Heute 2 Bier ok?

Home Foren THERAPIE Heute 2 Bier ok?

  • Dieses Thema hat 10 Antworten sowie 8 Teilnehmer und wurde zuletzt vor vor 5 Jahre, 6 Monate von Anonym aktualisiert.
Ansicht von 11 Beiträgen – 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #9550
    Anonym

      Gestern 8 Uhr tavor genommen, darf ich ausnahmsweise ein Bier trinken? 0,75mg waren das.

      #9567

      Nein besser nicht…

      #9731

      @ Halbwahr,

      was ist denn passiert, das Du erst Tavor nimmst und noch einen kippen möchtest?

      Glaub nicht das es Dich umbringt, aber gut ist die Kombi bestimmt nicht.

      Lieben Gruss :bye:


      https://butterflys-pearl-kalina.hpage.com/willkommen.html
      https://hamasi-ben-ihmz-achthamar.hpage.com/willkommen.html

      D / 49Jahre
      Quetiapin 200 +400 , Risperidon 2mg, Doxepin 2x 50mg,
      Ofiril 2x 150mg, Bedarf Lorazepam
      L-Thyroxin

      #9777
      Anonym

        Ich sehne mich nach einem Rauschgefühl , aber habe eh nix getrunken und habe deshalb ein Kilo weniger , was gut ist.

        #9790
        Anonym

          Ich habe Arzt gefragt, 0,25 l darf ich trinken. So Telefone sind schon super lol, zwei Tage ohne tavor geschafft. Ist aber heute eine Ausnahme. Gestern wäre es nicht gut gewesen laut Arzt. Aber nach zwei Tagen darf ich. Grundsätzlich sollte man einen Tag tavor Pause machen wenn man was trinken will. Ist die Grundregel , sagt mein Arzt. Maximal wenn man Abilify nimmt eine Dose, weil das die Abilify neutralisieren kann.

          #14470

          Die Halbwertzeit von Tavor beträgt 10-20stunden.
          Also klar kannst du ein Bier Trinken, wenn du einen Tag davor 1mg Tavor nahmst.

          Bei mir wirken Benzos seltsamerweise paradox – also ich werde dadurch unglaublich aktiv und kann sogar ne Nacht durchputzen.
          Ganz verrückt.
          Die meisten nehmen es ja um Ängste zu bekämpfen oder um ruhiger zu werden.
          Mich putschen alle Medis dieser Art extrem auf.
          Besonders die Z- Benzos , wie Zopiclon.
          Nehme ich alle 1-2 Monate mal um zuhause Großputz zu machen. Wobei andere dabei einschlafen würden.
          Ganz seltsam…aber gut hier geht’s ja nicht um mich.

          Bei der Mischung von Benzos und Alkohol auf alle Fälle vorsichtig sein !
          Man fühlt sich total klar im Kopf aber ist das bei weitem nicht.
          Also das solltest du echt eher vermeiden.

          #14499
          Anonym

            Ich denke dass man als chronisch erkrankter, völlig und ganz auf den Alkohol
            verzichten sollte.

            Das klingt radikal. Dennoch empfinde ich es als nicht verantwortungsvoll mit einer schwerwiegenden psychischen Vorbelastung unter Medikamenteneinfluss auch noch Alkohol zu konsumieren

            Liebe Grüße
            Auster

            #14644
            Anonym

              Hallo liebe Gemeinde,

              das ist auch meine Meinung. Es reicht schon völlig, wenn man Psychopharmaka wegen seiner Krankheit einnimmt. Alkohol und andere Drogen machen alles nur schlechter, auf keinen Fall besser. Drogen ist ja völlig klar. Aber es ist auch ganz und gar kein Problem, auf Alkohol zu verzichten. Das mache ich schon seit Jahrzehnten und mir fehlt nichts.

              Viele Grüße
              Grenfell

              #14724

              Ich würd’s nur nicht zusammen nehmen und warten bis das Tavor aus dem Körper ist eben.

              #14727
              Anonym

                Ich trinke gar nichts mehr. Das hat mir damals nicht gefallen. Mein Rekord lag 2016 bei Kratom, Alk und tavor Mischung. Das war hässlich. 3 Punsch waren das. Nehme jetzt jeden Tag cbd und jeden zweiten 0,25 mg tavor. Wenn das nicht ausreichend ist trinke ich Lavendel Tee.

                #14856
                Anonym

                  Ich trinke ja auch schon länger gar keinen Alkohol mehr. Das lohnt sich…das Leben ist, wenn man den Suff einmal abhaken und vergessen konnte, nüchtern einfach besser irgendwie. Vor allem man selbst hat dadurch grössere Chancen, um…selbst auch einfach mal besser zu sein ;-)

                  Aber alkoholfreies Bier ist für mich ein guter Ersatz, wenn ich mir einfach mal zum Entspannen was leckeres zum Trinken gönnen will. Wer schon mal einen gewissen Suchtgrad erreicht hat, kann das vielleicht nicht mehr. Mir bekommt es aber gut und es triggert bei mir keine Gelüste. Trinke ich fast jeden Abend! Anfangs war’s komisch, weil der Alk fehlt bei’m Trinken, aber ich habe mich schnell dran gewöhnen können. Wenn man keins mit Alk mehr als Vergleich kennt, ist der geschmackliche Unterschied auch nicht mehr so schlimm.

                Ansicht von 11 Beiträgen – 1 bis 11 (von insgesamt 11)
                • Sie müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.