Hab die Schnauze voll

Home Foren ALLGEMEIN Hab die Schnauze voll

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #89074

    Hallo alle zu sammen

    Ich Simon 25 Hab heut meinem Bruder beistand geleistet.

    Er hat sich heute von seiner Frau getrennt und sie ist jetzt glauben wier zumindest im Frauenhaus.

    Ich bin mit den nerven am ende. Ich wusste schon als sie geheiratet haben das das nicht gut raus kommt. Hatte aber nicht den mut den mund auf zu machen. Seine Frau kommt aus Mexico hat dort keine zukunft ich bin arbeitslos und versuche mein Leben auf die reie zu kriegen mit mässigem erfolg. Ich frage mich inwifern ich diese situation hätte verhindern können. Ich glaube gar nicht !

    In letzter zeit schlafe Ich schlecht unter anderem weil ich mir sorgen mache, mein Vater hat sich vor kurzem einen rücken wirbel gebrochen meine Mutter nimmt medikamente weil sie einen Hirntumor Hatte und ich nehm medis weil ich shitzophren bin. Es ist ein Teufelskreis ich trinke regelmässig zu viel, nehme aber brav meine Medis. Hab ein aufgebot gekriegt wegen korona vom Zivielschutz das es jederzreit zu einem einsatz kommen kann. Ich weis nicht was ich tuen kann um schlimmeres zu vermeiden und bin wohl auch der denkbar schlechteste Ansprechpartner was das Thema angeht. Hab eigentlich schon genug eigene Probleme.

    Ich hab wieder Symthome trotz Medis frage mich also ob die Dosierung erhöt werden muss (trotz der nebenwirkungen die das mit sich bringt).Es ist schon erstaundlich wie sehr man ge f**** werden kan von der Welt um einen herum. Hab 15000 in kredite für kmus investiert und geb jetz meinem bruder auch noch 7000Fr. weil er eine neue Heitzung für sein Haus braucht die gut doppelt so viel kostet. Naja hoffe mal das ich die 15000 nicht in den sand gesetzt habe. Noch bin ich auch nach diesen Zahlungen Flüssig aber das stessd mich zusätzlich. Ich frage mich was ich verbrochen habe um al den Sch*** zu verdienen.

    Für positive Ratschläge in dieser schwierigen Zeit bin Ich Dankbar

    und bleibt gesund

    Freundliche Grüsse

    Simon

     

    #89080

    Hallo Simon,

    ich denke man sollte sich erstmal selbst helfen. Klingt vielleicht egozentrisch aber ich denke da liegt der Schlüssel. Wenn du wieder Symptome hast ist das immer ein Warnsignal das einem Laut Stopp zuschreit. Hör hin. Du findest deinen Weg. Alles gute Dir!

    Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können

    #89138

    Finde ich auch. Wenn man selbst Probleme hat, kann man eben anderen nur begrenzt helfen. Sonst geht man daran kaputt.

    Grüßle von Molly

    #89157

    Danke für die Antworten

    Hab heute mit meinem Psychiater geredet muss jtzt mehr Medikamente nehmen.

    Naja was sols wirt schon irgend wie werden.

    Heute Abend kommt mein Bruder Vorbei, Das wirt auch nicht besonders lustig werden.

    Ich glaub ich verkrich mich in mein Zimmer wens so weit ist.

    Den ich bin zum schluss gekommen das die sachen die meine Eltern mit im besprechen mich eigentlich nichts angehen.

    Hoffe mir geht es bald wider Besser.

    und nochmals danke für die Antworten

    Hat mir ein wenig geholfen.

     

    #89188

    @ SimonBishop , ja zieh Dich ein bissl zurück, aber nicht ganz raus aus dem Leben. Jetzt ist es wichtig das Du Sachen tust die Du gerne magst und Abends/Nachmittags, einfach sagst jetzt ist Ende. Dir einen Tee nach Wahl machst und Dir die Decke krallst, Musik zum entspannen, evetuell Entspannung nach Jacobson (hier download: https://www.tk.de/techniker/magazin/life-balance/aktiv-entspannen/progressive-muskelentspannung-zum-download-2021142) und danach viell. ein Film Deiner Wahl zum einschlafen.

    Das machst Du so lange bist Du merkst der Knoten im Bauch wird weicher. Vielleicht, kannst Du Tags über ja auch Gesellschaftsspiele mit Family einführen. Das haben wir eine Zeit lang auch gemacht.

    Wünsche Euch viel Kraft. Und Dir nochmal Entspannung. :bye:

    #89190

    Hallo Simon.

