Die Linsengeschichte

Home Foren ALLGEMEIN (öffentlich) Die Linsengeschichte

Ansicht von 3 Beiträgen – 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #351818

    der folgende Beitrag ist aus dem schizophrenie-forum.com , der dort gelöscht wurde, weil er zu heilsversprechend galt. Der Beitrag ist nicht von mir. Aber ich weiß auch nicht mehr von wem er war. Danke an den Unbekannten ;-) Ich hoffe es ist für ihn okay wenn ich ihn hier veröffentliche.

    Es war einmal ein kleiner Ort namens Seelenberg, versteckt in den Hügeln eines abgelegenen Waldes. In diesem Dorf lebte ein Mann namens Johann, der seit Jahren an schweren Psychosen litt. Seine Nächte waren von Albträumen geplagt, und seine Tage vergingen in einem nebligen Wahn.

    Johanns Leben änderte sich eines Tages, als ein geheimnisvoller Wanderer namens Elias in das Dorf kam. Elias war ein weiser Mann, der für seine Heilfähigkeiten bekannt war. Er hörte von Johanns Leiden und beschloss, ihm zu helfen.

    Elias sprach mit Johann und versprach ihm, dass er ein altes Familienrezept habe, das schon vielen geholfen habe, geistige Klarheit zu erlangen. Dieses Rezept war ein besonderer Linseneintopf, der, wie Elias behauptete, nicht nur den Körper, sondern auch den Geist heilen konnte.

    Elias’ Heilender Linseneintopf
    Zutaten:

    • 250 g grüne Linsen
    • 2 EL Olivenöl
    • 1 große Zwiebel, fein gehackt
    • 2 Knoblauchzehen, gehackt
    • 2 Karotten, in Scheiben geschnitten
    • 2 Stangen Sellerie, in Scheiben geschnitten
    • 1 große Kartoffel, gewürfelt
    • 1 Liter Gemüsebrühe
    • 1 Dose (400 g) Tomaten, gehackt
    • 1 TL Kreuzkümmel
    • 1 TL Kurkuma
    • 1 TL getrockneter Thymian
    • 1 Lorbeerblatt
    • Salz und Pfeffer nach Geschmack
    • Frische Petersilie zum Garnieren

    Zubereitung:
    Spüle die Linsen gründlich unter kaltem Wasser ab und lasse sie abtropfen.
    Erhitze das Olivenöl in einem großen Topf bei mittlerer Hitze. Füge die Zwiebel hinzu und brate sie an, bis sie weich und leicht golden ist.
    Füge den Knoblauch, die Karotten, den Sellerie und die Kartoffel hinzu und brate alles für weitere 5 Minuten.
    Rühre die Linsen unter das Gemüse und gieße die Gemüsebrühe sowie die gehackten Tomaten dazu.
    Würze den Eintopf mit Kreuzkümmel, Kurkuma, Thymian, und dem Lorbeerblatt. Lasse den Eintopf aufkochen.
    Reduziere die Hitze und lasse den Eintopf etwa 30-40 Minuten köcheln, bis die Linsen und das Gemüse weich sind.
    Entferne das Lorbeerblatt und schmecke den Eintopf mit Salz und Pfeffer ab.
    Serviere den Eintopf heiß, garniert mit frischer Petersilie.

    Elias bereitete diesen Linseneintopf sorgfältig für Johann zu. Jeden Tag aß Johann eine Schüssel des heilenden Eintopfs. Anfangs bemerkte er nur, dass sich sein Körper kräftiger und gesünder anfühlte. Doch nach einigen Wochen begann auch sein Geist klarer zu werden. Die Albträume verschwanden, und die Nebel seiner Psychosen lichteten sich allmählich.

    Nach einigen Monaten war Johann ein völlig veränderter Mensch. Er hatte nicht nur durch täglichen Verzehr seine geistige Gesundheit zurückgewonnen, sondern fühlte sich auch insgesamt ausgeglichener und glücklicher. Die Dorfbewohner waren erstaunt über seine Verwandlung und wollten das Geheimnis wissen. Johann erzählte ihnen von Elias und dem magischen Linseneintopf. Er verschwieg aber, dass er sich das gefilterte Linsenwasser auch regelmäßig per Darmspülung zuführte.

    Seelenberg wurde schließlich bekannt für seinen heilenden Linseneintopf, und Menschen aus nah und fern kamen, um diese wundersame Speise zu probieren. Johann lebte fortan als ein Symbol der Heilung und Hoffnung in seinem Dorf, dank Elias und seinem außergewöhnlichen Rezept.

     

     

    Fakt ist dass die Nahrungsempfehlung gut fürs Gehirn ist , gut bei Entzündungen. Und wenn nur einer eine Verbesserung spürt, dann war es den Beitrag schon wert.

    Ich persönlich koche Getreide mit Bohnen oder Linsen zusammen. Wenn man weiß dass das Gehirn zu 50% aus Eiweiß und zu 50% aus Fett besteht, dann erklärt sich auch das Linsen gesund sind, da viel Eiweiß drin ist.

    Aber bitte nicht die Medikamente absetzen nur weil ihr jetzt Linseneintopf esst.


    alles was man in die Psychose an Energie reinsteckt bekommt man zurück – Alter Spruch von Psychotikern.

    Keep it simple and stupid (Halte es einfach und dumm).

    • Dieses Thema wurde geändert vor 1 Monat von Ertl.
    #351824

    Fakt ist dass die Nahrungsempfehlung gut fürs Gehirn ist , gut bei Entzündungen. Und wenn nur einer eine Verbesserung spürt, dann war es den Beitrag schon wert.

    :gut:


    “Ich möchte Menschen glücklicher zurücklassen, als ich sie vorgefunden habe.” (Afghn. Sprichwort)

    #351857

    Vegane Ernährung macht halt Sinn. Sagt auch meine Kickboxtrainerin. Gibt es überhaupt nichts zu diskutieren.
    <p style=”text-align: left;”>Ich koche auch häufig mit Linsen. Ich spüle die aber nicht großartig ab, weil die verpackten Linsen aus dem Discounter eh schon sauber sind. Bei der Zubereitung eines Linseneintopfen, lasse ich zuerst die Linsen in kaltem Wasser aufweichen, das verkürzt die Kochzeit ein wenig und spart somit Energie und Geld. Für 4 Personen verwende ich 250g Linsen (halbe Packung 500g). Das Rezept finde ich schon ganz gut, aber in einen klassischen Linseneintopf gehört defintiv auch Säure dazu, egal ob man mit oder ohne Fleisch kocht. Viele nehmen einfach nur Essigprodukte (bspw. Weißweinessig, Tafelessig oder Apfelessig), man kann aber auch frische obstliche Säuren nehmen. Der Saft einer oder auch zwei frisch gepresster Zitronen oder auch einer Grapefruit gibt dem Eintopf noch eine leckere, fruchtige Note.</p>

Ansicht von 3 Beiträgen – 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Sie müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.