Atmung

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #145593

    Nicht an die Atmung denken. Aber die Atmung fließen lassen. Bewusst durchatmen. Auch beim Schlafen auf die Atmung konzentrieren. Bewusst den Reflex steuern. Hanf steigert bei mir das Atemvolumen weil es Bronchien öffnet. Werde wieder vaporisieren. Cbd Hanf natürlich. Und als Ergänzung die Atemtechnik.


    Keto bzw. Low Carb, Bodybuilding natural

    #145658

    @Interessiert

    Atmung ist ein Reflex. Man muss nicht auf sie achten. Je mehr man darauf achtet, um so verkrampft er wird man.

    Grüßle von Molly

    400mg Amisulprid 1-0-0-0

    Blutdrucksenker: 4mg Doxagamma 1-0-1-0, 5mg Ramipril 1-0-1-0, 25 mg HCT als Diuretikum 1-0-0-0

    #151132

    @interessiert Das Achten auf die Atmung hat mir auch beim Einschlafen oft geholfen, wenn ich ad hoc nicht einschlafen konnte. Jedoch ohne CBD etc.


    @Molly
    Dass die Atmung ein Reflex ist, ist sicher richtig aber meiner Erfahrung nach verkrampft man nicht, umso mehr man auf sie achtet. Es kann bei jedem unterschiedlich sein. Allerdings wird das Konzentrieren auf die Atmung auch bei Phantasie-Reisen, autogenem Training oder Meditationen genutzt. Ist auch nicht jedermanns Sache aber wenn, dann ist ein bewusstes Atmen eher ein Vorteil.

    Man kann nicht immer ein Held sein - aber man kann immer ein Mensch sein. (Goethe)

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.