Gesundheitskurse von der Krankenkasse

Home Foren THERAPIE Gesundheitskurse von der Krankenkasse

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 19)
  • Autor
    Beiträge
  • #62593

    Bei der TK gibt es 80-100% Bezuschussung für „Gesundheitskurse“ von der Krankenkasse.

    Ich überlege mir etwas zu Ernährung (Eigenanteil ca 30€) oder etwas zu Rückentraining (Eigenanteil 0€) zu machen.

    Hat jemand Erfahrung mit diesen Kursen, bzw sind sie im Allgemeinen das Geld und den Aufwand wert?

    #62604

    Ja, ich hab Präventionskurs in Wassergymnastik gemacht. War ganz gut. Allerdings bezuschusst die TK nur höchstens mit 75 Euro für einen Kurs, soweit ich weiss.

    https://www.tk.de/techniker/leistungen-und-mitgliedschaft/leistungen/praevention/gesundheitskurse/erstattungshoehe-gesundheitskurse-2004196

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahre, 3 Monate von Felinor.
    #62607

    Achso, das wäre schlecht. Viel ausgeben will ich dafür nicht.

     

    Aber der TK Kurs wird erstattet und ein „Kombinationskurs“ (z.b. Ernährung und Bewegung) zu 150€

    #62611

    Dann mach das doch. Bei uns hier gibt es als ganz Kostenerstattungskurse  nur Rückentraining im Angebot (hab gerade mal geschaut). Da muss man bei bestimmten Anbietern gar nix dazu bezahlen. Wird bei den den betreffenden Kursen dann auch angezeigt, wenn sie 100% erstattet werden.

    #62621

    Ja Rückentrainkng werde ich machen, denke ich.

    #62622
    Anonym

      Ich bin bei der AOK nordwest. Ich habe einen Termin zum Thema Abnehmen gemacht.  War ganz gut, aber ich konnte  das erlernte noch nicht so umsetzten, da ich einen stressigen Alltag hatte.
      Und dann habe ich noch einen Yogakurs gemacht. Das war echt schön. Ging aber nur 8 mal. Beides war komplett umsonst

      #62655
      Anonym

        Ja Rückentrainkng werde ich machen, denke ich.

        Ich hab dabei meine ersten Planks gemacht ohne zu wissen, dass der Nacken entspannt bleiben muss. Als ich den Trainer fragte, ob das Knirschen normal sei, dass plötzlich zu hören war, sagte er: „Nein.“ Es begleitete mich noch Wochen danach, sobald es in der Umgebung still wurde oder wenn ich auf Kopfhörer auszuweichen versuchte. Ich hab eigentlich weitgehend belastbare Knochen und Gelenke. Die Gruppengröße ist wichtig. Bei weniger als sechs Personen fiel das Training aus. Bei mehr als zwanzig Leuten musst du tatsächlich selbst darauf achten, worauf du dich einlässt, wenn du den Anordnungen im vollsten Vertrauen folgst. Der kann dich dann nicht vor dir selbst schützen.

        #62788
        Anonym

          Mein Training ist dvd Gymnastik, Bodybuilding und Nordic Walking sowie YouTube lol.

          #122156

          Ich hab heute Sport gemacht. Einen Online-Kurs von der Krankenkasse (TK). Das entspannt mich und tut mir sehr gut. Ein Weg um überschüssige Energie und Spannungen abzubauen. Der Online Kurs geht 10 oder 12 Wochen. Jede Woche ein neues Video. Das Video kann man so oft wiederholen wie man will. Ich versuche es jeden Tag einmal durchzuziehen. Letzten Freitag habe ich angefangen. Ich muss durchhalten, sonst wird es von der Krankenkasse nicht zurückerstattet. Das motiviert mich.

           

          Mittlerweile werden die Online Kurse von der TK zu 100% übernommen. Das ist, wenn man ehrlich ist ein fantastisches Angebot.

          #122399

          super das es dir so gut tut @nichtraucher    :good:

          da fällt dann auch das durchhalten bestimmt leichter als wenn es einem so gar nicht liegt   :-)

          schöne restwoche

           

          Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust,
          dann wird es dir sein, als lachten alle Sterne.
          Weil ich auf einem von ihnen wohne,
          weil ich auf einem von ihnen lache.
          Du allein wirst Sterne haben, die lachen können.

          (aus "der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry)

          #122421

          @erdbeere

          Ich hatte lange Zeit keine Kraft. Vor der Psychose, wegen Alkohol, Zigaretten und Pornographie. Nach der Psychose wegen der Medikamente. Jetzt, seit ich diesen Sommer es wieder geschafft habe sexuell enthaltsam zu leben, habe ich wieder die Kraft. Ich brauche auch dringend den Sport und die Bewegung um eben diese sexuellen Energien abzubauen und zu entspannen. Ansonsten liege ich Abends im Bett und kann nicht einschlafen, weil es mich juckt mir einen runter zu holen.

