Sich aufdrängende Gedanken

Home Foren ALLGEMEIN Sich aufdrängende Gedanken

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #115250

    Nennt man dies zwangsgedanken?

    Ich hab es hinn und wieder mal das mein Kopf versucht mir Gedanken aufzudrängen das macht mir Angst bzw auch angstauslösende Gedanken.

    Zb ich hab eine Alexa im Schlafzimmer stehen, in letzter Zeit kommt vor das mein Kopf in Gedanken sagt Alexa (dann geht sie für gewöhnlich an), ich will den Gedanken aber nicht haben weil ich irgendwie Angst habe das sie dann anspringt, irgendwie gruselig weil ich ja nix sage nur in Gedanken.

    Ja verdammt ich weiß das es nicht normal ist und wahrscheinlich auch psychotisch.. Ich nehme ja nun amisulprid morgens 200mg und abends 300mg.das sollte eigentlich reichen… Eigentlich.. Ich hab das Glück das ich keinerlei Nebenwirkungen habe nichtmal milch Fluss.

    Kommen wir wieder zu meinen Gedanken.. Manchmal schreit mein Gehirn die ganze Zeit Satan das ist für mich als Christin echt beängstigend, nein ich höre es nicht es ist wie soll ich sagen mein Kopf will das ich dieses Wort denke.

    Das nervt echt! So bin ich den halben Tag oder Nacht damit beschäftigt meine Gedanken zu unterdrücken, manchmal helfe ich mit atosil nach damit Ruhe in Kopf kommt

     

    #115268

    Klingt leider ein bisschen psychotisch. Vielleicht reicht dein Medikament nicht. Das solltest du mit deinem Arzt besprechen, vor allem wenn es dich belastet.

    Klingt so als könntest du dich nicht von deinen Gedanken abgrenzen. Und sie einfach als das abtun was sie sind, Gedanken.

    Wenn man immer wieder etwas denken muss und da dran haftet und kaum Wiederstehen kann, dann klingt das nach Zwangsgedanken. Kann ich dir aber nicht genau sagen, was psychotisch ist und was Zwangsgedanken sind.

    Ich würde es meinem Arzt erzählen.

    Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können

    #115273

    Hallo Miina,

    das mit den sich aufdrängenden Gedanken kenne ich auch. Eine Zeit lang habe ich immer wieder bestimmte Sätze in meinem Kopf gehabt  mit austauschbarem Namen z.B. Xy geht aus dem Zimmer. Manchmal kommt das noch, aber ich habe gelernt es zu unterdrücken.
    Ich habe mir vorgestellt, dass ich mir die Aussage einverleibe und in mir aufnehme und dann kann ich über sie bestimmen.

    Gestern wurde immer wieder der Name eines Menschen genannt, den ich nicht ausstehen kann, aber nachdem ich meinen Stimmen gesagt habe, dass es mir hilft sich von ihnen zu distanzieren, haben sie damit aufgehört :wacko:

    Wenn du Angst hast, Alexa zu aktivieren, warum stellst du sie nicht aus oder woanders hin?

    Nun gut. Zur Zeit habe ich sowieso eine stabilere Phase, ab morgen bin ich mit großer Wahrscheinlichkeit festangestellt statt befristet. Das hilft auch sehr, zur Ruhe zu kommen.

    Für manche gehört die Existenz Satans zum Christentum dazu, von daher finde ich es erst mal nicht so verwunderlich, dass du an „Satan“ denkst. Aber wenn man persönlich nicht an dessen Existenz glaubt, ist es komisch, wenn man das Wort im Kopf hat. Am Anfang meines Stimmenhörens ging es viel um „Aura“, das war nichts womit ich je gedanklich zu tun hatte und interessiert mich noch immer nicht.

    Ich versuche meine Reaktion auf Stimmen und auch sich aufdrängende Bilder gedanklich besser zu kontrollieren. Mal funktioniert es besser, mal weniger. Es ist noch ein längerer Lernprozess. Die Stimmen sind manchmal Zufluchtsort und Folterkammer zugleich.

    Liebe Grüße,

    Fabia

    #115285

    Wenn es wirklich Zwangsgedanken sind, könnte die Gedankenunterdrückung die Gedanken sogar noch verstärken. Dann ist es die Kunst, die Gedanken vorbeiziehen zu lassen. Die Unterscheidung, ob es zwanghaft oder psychotisch ist, muss aber ein Spezialist machen.

    #115548

    Alexa


    @miina
    Kann ich mir vorstellen, wie diese Stimme Einzug hält in die Gedanken- und Traumwelt. Ja, ich würde sie auch verbannen, aus dem Schlafraum zumindest. Ich persönlich hätte Angst, dass die irgendwann zu viel/alles von einem weiß.

    #115593

    Hallo ihr lieben, danke für eure Antworten.

    Nach Gespräch mit meiner psychaterin kam raus das es wohl psychotisch ist.

    Sie sagte das amisulprid bisschen länger braucht um zu wirken, also heisst es erstmal abwarten.

    Die Alexa hab ich in meinem Schlafzimmer wegen wecker

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.