Wie kann man Belastung und Stress gut aushalten?

Home Foren ALLGEMEIN (öffentlich) Wie kann man Belastung und Stress gut aushalten?

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 23)
  • Autor
    Beiträge
  • #808

    Grüß Euch,
    das finde ich wichtig. Ich versuche immer den Weg frei zu halten für die innere Emigration. Also, in jedem Moment kann ich sagen: Jetzt bin ich doch bei vollem Bewusstsein, krieg genug Luft und kann mir etwas zu trinken und essen besorgen. Es ist alles in Ordnung mit mir.
    Habt Ihr auch so einen einfachen Kniff?

    #815
    Anonym

      Dieser Kniff, bei dem man sich vorhält, dass alles ja noch viel schlimmer für einen sein könnte, hat bei mir schon starke Abnutzungserscheinungen angesetzt. “Lieber arm dran als Arm ab” na sicher doch, aber parallel dazu gilt auch “Lieber reich und gesund als arm und krank”. So tröstlich auch der Vergleich zu Schlimmerem sein mag, so frustrierend ist auch der Vergleich zu Besserem.

      #821

      ich bin leider so gut wie gar nicht stressresistent…
      mich werfen veränderungen und stress schnell aus der bahn und das äußert sich dann bei mir leider oft mit vermehrten symptomen…

      liebe grüße
      erdbeere

      #822
      Anonym

        Cbd ist das einzige was mir hilft. Aber auch nur begrenzt. Tavor hilft nur mäßig. Ich stelle mich aber den Herausforderungen und betreibe Sport. Es wird besser.

        #824

        mir hilft tavor zuverlässig und gut,
        habe es morgens und abends als festangesetzte dosis und kann bei bedarf noch nachdosieren an schlechten tagen…konnte aber meine feste dosis auch schon gut reduzieren …

        • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Jahre, 6 Monate von erdbeere.
        #826
        Anonym

          Wenn das Adrenalin zu hoch ist müsste ich mindestens 1 mg nehmen aber das tue ich nicht. Nehme 0,5 und bissl cbd. Das entspannt mehr.

          #827
          Anonym

            Vorm sv Training nehme ich ganz viel cbd. 30 mg Kaugummi und 50 mg cbd Tee und lasse die tavor weg. Damit schaffe ich Krav Maga und ähnliches einmal pro Woche. Ist wichtig für den Selbstwert.

            #828

            super das du das schaffst :)

            #829
            Anonym

              Am ehesten hilft mir noch, mir eine schöne CD aufzulegen und mir dabei ansatzweise das Paradies vorzustellen. Oftmals tut mir auch eine gute Mahlzeit ganz gut sowie Sonnenschein und andere “unpersönliche” Annehmlichkeiten.

              #830
              Anonym

                Ja CD habe ich auch. Emotional moves .

                #831

                hörbücher oder hörspiele hören hilft mir auch manchmal wenns noch nicht allzu schlimm ist

                #832

                Ich habe darauf noch keine Patentlösung gefunden; meist quäle ich mich durch, was natürlich auch was mit mir anstellt. Ist die belastende Situation oder die belastenden Situationen vorbei leiste ich meist ein Bier. Hilft nicht wirklich (trinke nicht wirklich; soll heissen hält sich durchaus im Rahmen); kommt mir dann mehr als keine Belohnung vor, aber ätzend ist schon, dass ich eigentlich ne Vielzahl von Situationen bei mir kenne, die mich in Stress bringen.

                Meist wird es dann aber auch nicht so heftig, wie vormals gedacht. Auch eine Erkenntnis.

                #833
                Anonym

                  ja, wenn’s ganz schlimm ist, kann ich mich nur noch ins Bett verkriechen und kann dann oftmals noch nicht einmal Musik u. ä. ertragen. Denn eigentlich wäre mir ja ein großer Teddybär, der mich in den Arm nimmt und mir all meinen Schmerz wegknuddelt, am liebsten.

                  #834

                  Ich versuche mit guter Planung und Routine dem Stress zuvor zu kommen. Ich finde es besonders stressig, wenn ich nicht weiß, was ich machen soll, wenn ich dann fieberhaft überlegen muss, was ich als nächstes machen sollte. Wenn ich mir das aber aufgeschrieben habe kann ich einfach eine Liste abarbeiten und muss nicht groß drüber nachdenken.

                  Daher ist mein Terminplaner mein bestes Mittel gegen Stress, aber auch ein Notizbuch, wo ich mir Dinge aufschreiben kann, die ich nicht vergessen möchte.

                  Und natürlich auch immer genug Zeit einzuplanen und nicht alles auf den letzten Drücker zu machen.

                  #860

                  In Zeiten großen Stresses hilft mir mein Mantra “Mach noch langsamer!”.

                  lg, DiBa

                Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 23)
                • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.