Blackout-Gefahr

Home Foren Austausch (öffentlich) Blackout-Gefahr

Ansicht von 9 Beiträgen - 16 bis 24 (von insgesamt 24)
  • Autor
    Beiträge
  • #182720

    @Molly , ich habe auch irgendwo gedacht um uns gefügig zumachen ist es von dringlichkeit

    uns klkein zu halten und uns angst zumachen , eventuell eine art kontrolle ?

    #182723

    Es geht bei Angstmache in der Regel einfach nur um Geld. @lucky
    Mit „Kontrolle“ hat das Null was zu tun.
    Schwurbel Aluhut Autoren möchten ihre Bücher verkaufen oder Hacker erpressen einen Landkreis.

    Große Blackouts gab es übrigens auch schon in der Vergangenheit, augenscheinlich ohne größere Verwerfungen.
    https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_major_power_outages

    #182752

    ich hoffe das beste , und steck lieber meinen kopf in den sand lieber @PlanB

    es geht immer um kohle immer

    #186900

    https://tvthek.orf.at/profile/Dok-1/13844820/Dok-1-Nichts-geht-mehr-Sieben-Tage-ohne-Strom/14111503/Dok-1-Nichts-geht-mehr-Sieben-Tage-ohne-Strom/15027448

    Diese Dokumentation, in der es um 7 Tage ohne Strom geht, war diese Woche bei uns im ORF zu sehen.

     

     

     

     

    #204351

    Seid ihr etwas vorbereitet?

    #204353

    Seid ihr etwas vorbereitet?

    Auf den Sommer? Und das es Abends länger hell sein wird und wir keine Heizung brauchen? ja

    #204599

    Seid ihr etwas vorbereitet?

    Ich habe mir, auch im Hinblick auf den Krieg in der Ukraine und unserer Abhängigkeit von Russland zur eigenen Stromversorgung, einen Wasservorrat von 10 Litern angelegt und eine Powerbank.

    Außerdem werde ich versuchen etwas Bargeld im Haus zu halten, Müllbeutel für das große Geschäft und ein paar Dosenkonserven zum Essen. Nikotinkaugummis könnten sich auch als nützlich erweisen.

    Keine großen Investitionen, dafür aber für den Fall der Fälle abgesichert.


    Hallo Welt (c) 2001

    #204747

    Danke für eure Rückmeldungen!

    Im Oktober vorigen Jahres, wo das Szenario einer „Blackout-Gefahr“ dargestellt wurde, war die Gefahr meines Denkens her eher utopisch.

    Inzwischen hat sich das leider vor allem auf Grund des Krieges in Europa drastisch verändert. Erschreckend verändert :-(

    Ich habe mich nie wirklich mit Politik und Geschichte beschäftigt,  erstmals etwas seit der Corona-Pandemie. Auch auch in der Schule habe ich eher auswendig gelernt, unsere Geschichte-Lehrerin meinte immer „die Geschichte wiederholt sich“.  Ein paar meiner Bekannten sagen, der Krieg Russland-Ukraine wäre voraussehbar gewesen…


    @PlanB
    Auf den Sommer vorbereitet, dass es abends länger hell sein wird und wir keine Heizung brauchen? Darauf ist sicher der Großteil der Bevölkerung „vorbereitet“ :-) Auf den Sommer freue ich mich auch schon sehr, die Tage werden schon länger…hoffen wir, dass bis dahin wieder etwas mehr Frieden eingekehrt ist.


    @rebus
    Danke für deine Rückmeldung und die Tipps von dir! Mein Freund und ich werden auch darauf achten, dass wir etwas mehr an Vorrat daheim haben und machen voraussichtlich am Freitag einen größeren Einkauf. Etwas mehr als für die nächsten Tage daheim zu haben, hätte sich wahrscheinlich schon immer als nützlich erweisen können…ein Kollege von mir meinte, nur 3 % der Bevölkerung hätten das und was die meisten vergessen, bei einem Blackout gibt es auch kein Wasser mehr aus dem Wasserhahn.

    #212408

    Habe mir nun 6 Flaschen Wasser gekauft für Notfälle. Demnächst noch 6 weitere Flaschen,  lagern derzeit im Keller.

Ansicht von 9 Beiträgen - 16 bis 24 (von insgesamt 24)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.