Christlicher heilung

Home Foren THERAPIE Christlicher heilung

  • This topic has 20 Antworten, 10 Teilnehmer, and was last updated vor 1 month by YuriYuri.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 21)
  • Autor
    Beiträge
  • #121532

    Hallo,

    Auch wenn die ein oder anderen davon abraten besuche ich morgen Abend ein sogenanntn heilung Raum wo ich mich freibeten lassen möchte. Ich denke ein Versuch ist es wert.

    Bin gespannt

    Liebe Grüße

     

    Glück hängt nicht von dem ab was du hast, Glück ist eine Sache der inneren Einstellung 🌹

    #121565

    Paß gut auf dich auf, aber das willste nicht hören. Hoffe es sind positive Heilungsgebete, die gibts ja auch.

    Ich will ja zum Leben sagen jeden Tag wie er auch sein mag.

    #121572
    FMSFMS

    Exorzismus? :scratch:

    #121603

    Beten ist ein fundamentales Sakrament.

    #121608

    Beten ist ein fundamentales Sakrament.

    Sicher nicht @yuri, Beten gehört so wichtig es für einen gelebten Glauben ist, in keiner christlichen Konfession zu den Sakramenten.

    Sakramente sind u.a. Kommunion – Eucharistie, Taufe, Eheschließung, etc

    LgB

    Ich will ja zum Leben sagen jeden Tag wie er auch sein mag.

    #121609

    Ja, bei den Alt-Kaltholiken nicht.

    #121610

    Du siehst das zu kirchenrechtlich und konfessionell @bernadette.

    #121611

    Das ist es auch @yuri, und Bernadette hat recht beten ist kein Sakrament, auch nicht bei den Katholiken ( RK) . Wenn Du damit ausdrücken willst, dass es ein fundamentales Recht, ein integrativer Bestandteil des Glaubens oder ähnliches ist hast Du recht. Ansonsten kann ich Dir Mina bei Deinem Vorhaben nur alles Gute wünschen. Und hoffe dass der Satz gilt, wenns nichts nützt dann schads auch nicht. Heisst, dass ich mir wünsche, dass Du nicht an die falschen Leute gerätst, bist nämlich gerade aufgrund Deiner Erfahrungen der letzten Zeit sehr sensibel drauf hab ich so den Eindruck. Nur in der Gemeinschaft für Deine Gesundung zu beten schadet aber bestimmt nicht, kenne Gläubige, die fest daran glauben. Habe es persönlich aber real noch nicht erlebt.Und frage mich dann auch immer warum Nichtgläubige genesen. Dies aber nur am Rande.

    #121619

    Ich denke christlicher Glauben kann sehr wohl helfen, wenn man sich auf die Disziplin und Ordung, die dieser Glaube anbietet, einlässt.

    Aber ganz ohne eigenes zutun einfach “freigebetet” zu werden, das meine ich ist eher unwahrscheinlich. Es ist ja keine Magie, dass man eine “Zauberspruch” aufsagt und es dann so kommt.

    #121628

    @yuri man kann auch zugeben wenn man sich irrt, oder kann  Mann? Daher nein nochmal Beten ist kein Sakrament in keiner christlichen Konfession. So Punkt.

    Ich will ja zum Leben sagen jeden Tag wie er auch sein mag.

    #121643

    @bernadette Freilich habe ich mich vertan, sry!

    Ich wünsche @miina jedenfalls, dass es ihr irgendwie hilft und sie ein gutes Gefühl davon bekommt. :)

    #121750

    Ich war auch mal bei so einer christlichen Heilung.

    Aber das waren Verwandte von mir denen ich vertrauen kann. Diese haben Rosenkranz gebetet und dann wurde Christus angerufen, ich glaube über Radio oder so. Das hört sich irre an, ich weiß.

    Jedenfalls ist dann ein paar Wochen später meine größte Qual großteils verschwunden, ich habe nicht mehr ständig Stimmen gehört, nur noch Nachts meistens.

    Also ganz ausschließen kann man solche Sachen nicht, aber man muss aufpassen dass man nicht in die falschen Hände gerät, weil sonst kann das böse enden.

    “Sometimes on the way to your dream, you get lost and find a better one.”

    #121765

    Eine meiner Schwestern glaubt an Soetwas. Sie geht damit hausieren. Das ist etwas unangenehm, aber sie meint es gut, weil es ihr selber hilft.

    Ich persönlich bin gerade spirituell auf der Suche. Das wird dann wohl meine letzte Lebensaufgabe.

    Der Wahnsinn hat Methode.

    #121766

    Jesus hat nicht einfach so Dämonen ausgetrieben und alle geheilt, Er hat davor gelehrt.
    Die Bergpredigt (Matthäus 5 – 7) ist ein Beispiel Seiner Lehre.

    Auch zu Ihm kamen Menschen, weil sie Heilung wollten von ihrem Leid.
    Und Jesus hat sie gewarnt, siehe etwa:

    Johannes 5:14  Danach fand ihn Jesus im Tempel und sprach zu ihm:
    Siehe, du bist gesund geworden; sündige nicht mehr, daß dir nicht etwas Schlimmeres widerfahre.

    Gott kann gnädig sein und Linderung/Besserung/Heilung durch Fürbitte anderer schenken.
    Doch auf Dauer kommt es auf die tragfähige Beziehung an, die man selbst mit Gott hat.

    Will ich lebenslang mit Gott gehen? Will ich mir von Gott in mein Leben hineinsprechen lassen?
    Will ich auf Ihn hören? Will ich Seine Gebote lernen zu verstehen und sie auch halten?
    Will ich auf Gott hoffen und Ihm vertrauen, wenn es mir gerade nicht gut geht?
    Wenn ich vielleicht sogar schlimmer erkranke als vorher, wo ich noch nichts von Gott wissen wollte?
    [Wie es bei mir zunächst war!]
    Gehe ich durchs finstere Tal mit Ihm oder verlasse ich Ihn wieder, weil ich nicht bekam, was ich mir erhoffte?
    Ist Jesus für mich nur der Wunder-Heiler? Gehe ich weg von Ihm, wenn ich meine Heilung habe?

    Das sind alles ernste Fragen, denen ich mich stellen mußte.
    Gott heilt manche augenblicklich, andere müssen sich auf einen anspruchsvollen Weg machen.
    Einige heilt Gott ohne große Anstrengung, weil sie Ihn noch nicht kennen, damit sie anfangen zu glauben.

    Glaube an Jesus Christus hat jedoch einen Inhalt, mit dem wir uns auseinandersetzen müssen,
    damit er durch alles Schlimme hindurchtragen kann, was einem begegnet.
    Und dieser tiefe Glaube entsteht im finsteren Tal, wo wir am Ende unserer eigenen Möglichkeiten sind
    und erfahren, wer Gott ist…

    #121769

    Ich glaube nicht, dass Jesus der erhoffte Messias und Gottes Sohn war.

    Den Koran und Islam für Dummies habe ich gelesen. Nun gehts ans Judentum. Wenn mir das auch nichts sagt, an andere Weltreligionen. Unsere Bücherei ist da gut bestückt.

    Wahrscheinlich lande ich nach diesem Umweg doch wieder irgendwie bei etwas Asiatischem.

    Altchinesische Philosophie hat mich als junge Frau am Meisten angesprochen.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 month von Avatarrose.

    Der Wahnsinn hat Methode.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 21)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.