Ist das Teil der schizophrenie?

Home Foren ALLGEMEIN Ist das Teil der schizophrenie?

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Autor
    Beiträge
  • #53951

    Hallo,
    Ich führe derzeit eine homosexuelle Beziehung zu einer frau.
    Sie selbst hat Borderline.

    Sie wirft mir öfters vor ich sei abwesend und gefühlskalt.. Oder würde sie behandeln als sei sie mein Spielzeug.
    Ich habe öfters gefühlsblindheit und konnte auch eigentlich nochnie auf die Bedürfnisse anderer eingehen.

    Ich weiß manchmal garnicht was diese Frau eigentlich von mir will, sie reitet ständig auf den gleichen Themen rumm und es nervt mich tierisch.

    Wird man als schizophrener gefühlskalt?
    Oder bin ich einfach nur narzistisch veranlagt?

    #53955
    Anonym

      Vielleicht liegt’s am Borderline? Aber damit kenne ich mich nicht aus.

      #53957

      Eine gefährliche Mischung?

      Du schreibst, als würde dir sie nicht recht am Herzen liegen.“sie nervt mich tierisch“..

      Ich bin dankbar, für das was war, bin dankbar für das was ist und ich bin dankbar für das was kommen wird.

      #53958
      Anonym

        Kenne ich zu gut,

        War früher mal in einer borderlinerin verliebt, das kann /muss aber nicht in die Hose gehen…kommt immer darauf wie stabil die ist und wie sie mit der Krankheit umgeht-es ist wohl bekannt das die erkrankten in einer schwarz – weiss Welt leben

        LG Marcilie

        #53959

        Hm – kann auch sein das sie ihre eigenen Probleme mit Gefühlen in dich projiziert?

        Aber auch mit Schizophrenie fühle ich mich Gefühlskalt, abgestumpft, was wohl auch teils an den Medikamenten liegt?

        #53960

        Mach Dir keinen Kopf, sei nicht traurig, manchmal antwortet wer, manchmal nicht. Du bist ja noch neu, die Forumteilnehmer müssen Dich vielleicht erst noch über Deine Beiträge kennen lernen.

        #53962
        Anonym

          @chochon dinde, :-)

          „Mach Dir keinen Kopf, sei nicht traurig, manchmal antwortet wer, manchmal nicht. Du bist ja noch neu, die Forumteilnehmer müssen Dich vielleicht erst noch über Deine Beiträge kennen lernen.“

          War das auf mich bezogen?

          Gruss

          #53969

          Hoppla…mein Beitrag gerade sollte in ein anderes Thema rein. Tschuldigung.

           

          @ Marcilie, ja.

          #53971
          Anonym

            Kein Problem @chochon dinde.. ;-)

            Danke für dein mut und deiner Info.. Bin ja erst neu hier und kenn mich hier noch nicht so aus , wie das hier abläuft.. :-)

             

            Gruss, marcilie

            #53998

            Ich kann nur für mich sprechen, ich habe bei mir schon eine gewisse Emotionslosigkeit bemerkt. Aber das ist wohl bei jedem verschieden, der unsere Erkrankung hat. Sie äußert sich ja sehr individuell. Aber wenn es mir gut geht, kann ich mich auch mal über was freuen, das hängt bei mir von der Tagesform ab.

            #54072

            Hi, als ich direkt in der Psychose war, konnte ich jemanden nicht trösten, aber sagte dem das auch, das es mir leid für ihn täte (also der Tod von jemandem) aber ich das nicht so richtig zeigen könnte. Damit war alles gut. Heute komm ich an Traurigkeit und Wut ran, aber nicht an Freude. :bye:

            48 Jahre, D
            morgens 200 Quetiapin (NL), 50 Doxepin (AD), 2mg Risperidon (AP), 150 Ofiril (AE),
            200 Mi+So + 175 Thyroxin (Schilddrüsenmed.).
            abends 400 Quetiapin (NL), 50 Doxepin (AD), 150 Ofiril (AE)
            Bedarfsmedi Lorazepam

            https://hamasi-ben-ihmz-achthamar.hpage.com/willkommen.html

            #54134
            FMS

              Naja, das kann genauso gut am Borderline liegen. Borderliner reagieren sehr sensibel darauf, wie Leute sich ihnen gegenüber verhalten.

              Dann kommt hinzu, dass Neuroleptika einen wirklich etwas gefühlskälter werden lassen, so dass man weniger sensibel ist.

              Letztendlich ist es aber meist schwer eine vernünftige Beziehung zu einem Borderliner zu führen. Ich war auch mal mit einem zusammen, war eine Katastrophe.

              #54142
              Anonym

                Hallo Miina,

                ich rede schon seit 3 Jahren fast täglich mit einer Frau, die auch an Borderline erkrankt ist. Ich bin ja männlich und bin da der „Sorgenonkel“. Nun, also ich kenne das nur zu gut, dass jemand mit der Persönlichkeitsstörung sein Thema immer wieder durchkaut. Das geht manchmal stunden- und tagelang immer in die Runde. Das ist, glaube ich, bei diesen Menschen weit verbreitet und nicht ungewöhnlich. Das kann natürlich nerven, wenn man es nicht so kennt. Kennt man es und kann es verstehen als etwas, das die Partnerin oder die Gesprächspartnerin einfach braucht, dann ist es, jedenfalls für mich, völlig in Ordnung und man kann dabei die Ruhe behalten. Du brauchst auch nicht unbedingt eine Lösung anbieten. Das wäre sogar manchmal schlecht. Sondern es ist dann wichtig, einfach als Zuhörer zur Verfügung zu stehen.

                Wenn Du nach einem Rat oder Deiner Meinung gefragt wirst, dann fragt sie das sicherlich ganz direkt, sonst kannst Du Dir Deinen Rat oder Deine Meinung in die Haare schmieren. Das kommt sowieso nicht an.

                Also, Du musst Dich dann also in so einem Fall von der Borderlinerin benutzen lassen, damit sie selbst ihr Problem irgendwie lösen kann. Sie selbst hat nämlich, dann, wenn sie immer in die Runde redet, ganz viel inneren Druck. Den kann sie durch das Reden abbauen. Darum geht es dabei im Grunde. Nicht so sehr um die Problemlösung. Dazu ist sie, wenn sie sich erst einmal abgeregt hat, selbst gut in der Lage oder aber sie fragt Dich nach Deinem Rat.

                Dass Du genervt bist, das ist jedenfalls kein Teil der Schizophrenie, würde ich sagen, sondern total normal. Aber wenn Du sie liebst, dann hältst Du das aus.

                Andererseits ist es aber auch bekannt, dass Schizophrene in einer Beziehung mit Borderlinern immer „draufzahlen“. Also, das ist ein Problem, finde ich, das ich auch schon festgestellt habe. Das sollte Dir klar sein und damit solltest Du umgehen können.

                Viele Grüße

                Grenfell

                #54150

                Hallo @grenfell

                Danke für dein ausführlichen Beitrag.

                Ich kann das manchmal garnicht so ab, I’m Moment geht’s mir psychisch neahmlich selbst nicht so gut.

                Habe mich heute getrennt von ihr,

                Muss mich ja auch irgendwo schützen.

                 

                #54175
                Anonym

                  Hallo Miina,

                  das ist natürlich sehr schade. Vielleicht findet ihr noch wieder zusammen. Und wenn nicht: Das Leben geht immer weiter. :-)

                  Viele Grüße

                  Grenfell

                Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
                • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.