Erwerbsminderungsrente Gutachter

Home Foren ALLGEMEIN Erwerbsminderungsrente Gutachter

  • This topic has 82 Antworten, 18 Teilnehmer, and was last updated vor 1 Jahr by Freia.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 83)
  • Autor
    Beiträge
  • #176195

    Hallo, ich bin 48 Jahre und bin wegen einer schizoaffektiven Störung berentet worden. Die Rente ist befristet für 2 Jahre und nun steht die Verlängerung an. Ich war noch nie bei einem Gutachter aber jetzt muss ich für die Verlängerung zu einem. Meine psychotische  Anteile der Krankheit sind besser geworden unter dem Wegfall des Arbeitsstress, meine depressiven Anteile schlimmer. Ich wollte diejenigen unter Euch die auch berentet sind und schonmal beim Gutachter waren, mal fragen, wie das so abgelaufen ist und was der Gutachter gefragt hat und ob die Verlängerung problematisch war. Ich mache mir grosse Sorgen und wäre Euch zu grossen Dank verpflichtet, wenn ihr das möglichst detailliert beschreiben könntet. Meint ihr auch, dass wenn man nicht mehr so oft psychotisch wird, weiterberentet wird ?

    #176205

    Hallo, ich denke dass man risikobedingt Gute Chancen hat. Weil doch ein Risiko besteht. Ich wurde deshalb auch pensioniert. Bei Stress bin ich fast außer Kontrolle, bei keinem Stress passt es. Wird bei anderen nicht anders sein. Ich setze mich deshalb nur wenig Stress aus aber ein bisschen zur Übung schon.

    #176213

    Dann warst du bestimmt auch beim Gutachter. Wie lief das ab ? Was hat der gefragt ?

    #176214

    Ich habe die Wahrheit erzählt. Ich kenne mich nur wenig in meinem Leben aus und bin durcheinander. Nehme lange Abilify, temesta und cbd. Habe große Ängste. Bin unsicher. Ohne Stress geht es , aber bei Stress bin ich ungut drauf. So etwa. So wie es wirklich ist.

    #176215

    Wie es mir geht hat er gefragt. Dann musst du reden.

    #176218
    Anonym

      Hi ich war bei einem Gutachter bevor ich die Rente genauer gesagt, I_ Pension in Ö bekommen habe. Davor habe ein Jahr lang ein anderes Geld, Rehabiltitationsgeld bezogen. Mein Gutachter war ehrlich gesagt ein A@, der schaute von den Unterlagen die ich alle mitbringen sollte, nur die oberste Seite von meiner Psychiaterin an. Dann diktierte er ins sein Aufnahmegerät während ich noch da saß als würde es mich gar n icht geben.

      Fragen u.a. kann ich alleine den Haushalt schmeißen, oder habe ich Haushaltshilfe?

      Höre ich Stimmen? Bin ich akut? Wie sieht es mit Antrieb aus. Kognitive Fähigkeiten Check.

      Ich bin erkrankt an schizo affektiv und Depressionen und PTBS. Ich erwähnte das mir Kochen schwer fällt, und lesen ich mich nicht lange konzentrieren kann. Höre seit erster Psychose keine Stimmen oder Paranoia. Bin schnell erschöpft nach 2-3 h Treffen mit Leuten brauche ich Pause. Hatte letztes Jahr einen Einbruch mit Depressionen und Suizidgedanken. Nehme sowohl, NL als auch antidepressiva.

      Meine erste Gutachterin für das Rehab. Geld, war dagegen voll nett, stellte mir viele Fragen und ließ mich auch etwas erzählen, und schaute in die Unterlagen hinein. ca 15min etwas, der letzte nur ca 5 min.

      Letztlich hatte ich Glück und gleich die I _ Pension bekommen.

      Viel Glück dir. LgB

      #176220

      Bei mir war es ein Monolog meinerseits. Ich denke das ist abhängig vom Gesprächspartner.

