#freebritney-Bewegung

Home Foren ALLGEMEIN #freebritney-Bewegung

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #172281

    Hallo,

    Ich bin ja eigentlich kein Fan von Diskussionen über Prominente. Aber ich denke die #freebritney-Bewegung und die Diskussion darüber betrifft uns ja schon irgendwie.

    Ich bin da echt zwigespalten: Natürlich sollte jeder selbst über sein Leben entscheiden können, Zwangsverhütung sehe ich auch kritisch, aber anderseits denke ich, dass es manchmal nicht anders möglich ist, als einen Vormund einzusetzen. Ich würde mir mittlerweile  was die Zwangseinweisung angeht sogar für mich wünschen, dass es jemand anderes für mich entscheiden darf. Auf ihren Instagramvideos sieht Spears für mich immer noch ein wenig  angespannt/ “nicht ganz klar im Kopf” aus. Ich finde es eher problematisch, dass eine ganze Reihe von Fans, die zum Großteil Laien im Bereich psychische Erkrankungen sind, sich zusammentun und Spears aus den Fängen der Vormundschaft befreien wollen.
    Ich bin der Meinung , dass sollte man schon den Experten überlassen. Vielleicht lassen die sich, aufgrund des öffentlichen Drucks, negativ beeinflussen.

    #172283
    Agi

      Das Problem bei Brtiney Spears ist, dass Vormundschaft in America ganz leicht geschieht. Ich kann dazu den Film (Netflix) I Care A Lot empfehlen. Das heißt, der Arzt sagt zum Beispiel; jemanden benimmt sich komisch, der Vormund tritt ein und entscheidet über das Leben des Betroffenen: Britney hat kein Sorgerecht für ihre Kinder, darf nicht Autofahren, keine weiteren Kinder haben etc. Sie ist Multimillionärin und ihr Vater war jahrelang ihr Vormund. Jetzt vor kurzem ist er zurück getreten, Britney durfte einen eignen Anwalt wählen. Sie war damals sehr schlecht beraten. Ihre Krise hatte sie vor den Augen der Welt, was genau weiß ich nicht; sie hat ihre Haare abrasiert. Das sollte kein Grund sein, sie über 10 Jahre in Vormundschaft zu stecken, ihre Familie hat finanziell sehr von ihrer Karriere profitiert.

      #172285
      Anonym

        Ich habe das schon eine ganze Weile verfolgt und muß sagen, ich finde es arg wie sehr ihr Vater und Family von ihr profitieren. Daher würde ich mir für sie sehr wünschen das wenn dann einen anderen Vormund bekommt, der ganz neutral ist.

        So wie sie sich auf insta gibt, ist es nicht gerade förderlich, aber ich denke, da könnten dann viele einen Vormund brauchen.

        Ich wünche ihr das Beste.

        #172287

        Daher würde ich mir für sie sehr wünschen das wenn dann einen anderen Vormund bekommt, der ganz neutral ist.

        Ja, ich denke bei soviel Geld auf dem Konto, sollte es wirklich eine neutrale Person machen, die nicht großartig davon profitiert. In dem Fall solltest es wirklich niemand aus der Familie sein.

        #172312

        Ich denke, nichts ist schlimmer für sie als so eine Vormundschaft. Wenn sie falsche Entscheidungen träfe, würde es besser für sie sein.

        #172457

        Was aus ihr wird, wenn sie wieder alles selbst bestimmen kann, wird man sehen. Ihre Familie gehört aber auf jeden Fall verklagt, weil sie sie finanziell so ausnutzen.


        NL: 1-0-0-0, 400 mg Amisulprid
        NL: 1-0-0-0, 5 mg Abilify
        Blutdruck: 1-0-1-0, 5 mg Ramipril
        Blutdruck: 1-0-0-0, 12,5 mg HCT Dexcel

        Grüßle von Molly

      Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
      • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.