Was sagt ihr zu reizüberflutung

Home Foren ALLGEMEIN (öffentlich) Was sagt ihr zu reizüberflutung

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #59133

    Ich finde den Verkehr ziemlich reizüberflutend, weshalb ich auch nicht Fahrrad fahre, fühle mich unsicher auf dem Rad.. Es feallt mir schwer mich auf mehrere Sachen gleichzeitig zu konzentrieren deshalb hab ich auch kein Führerschein.

    In meinem Ort geht es eigentlich viel grün und wenig Verkehr.. Wenn ich in der Stadt bin ist es kaum auszuhalten.. Ich hab gestern gemerkt als ich zufuss in die stadt ging das mich der verkehrslärm ziemlich stresst hab mich sehr unsicher gefühlt.

    Das gleiche gilt auch beim Einkaufen im Supermarkt, Produkt über Produkt da weiß man garnicht wo man als erstes hin schauen soll


    10mg Zyprexa
    37,5mg venlafaxin
    30-40mg promethazin bei Bedarf und 1mg tavor

    #59135

    Reizüberflutung kenne ich auch. Mich stressen vor allem die Passanten, weniger der Verkehr. Und Fahrrad fahren tue ich auch nicht (auch nicht Auto fahren), weil mich der Verkehr überfordert. Bist also nicht alleine mit dem Problem. Ja, was machen? Ich weiss es auch nicht.

    #59136

    Ja hab das leider auch sehr stark mit diesen Reizüberflutungszuständen @Miina.

    Versuche es mit EMDR dagegen, aber es darf noch nicht zu krass sein, sonst überfordert es mich auch mit den Augen und ich bekomm sehr starken Brechreiz.

    Wenn es aber milder ist, dann scheint das halbwegs zu funktionieren – neben kompletter Reizabschirmung erstmal.

    Aber mir geht es auch eher wie Feli, dass mich die Menschen oder eben im Supermarkt flashen!

    Liebe Grüße

    escargot

    #59138
    Anonym

      Es kommt sehr auf meine Verfassung an, ob Reizüberflutung oder nicht. Ich fahre Auto und Fahrrad, alles kein Problem bei kürzeren Strecken (Auto maximal 1 Stunde).

      #59160
      Anonym

        Ich schlafe zu Mittag um bisschen Reize abzuschalten.

        #59202
        Anonym

          Kenn ich auch. Hatte ich aber auch schon vor meiner Psychose. Kann mich noch an eine Situation auf dem Jahrmarkt erinnern da muss ich 16 gewesen sein. Da war es mir auch zu viel. Wusste aber nicht was es ist. Jetzt weiß ich es. Mach aber trotzdem diese Dinge. Weil es noch geht.

          #59983

          Ich muss mich schon lange äußeren Reizen nur wohldosiert aussetzen. Meistens klappt es, aber manchmal wird es zu viel. Meine Schwester meint, ich solle immer mal wieder “trainieren”, aber ich fürchte, das hilft nicht. Komisch ist, das offenbar nur manche Schizophrene darunter leiden. Ob das oft kommt, wenn man die Krankheit länger hat? Wenn ich hier so lese, was manche alles machen, trotz Krankheit, finde ich das sehr erstaunlich. Aber offenbar muss dieses Symptom nicht unbedingt kommen.

        Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
        • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.