      #176223

      Ich beziehe auch eine Erwerbminderungsrente wegen einer schizoaffektiven Störung seit 2010, auch immer wieder befristet. Bisher musste ich einmal zum Gutachter – war ein anderer Psychiater. Das Gespräch lief wie bei einem normal Psychiatergespräch ab. Kurze Fragen zum Befinden, Beschwerden, Alltagsleben usw. Ich war davor auch sehr aufgeregt, war aber unbegründet. Mach Dir keinen Kopf, wird schon gut laufen.

      #176226

      @Nikami

      Erstmal danke für die Antwort.

      Drage: Wie oft warst du in der Zeit der Rente noch im Krankenhaus ?

      Hintergrund ist, dass ich da nicht mehr freiwillig rein will und meine Frau das auch im Griff hat, wenn es schlecht mit mir wird. Ich habe aber Befürchtungen, dass die Rentenversicherungen einen dann ohne Krankenhausberichte als gesund ansieht.

      Noch zwei Fragen: Bist du nach der Zeit jetzt nicht unbefristet in Rente? Bist du noch oft akut ?

      #176227

      @Interessiert

      Auch dir danke für die Antwort.

      Bist du schizophren oder schizoaffektiv ? Ist deine Rente auch immer wieder befristet ? Wurdest du in der Rentenzeit noch oft akut ?

      #176228

      @Bernadette

      Dir vielen Dank für die ausführliche Antwort.

      #176229

      @Wallo . Ich kann oft Gesprächen nicht folgen deshalb bin ich unbefristet in Rente. Wird zwar mit cbd besser aber nach paar Minuten verstehe ich nichts mehr, das Hirn schaltet ab sozusagen . Bei mir sind alle der Meinung ich sollte in Pension sein. Ich bekomme nicht viel aber ich kann ein bisschen leben. Sozusagen. Mein Hirn ist sehr belastet.

      #176232

      also ich bekomme Erwerbsminderungsrente jetzt unbefristet wg. PTBS, Paran. Schizophrenie, Morbus Basedow, Faktor IV Leiden, nach 2-3 x verlängern, das 1. mal Verlängerung zum Gutachter, die anderen male musste ich beschreiben wie es mir geht, welche Symtome und einen Brief vom Hausarzt und Psychiater anfordern. Dort sagte ich dann wie´s mir geht und das ich eben nur kurz Konzentriert bin, oft zittere, Grosse Angst hab, mich noch ein bissl beobachtet fühle, mittags schlafen muss um den Tag zu schaffen, kaum zu motivieren bin und welche Medis ich bekomme und das ich noch Lorazepam zum beruhigen nehme.

      Bei der 1. Verlängerung der Gutachter meinte ganz cool, naja er würd mal 2 Jahre empfehlen und genehmigt wurden dann 3 Jahre.

      Drück Dir die Daumen. :bye:

      48 Jahre, D
      morgens 200 Quetiapin (NL), 50 Doxepin (AD), 2mg Risperidon (AP), 150 Ofiril (AE),
      200 Mi+So + 175 Thyroxin (Schilddrüsenmed.).
      abends 400 Quetiapin (NL), 50 Doxepin (AD), 150 Ofiril (AE)
      Bedarfsmedi Lorazepam

      https://hamasi-ben-ihmz-achthamar.hpage.com/willkommen.html

      #176235

      Ich war seit 2010 der Berentung 3x stationär in der Klinik.

      Die Rente wurde letztes Jahr wieder für drei Jahre befristet bewilligt . Ohne Gutachter nur mit Selbstauskunft und Arztbrief vom Psychiater.

      Im letzten Herbst ging es mir schlecht, da war ich in der Klinik. Mit meiner jetzigen Medikation bin ich nicht akut. Wichtig für mich ist Stress zu vermeiden und Medikamente nehmen.

       

      #176236

      Angst ist leider der Hauptfaktor gewesen und immer noch. Hätte gerne ein sorgenfreieres Leben ohne den Problemen. Körperlicher und geistiger Art. Geht leider nicht. :( scheinbar. Ich tue aber mein bestes.

    Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 83)
    • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.