     

    In letzter zeit schlafe Ich schlecht unter anderem weil ich mir sorgen mache, mein Vater hat sich vor kurzem einen rücken wirbel gebrochen meine Mutter nimmt medikamente weil sie einen Hirntumor Hatte und ich nehm medis weil ich shitzophren bin. Es ist ein Teufelskreis ich trinke regelmässig zu viel…15000 in kredite für kmus investiert und geb jetz meinem bruder auch noch 7000Fr

     

    Oje, das klingt echt turbulent und bedrückend. :-( .

    Die Einsicht, dass in Deiner Situation weniger Alkohol gut wäre hast Du schonmal :good:

    Gibt es Sachen, die Dir Freude bereiten oder bei denen es Dir besser geht?

    Wenn es kein Geheimnis ist, wie alt ist Dein Bruder?

     

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 months, 2 weeks von cochon dindecochon dinde.
    #89194

    Ich bin mir nicht sicher, ob solche sehr privaten Erlebnisse im allg. öffentlichen Bereich richtig aufgehoben sind.

    #89199

    guter hinweis.

    #89205

    sry hab den Durchblick bei den vielen unterteilungen nicht. wo würde das den hingehören?

    27 Jahre alt ist mein Bruder.

    in letzter Zeit habe ich eigentlich an nichts mehr richtig freude.

    Bin mir bewusst das ich das ändern sollte und naja ist ja anonym und deshalb habe ich für meinen Teil kein grosses problem damit das das jeder lesen kann.

    ich brauchte wohl blos mal ein Ventil um dampf ab zu lassen.

    Heute gets mir schon wieder etwas besser.

     

     

    #89211

    sry hab den Durchblick bei den vielen unterteilungen nicht. wo würde das den hingehören? 27 Jahre alt ist mein Bruder. in letzter Zeit habe ich eigentlich an nichts mehr richtig freude. Bin mir bewusst das ich das ändern sollte und naja ist ja anonym und deshalb habe ich für meinen Teil kein grosses problem damit das das jeder lesen kann. ich brauchte wohl blos mal ein Ventil um dampf ab zu lassen. Heute gets mir schon wieder etwas besser.

    Vielleicht lässt sich das Thema ja noch verschieben, du müsstest dazu @web450 bitten, ich mache das hiermit, gehört vielleicht echt nicht in den öffentlichen Bereich. Schon Eher in Privat:Austausch

    Sei gegrüßt! Herzlich Willkommen.

    #89364

    27 Jahre alt ist mein Bruder.

     

    Okay, also ziemlich nah beieinander. Wie ist Euer Verhältnis so? Ich find es krass, dass Du ihm so viel Geld gegeben hast…Wie stehen Deine Eltern so zu ihm? Und: kommt Ihr untereinander gut aus, trotz der vielen Belastungen?

    in letzter Zeit habe ich eigentlich an nichts mehr richtig freude.

    Das ist sehr blöd. Ein vertrautes Gefühl nach einer Psychose, das mit der Zeit aber weniger wird (kann aber lange dauern und diese Zeit kann sehr sehr sehr scheiße sein. aber es wird irgendwann auch besser, versprochen).

    Du hast die Negativsymptome, weil Dein Gehirn, als “körperliches Organ” betrachtet, während der Psychose über einen langen Zeitraum auf 200 km/h geschaltet war. So als würdest Du heute einen 10-km-Sprint machen. Und morgen den nächsten. Und übermorgen den nächsten. Und immer so weiter, bis Du komplett kollabierst. Dass der Körper nach so einer Aktion eine Regeneration brauchen würde, ist klar. Nichts anderes mit dem Gehirn. Deshalb: Räum Dir diese Zeit ein, mach Dich nicht fertig, wenn Du wenig schaffst, denn es ist schon alles schwer genug. Kleine Ziele stellen (z.B. Aufstehen -> Bad -> Frühstück -> kleine Aktivität. Mittag. fertig für den Tag). Für weniger Alk wäre Dir Deine Birne auch dankbar, aber auch das ist einfacher gesagt als getan.

    Was hat Dir denn früher Spaß gemacht? Vielleicht kannst Du davon wieder etwas machen? Allgemein ist es, glaube ich gut, sich zu aktivieren, auch wenn es sehr schwer fällt. Vielleicht etwas Sport, Bewegung (Tischtennis, Fahrrad?) oder Soziale Kontakte reaktivieren. Oder Sachen, die Dir gut tun….kleiner Spaziergang zu schönem Café/Imbiss/Restaurant und da was leckeres essen (okay, das geht jetzt gerade nicht). Nett zu sich selbst sein. Schöne Musik hören. Eventuell wäre auch eine Selbsthilfegruppe oder eine Psychotherapie eine Möglichkeit -> Du bist in einer komplett neuen Situation und es ist gut, über all das mit anderen zu reden. Es ist wirklich keine einfache Situation, tapfer sein. :-)

     

    hoffe das war nicht zu viel Text.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 months, 2 weeks von cochon dindecochon dinde.
Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.