauche ich nicht !

Dieses Thema enthält 11 Antworten und 9 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Bartholomew vor 1 Woche.

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #99030

    Da Schizophrenie-online zum Kränkungsportal mutiert, verabschiede ich mich final von hier !

    Sehr geehrter ADMIN, meine gesamten Beiträge bitte löschen !

    #99035

    Nur mal so aus Neugier, was meinst du genau? @achim54

    Habe mir deine letzte Postings angeschaut und bin schon ein wenig erstaunt, das du jetzt so einen Thread hier öffnest.

    Weil jemand deine Vorschläge bezüglich Neuroleptika nicht toll fand?

     

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche, 1 Tag von PlanB PlanB.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche, 1 Tag von PlanB PlanB.
    #99053

    Weil jemand deine Vorschläge bezüglich Neuroleptika nicht toll fand?

    Dem muß ich beipflichten nur weil jemand deine Ratschläge nicht annimmt oder sie noch nicht mal besonders g elungen findet, bist du gekränkt? Echt jetzt.

     

    Ich will ja zum Leben sagen jeden Tag wie er auch sein mag.

    #99059

    Man muss ja auch bedenken, dass er gerade aus der Klinik kommt und Schizophrene oft ein bisschen sensibler sind.

    Aber mit Kränkung hat das für mich auch nichts zu tun, wenn er wirklich das meint :scratch: :wacko:

    Naja… vllt überlegst du es dir ja noch anders, wenn du dich beruhigt hast :bye:

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche von Lisi Lisi.

    Liebe Grüße Lisi

    Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben
    (George Bernhard Shaw)

    #99069

    Moin! Wir werden es wohl nie erfahren, was nun los war. Achim hat sein Statement abgelassen und verschwindet, wie es oft hier Menschen machen, die sich verletzt fühlen. Eine Klärung findet da dann nie statt. Furchtbar ist das!

    #99106

    “vllt überlegst du es dir ja noch anders, wenn du dich beruhigt hast”

    Ja, wenn man ein oder zweimal über was schläft, kann man Kritik oder Schelte ziemlich leicht aushalten.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche von Yuri Yuri.
    #99109

    War das Ironie @yuri?

    Ich finde schon, dass man nach 1-2 mal drüber schlafen merkt, dass man vllt überreagiert hat….

    Liebe Grüße Lisi

    Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben
    (George Bernhard Shaw)

    #99113

    Nein, das habe ich so gemeint. Ich wende die Technik auch für mich selbst an. Man braucht nur etwas Energie, dass man eben etwas Zeit verstreichen lässt. Aber dann erledigt sich das Problem – übermäßiger Ärger mein ich jetzt – fast von selbst. Immer gelingt einem das natürlich auch nicht, vor allem wenn man gerne affektiv und impulsiv reagiert.

    Ich denke sogar, man kann damit die Vulnerabilität auf ein gesundes Maß herabsenken und das üben bei jedem neuen Konflikt. Hoffentlich klingt das jetzt nicht wie eine Binsenweisheit. ;)

    #99127

    Das ist echt blöd gelaufen und wenn ich gewusst hätte, dass jemand so extrem verletzlich ist und schnell gekränkt, dann hätte ich mich echt viel sensibler ausgedrückt, aber bei solchen extremen “Ratschlägen” da ist es mir echt nicht mehr gelungen hundert Prozent cool zu bleiben und meine Sprache da noch extrem zu verschönern, damit ich ja keinen zu Nahe drehte.

    Ich finde den Beitrag einfach extrem krass den er mir da entgegenschleuderte, man muss sich nur mal vorstellen da würde jemand den bekommen, der vielleicht wirklich nicht weiß was er tun soll, ich finde nicht, dass man sich so weit raushängen sollte aus dem Fenster und so konkrete Medikamententipps geben sollte, da kann unter Umständen die Menschen extrem in die Irre führen.

    Mich hat es ja eher verärgert, deshalb habe ich meinen Beitrag so geschrieben, wenn jetzt jemand aber überhaupt keine Kritik zulässt, dann kommt sowas dabei raus.

    Es tut mir auf jeden Fall leid und ich wollte niemanden hier so kränken, dass er gleich schon flüchtet, aber ein bisschen verstehen sollte meine Reaktion vielleicht auch, wegen der genannten Gründe.

    #99184

    Zuerst möchte ich Achims Beitrag, an dem sich diese Diskussion entzündete, nochmal hereinkopieren:

    “Also nochmal zu Dir, lieber Bartholemew: Da sind ja Anzeichen, dass es Dir nicht so gut geht. Ich würde das Seroquel nicht so weit runterfahren, Du nimmst ja praktisch gar keine relevante Dosis mehr . Wenn Du allein mit Solian weiterbretzeln möchtest, dann würde ich da eine Dosis von 600 mg nehmen. In jedem Fall mit dem behandelnden Psychiater absprechen.

    Im Zweifel würde ich an Deiner Stelle – eher als Leponex – eine Kombi mit etwas Haldol ausprobieren, wenn Du in die Psychose abrutschst, also z.B. 400 mg Solian + 5 mg Haloperidol.”

    Lieber @bartholomew , ich sehe nicht, daß Achim dich da zu irgendetwas überreden wollte. Er schreibt ja extra dazu, daß du das mit deinem Psychiater absprechen sollst. Es war eben Achims Erfahrung, die er gerne mit dir teilen wollte. Du könntest mit deinem Psychiater besprechen, ob das eine Option ist, falls du mit deiner derzeitigen Medikation nicht gut zurechtkommst. Ob du das tun möchtest oder nicht, das hat Achim ja offen gelassen.

    Und da wir wohl alle hier immer wieder mal Phasen haben, wo wir dünnhäutiger sind und uns leichter angegriffen fühlen, hoffe ich, daß du @achim54 , es dir nochmal überlegst und dich weiterhin hier einbringst. Es wäre schade, wenn du dich hier nicht mehr wohlfühlen würdest und deshalb den Kontakt abbrichst.

    Falls du das hier noch liest, alles Liebe dir und Gottes Segen auf den Weg,

    Seren

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche von Avatar Serendipity.
    #99193

    Hallo Achim,

     

    fände es auch gut, wenn Du Dir das nochmal überlegst.

    Eigentlich kommen hier doch alle gut miteinander aus*.

     

    also denk doch nochmal drüber nach! Ich glaube viele würden sich auch freuen, wenn Du bleibst.

    Je mehr aktive Teilnehmer, desto besser eigentlich,  oder?

     

     

    * Naja, außer ich mit Plan B im Corona-Thread ;)

    #99201

    Wenn ich das wirklich alles falsch verstanden habe und ich das falsch gedeutet habe, dann entschuldige ich mich dafür.

    Ich habe leider manchmal das Gefühl falsch behandelt zu werden und bin dann vielleicht echt angefressen, es tut mir leid, wenn ich das wirklich so falsch verstanden habe.

    Bleibt cool, jeder ist willkommen hier

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.