Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das die Psychose weiter-vererbt wird ?

Home Foren ALLGEMEIN (öffentlich) Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das die Psychose weiter-vererbt wird ?

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 78)
  • Autor
    Beiträge
  • #245928

    Ich glaube ich habe Mal gelesen daß hier jemand im Forum Kinder bekommen hat. Wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit das die Shizophrenie weiter vererbt wird ?


    Morgens: 2 MG Risperidon, 20mg Zeldox Mittags: 20mg Zeldox.Abends: 60mg Zeldox, 2mg Risperidon, 300mg Quetiapin.Lithium.

    #245931
    #245933
    Pia

      Hier eine neuere Studie dazu, @Arvisol. Die Studie ging über 10 Jahre, bis zum Sommer 2020:

      Gene bei psychischen Leiden nicht wichtig – UMC Utrecht (Studie)

       

      #245935

      Danke @ Pia und Danke Metallhead666


      Morgens: 2 MG Risperidon, 20mg Zeldox Mittags: 20mg Zeldox.Abends: 60mg Zeldox, 2mg Risperidon, 300mg Quetiapin.Lithium.

      #245936
      Pia

        Gerne, @Arvisol. Schönen Sonntag dir.

        #246035
        Anonym

          In meiner Familie kommt schizophrenie gehäuft vor. Mutter, Schwester und ich. Und Neffe der sehr dünnhäutig ist.

          #246038

          Ich habe meiner Mutter Vorwürfe gemacht, warum sie meinen deppresiven Vater geheiratet hat und warum ich jetzt krank bin.


          Morgens: 2 MG Risperidon, 20mg Zeldox Mittags: 20mg Zeldox.Abends: 60mg Zeldox, 2mg Risperidon, 300mg Quetiapin.Lithium.

          #246058
          Pia

            Ich habe keine Verwandten, die an Schizophrenie erkrankt sind.

            #246063

            Hallo @Metalhead danke für den Link

            Meine Tochter und mein Enkel haben die Mikrodeletation 22q11

            Meine Tochter hatte schon drei Schübe …zwei davon ganz krass.

            Aber sie hatte auch vor dem zweiten Schub gekifft .

            Also die Bereitschaft Schizophrenie zu bekommen hat das Syndrom das sie hat vererbt.

            • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 5 Monate von Oceana.
            #246068

            Also meine Mutter war bipolar und ich bin schizzoaffektiv. Ich sehe da schon einen Zusammenhang.

            #246070

            Bei mir sind außer mir keine Psychosen in der Familie aber nein Opa war dement

            Weiss nicht ob das zusammenhängen kann

            #246074

            Bei mir gab es bei Großeltern und Urgroßeltern keine Schizo, soweit ich weiß, bei Eltern und Geschwistern auch nicht. Da sind bei mir wohl Gammastrahlen aus dem Weltall eingeschlagen.

            #246088
            Anonym

              Meine Cousine mütterlicher seits hat das gleiche Leiden !

              #246089
              Anonym

                Stimmt on meinem Vater eine Cousine war noch schizophrenie erkrankt und ging leider ins Wasser um zu sterben.

                #246093

                Meinen Cousin väterlicherseits hatte es auch erwischt.

              Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 78)
              • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.