intervallfasten und erhöhte familienbeihilfe…

Home Foren Austausch (öffentlich) intervallfasten und erhöhte familienbeihilfe…

Ansicht von 10 Beiträgen - 16 bis 25 (von insgesamt 25)
  • Autor
    Beiträge
  • #84474

    danke @braddock

    #84681

    danke @braddock !

    mittlerweile glaube ich, dass ich die 10.000 euro im jahr 2019 überschritten habe. es war schon 2018 knapp! ich hoffe aber, dass ich den überstiegenen betrag „nur“ zurückzahlen muss und trotzdem weiterhin anspruch auf erhöhte familienbeihilfe haben werde.

    heute geht ich zu meinem neurologen und psychiater und lasse mir von ihm ein gutachten schreiben! der herr von der anwaltschaft für menschen mit behinderung glaubt, dass das gutachten vom dezember 2018, in dem ich das letzte mal stationär im krankenhaus war, zu lange her ist.

    #84782

    ich bekomme, hoffentlich noch rechtzeitig, vor dem 06.03., einen termin beim neurologen bzw. psychologen zugeschickt… jetzt eilt es wirklich…

    #93885

    ich bekomme, hoffentlich noch rechtzeitig, vor dem 06.03., einen termin beim neurologen bzw. psychologen zugeschickt… jetzt eilt es wirklich…

    Wie ist die Sache ausgegangen? Hast du schon einen Bescheid bekommen?

     

    #95920

    @Braddock  danke für die nachfrage! ich habe vor zwei wochen einen brief bekommen, in dem steht, dass ich die erhöhte familienbeihilfe noch mindestens bis zum september 2020 bekomme.  für weitere informationen sollte ich einen brief bekommen, auf den ich schon seit längerem warte.

    dank des intervallfastens habe ich etwas über drei kg verloren, die ich nun schon seit einigen wochen erfolgreich halte :good:

    Lg

    #96126

    nach eben geführtem telefonat mit dem finanzamt weiß ich nun, dass ich die erhöhte familienbeihilfe noch bis zum september 2020 bekomme. im september sollte ich ein weiteres schreiben bekommen.

     

    #129374

    die erhöhte familienbeihilfe bekomme ich sicher weiter bis märz 2021.

    #156090

    Die erhöhte Familienbeihilfe wird wegen Corona bis Juni 2021 verlängert.

    #187668

    Die erhöhte Familienbeihilfe bekomme ich bis März 2023 :)

    Das Intervallfasten habe ich schon länger aufgegeben, überlege mir aber, damit wieder anzufangen. Beim letzten Mal habe ich etwas übertrieben, auch bei Feiern mit Freunden nach 17:00 Uhr nichts mehr gegessen, obwohl das die anderen gemacht haben. Seit kurzer Zeit, seitdem das Wetter wieder kälter ist, gehe ich einmal der Woche Therme (Sauna) und mache einen Fasttag und nehme außer Obst, ungesüßte Säfte und Tees an dem Tag nicht mehr zu mir. Es ist alles eine Sache der Gewohnheit.

    Morgen bin ich bei meinem Hausarzt und ich hoffe, dass die Blutwerte passen. Ich hatte heuer schon eine größere OP und seitdem noch mehr Achtung vor Erkrankungen.

    #187896

    Die Werte beim Hausarzt passen, aber ich habe das erste Mal einen BMI von 25 und damit leichtes Übergewicht.

    Nach der OP, die ich heuer hatte, habe ich etwas zugenommen.

    Im Moment beschäftige ich mich mit dem Gedanken, wie ich wieder auf Normalgewicht komme. 3 kg weniger und diese zu halten, wäre gut. Mein Hausarzt meinte, das mit dem Abnehmen sei gar nicht so schwer, wie viele meinen würden. Etwas gesünder (mehr dunkles Mehl, wie zb Roggen und weniger helles) und weniger essen, viel Wasser oder ungesüsste Getränke zu sich nehmen, Sport, Bewegung, dann würde das schon klappen. Sport und Bewegung sind bei mir nicht das Problem, ich gehe Fitnessstudio, mache Sport von daheim aus und gehe, wenn möglich, zu Fuß überall hin. Das mit dem richtigen Essen fällt schon schwerer. Da spielt es eine große Rolle, Gewohnheiten überwinden zu lernen. Dabei tue ich mir generell schwer.

Ansicht von 10 Beiträgen - 16 bis 25 (von insgesamt 25)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.