Warum wirkten die Leinsamen bei mir nicht ??

Home Foren Austausch (öffentlich) Warum wirkten die Leinsamen bei mir nicht ??

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #206937

    Also ich finde ich binn gut eingestellt von den Medis her, 700mg Quetiapin abends, 2mg Risperdon morgens und 1mg Risperdon abends, höre sogut wie keine Stimmen nur sehr wenig, werden warscheinlich abends 0,5 mg Risperdon dazutun damit ich garkeine Stimmen höre denn ich möchte in die spannende Arbeitswelt eintauchen, als Industriemechaniker oder ähnliches. Wenn ein problem nicht wäre, habe sehr harten Stuhl kommt in kügelchen raus. Leinsamen habe ich probiert, habe nämlich 2 Esslöffel geschluckt und dann einen halben Liter wasser getrunken, was sein könnte, das der stuhl vielleicht ca 8% weicher geworden ist aber vielleicht bilde ich mir das nur ein.  Eine Darmlähmung habe ich auch denn Movicol funktioniert bei mir garnicht, nur durch Lactulose habe ich überhaupt einen Stuhlgang aber nur harten. Wie sich herauskristalisiert hat nehmen hiem im Forum alle diese Leinsamen und mit Erfolg. Was habe ich falschgemacht  ?? Am Freitag kommt die Allgemeinärtztin ins Haus, mit ihr werde ich auch nochmal reden.


    Morgens: 2 MG Risperidon, 20mg Zeldox Mittags: 20mg Zeldox.Abends: 60mg Zeldox, 2mg Risperidon, 300mg Quetiapin.Lithium.

    #206948

    Leinsamen maximal 1 Teelöffel, wirkt eher verstopfend. Flohsamen wirken abführend und eryrtith. Das sind meine Erfahrungen.

    #207015

    Leinsamen wirken genauso abführend, aber man muss halt auch viel trinken, den Tag über.

    Wer hat gesagt, dass hier alle Leinsamen einnehmen, @Arvisol? Das stimmt doch garnicht.


    Ursprüngliche Medikation:400 mg Amisulprid,12,5 mg HCT,10 mg Ramipril
    Ab 04.03.2024:500 mg Amisulprid,5 mg Olanzapin,12,5 mg HCT,10 mg Ramipril
    Ab 15.03.2024: 600 mg Amisulprid,12,5 mg HCT,10 mg Ramipril,4mg Doxagamma
    Ab 22.04.2024, statt 600 mg Amisulprid, 400 und 150 mg
    Ab 02.05. 6 mg Doxagamma und 25 mg HCT, 550 mg Amisulprid und 10 mg Ramipril
    Ab 12.05. nur noch 500 mg Amisulprid

    #207042

    Inder tun in ihr Curry immer etwas Kurkuma nicht nur wegen dem Geschmack und der Farbe, sondern auch weil er gut gegen Verdauungsbeschwerden helfen kann. Ich nehme auch oft Kurkuma als goldene Milch, aber mehr wegen anderer Effekte. Ich weiss dadurch, dass es auch diese Wirkung hat. Kann man täglich nehmen, und ist mit etwas Glück dann solche Beschwerden auch dauerhaft los. Nur gelb färben tut das Zeug kräftig, und es ist nicht leicht auswaschbar, damit muss man also bei der Zubereitung etwas aufpassen. Frag aber deinen Arzt, ob sich das mit deinen Medikamenten verträgt, vor allem bei Dauereinnahme und wenn du viel davon nimmst.

    #207043

    Frühs ein Glas warmes Wasser trinken nüchtern ist auch ein alter Trick, damit die Verdauung besser läuft. Kann ja nicht schaden.

    #207954
    FMS

      Ob Leinsamen oder Flohsamen, wichtig ist, sehr viel dazu zu trinken. Mindestens 2 Liter Wasser bei einem Teelöffel Flohsamen. Sonst kann es sogar zu einem Darmverschluss kommen.

      #207957

      FMS hat recht. Das meinte ich.

      #207960

      Am 29 kommt die psychiaterin, habe vor mit dem Quetiapin ca. um die Hälfte runter zugehen und dafür ein 3 Neuroleptika einzustellen.


      Morgens: 2 MG Risperidon, 20mg Zeldox Mittags: 20mg Zeldox.Abends: 60mg Zeldox, 2mg Risperidon, 300mg Quetiapin.Lithium.

      #208864

      Die Psychiaterin hat abgesagt, wegen corona Bei ums im Heim haben 2/3 der Leute corona

      Komischerweise hilft bei mir auch kein Movicol, Lactulose

      Also die Leinsamen helfen auch nicht über den Tag trinke ich schon 2 Liter


      Morgens: 2 MG Risperidon, 20mg Zeldox Mittags: 20mg Zeldox.Abends: 60mg Zeldox, 2mg Risperidon, 300mg Quetiapin.Lithium.

      #208867
      Isa

        Probiers doch mal mit Backpflaumen oder Pflaumensaft

        #208868

        @Isa

        Getrocknete Pflaumen hatte ich früher schon mal versucht, sogar in Wasser eingelegte, und ich muss sagen sie helfen,  ABER teuer 500 gramm für 2.99€


        Morgens: 2 MG Risperidon, 20mg Zeldox Mittags: 20mg Zeldox.Abends: 60mg Zeldox, 2mg Risperidon, 300mg Quetiapin.Lithium.

        #208871

        Ballaststoffe im allgemeinen oder?

      Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
      • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.