          Ich nutze diese Triebkraft also bewusst um Sport zu machen und mich auszupowern. Um Bauchumfang zu verlieren und Muskeln aufzubauen. Dies steht und fällt aber mit der sexuellen Enthaltsamkeit. Ohne dies hätte ich weder die Kraft noch die Motivation.

          #122426

          @nichtraucher

          dann hast du für dich mit der sexuellen enthaltsamkeit einen weg gefunden wieder kraft zu sammeln, ich verstehe…ich denke jeder muss da seinen ganz individuellen weg finden, was dem einen grade gut tut ist für den anderen vielleicht grade nicht zuträglich…aber gut das du da einen weg für dich gefunden hast    :-)

          fehlt dir denn das sexuelle manchmal oder so gar nicht ?

          Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust,
          dann wird es dir sein, als lachten alle Sterne.
          Weil ich auf einem von ihnen wohne,
          weil ich auf einem von ihnen lache.
          Du allein wirst Sterne haben, die lachen können.

          (aus "der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry)

          #122428

          Tatsächlich hat sexuelle Enthaltsamkeit zumindest für Männer einen weiteren interessanten Nebeneffekt:

          Man(n) entwickelt einen Zyklus.

          Alle paar Wochen kommt es zur nächtlichen Emission, welche (bei mir) für gewöhnlich durch einen interessanten Traum mit sexuellem Inhalt getriggert wird. Man kann die Tage zählen, die Intervalle sind aber denke ich viel unregelmäßiger als bei Frauen. Unter Einfluss von Neuroleptika ist es auch so, dass diese Emissionen komplett ausbleiben. Natürlich ist es dann nachts auch eine Sauerei, man muss sich kurz sauber machen und die Hose wechseln, aber das mach ich zumindest im Halbschlaf.

          #122430

          ja das man bei sexueller enthaltsamkeit dann (mehr oder weniger regelmäßig) einen nächtlichen samenerguss hat das wusste ich…das macht der körper dann irgendwie automatisch glaube ich…

          Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust,
          dann wird es dir sein, als lachten alle Sterne.
          Weil ich auf einem von ihnen wohne,
          weil ich auf einem von ihnen lache.
          Du allein wirst Sterne haben, die lachen können.

          (aus "der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry)

          #122432

          fehlt dir denn das sexuelle manchmal oder so gar nicht ?

          Es fehlt mir die ganze Zeit und auch ziemlich brutal. Ich habe permanent „Druck auf den Eiern“, also ein unbequemes Gefühl bis hin zu Schmerzen. Dafür brauche ich ja das Training, um diesen Schmerz zu übertünchen.

          Das Sexuelle fehlt mir sehr, schon seit meiner Jugend/Kindheit habe ich mir das immer gewünscht, sogar so weit, dass ich gar keinen anderen  Sinn im Leben gesehen habe (und zum Teil auch immer noch nicht sehe) als Sex zu haben. Es ist etwas das mein Innerstes und mein Wesen verlangt. Aber entgegen meinem Körper und entgegen meiner Sehnsucht und entgegen meines Verstandes, kämpfe ich um Enthaltsamkeit, weil ich glaube und auch spüre, dass es mich weiter bringt und auch reifen lässt und mich vor allem dazu bringt, dass sich mein Leben nicht mehr nur um die Triebefriedigung dreht, sondern dass ich versuche, in aller Verzweiflung, auch außerhalb dieses tiefsten Wunsches, ein Leben aufzubauen. Ich bin also bei weitem nicht asexuell, im Gegenteil. Ich habe einfach auch keinen Zugang zu Sex.

          Klar hatte ich schon mal eine Freundin oder auch One-Night-Stands, aber das war relativ unbefriedigend, vor allem für die Frauen, weil ich viel zu schnell gekommen bin. Wenn ich also versuchen würde, entgegen meines Glaubens, auf meine „Kosten zu kommen“, würde ich also nur ziemlich sicher viele Frauen enttäuschen und das wäre dann noch viel schlechter für mein Selbstwertgefühl. Es hängt also alles irgendwie zusammen, aber momentan ist Enthaltsamkeit für mich nicht nur die beste Option, sondern sie gibt mir eben auch einen Antrieb, den ich dafür nutzen kann, meinen Status im Leben zu verbessern und mir eben ein solides Leben aufzubauen.

        Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 19)
        • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.