Stress durch Stimmengewirr

Home Foren ALLGEMEIN Stress durch Stimmengewirr

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #81434

    Hallo,

    eine Frage hätte ich an euch. Wenn ich einen Podcast oder Youtube-Video anhöre, wo eine Person spricht, kann ich das durchaus eine längere Zeit anhören. Letzthin sogar über 1 1/2 Stunden. Wenn sich aber mehrere Personen unterhalten, dann wird mein Gehirn irgendwie gestresst, wenn ich das über längere Zeit anhöre. Es kommt natürlich darauf an, in welcher Verfassung ich bin. Kneipen vermeide ich schon seit längerem, aber ich habe festgestellt, dass es wohl nicht auf das Thema des Podcasts ankommt, da mir das auch bei politischen Youtube-Beiträgen passiert, wo 3 Leute sich miteinander unterhalten. Interviews kann ich mir eigentlich auch ohne Folgen anhören, also 2 Leute. Aber sobald es 3 oder mehr sind, muss mein Hirn wohl auf Hochtouren schalten, um mitzukommen.

    Kennt ihr das auch? Ich bin dann irgendwie durch den Wind, und manchmal, wenn es mir nicht gut geht, kann es dann auch zu Symptomen kommen. Meine Schwester meint, ich könnte das vielleicht trainieren, also dass ich es z. B. längere Zeit in der Kneipe aushalte. Irgendwie scheint mein Hirn diesbezüglich abgebaut zu haben. Ich habe mal irgendwo gelesen, dass bei Schizophrenen sozusagen ein „Filter“ kaputt ist, der uns von den Eindrücken der Außenwelt abschirmt. Ich habe aber vergessen, wo ich das her habe. Kennt ihr das auch?

    #81442

    Hab ich nicht, nur wenn die Leute sich gegenseitig ins Wort fallen, hab ich Schwierigkeiten zu folgen. Und ja, Du kannst es ja trainieren-einfach versuchen zu folgen, wenn mehr als 2 miteinader reden. Kneipe find ich keine gute Idee, muss ich sagen.

    #81450
    Anonym

      Ich habe das auch. Aber wegen meinen Ängsten. Ich werde panisch. Was könnte diese Person über mich gesagt haben etc.. dann interpretiere ich.

      #81451

      Ich habe das auch. Wenn auf Arbeit mehrere Leute sprechen, kann ich meist auch nicht mehr folgen und fühle mich überfordert. In Kneipen habe ich das auch, vor allem wenn noch Hintergrundmusik läuft. Das mit den Filtern habe ich auch mal gelesen.

      #81463
      Isa

        Ich kenne das auch. In einer Kneipe wenn ich mich unterhalten möchte, dann stört mich die Geräuschkulisse gewaltig, kann mich oft nicht mehr konzentrieren auf das Gesagte, manchmal kann ich dann gar nicht mehr zuhören, weil ich so abgelenkt bin. Mit Stimmen ist es noch viel krasser, da kann ich auch nicht zuhören, wenn jemand mit mir spricht und es sogar still ist darum herum. Der Gegenüber ist dann manchmal genervt, wenn ich nachfrage oder etwas frage, was er/sie gerade erzählt hat. Wenn ich einem Podcast zuhöre dann kann ich mir kaum merken, was da gerade erzählt wird. Ob es an der Erkrankung oder an den Medis liegt, kann ich nicht sagen. Meine Halbschwester, die nicht erkrankt ist, hat das auch mit dem nicht Filtern können. Allerdings hat sie wohl ADHS.

        #81497
        Anonym

          Ich habe das auch. Es wurde auch über die Jahre immer stärker.

          Es kann sehr unangenehm sein, dem Gewirr nicht folgen zu können. Vor allem, weil man Angst hat, dann nicht richtig teil zu haben. Viele Menschen haben das aber, und anders als „Psychose“ akzeptieren viele Menschen diese Eingeschaft. Es wird glaube ich auch „Cocktailparty-Syndrom“ genannt…

          Ich lass mich dann einfach fallen, lasse das Gewirr einfach Gewirr sein und ich lasse es laufen ohne zu versuchen, etwas darin auszumachen. Eventuelle Begleitungen kläre ich halt auf darüber, dass ich das so habe. Und ich akzeptiere es einfach selbst, dass ich in solchen Situationen oft nicht verstehe, was gesagt wird. Das Gewirr so einfach Gewirr sein zu lassen, kann dann auch etwas entspannendes haben. Etwa wie einem Wasserfall zu lauschen…so lasse ich die Stimmen in der Umgebung plätschern, und versuche nicht mal mehr etwas rauszufiltern.

          Wenn es drauf ankommt, kann ich mich auch sehr konzentrieren, und dann aus dem losen Gewirr etwas bewusst rausfiltern. Geht, wenn es lauter ist als die anderen Stimmen im Umfeld, etwa jemand, der direkt neben mir ist. Dafür musste ich das Gewirr aber erst loslassen und mich entspannen üben. Und es ist recht anstrengend…

          #81532

          Danke für die Antworten. Momentan versuche ich solche Situationen zu vermeiden, was natürlich auch keine Lösung ist.

          #81535
          FMS

            Also ich bin ja dauerhafter Stimmenhörer. Und bei mir ist es auch so, dass ich mich auf eine Person inzwischen gut konzentrieren kann, aber sobald mehrere Leute mit mir gleichzeitig sprechen, bin ich richtig krass im Stress. Das merke ich auch an meinem Blutzuckerspiegel, der auf der Arbeit oftmals durch diese enorme Hirnleistung in die Hypoglykämie fällt. Ich finde, dass es mir inzwischen durch Übung (ich arbeite jetzt ein paar Wochen) langsam leichter fällt mit mehreren gleichzeitig ein Gespräch zu führen. Also denke ich schon, dass man das auch üben kann. Man sollte halt klein anfangen und nicht direkt ein paar Stunden in der Kneipe verbringen. Das könnte ich niemals.

            #81787

            Ich kenne das auch. Sogar wenn meine Schwester mit Frau zu meiner Mom und mir kommen. Ich hab die total gern um mich, aber so wie Gespräche losgehen, verschwimmt das irgendwie. Ich frage auch oft nach, aber die kennen das schon. Und meine Mom meinte am Fr. ´´na, war wieder zuviel oder´´, ja war es trotz Lorazepam, ich hab dann um kurz vor 18h gesagt das ich jetzt mit dem Hund runter muss. Dann sind gleich alle gegangen. Meist fühl ich mich dann den Tag später noch ausgelutscht :wacko: . Aber mit Lorazepam kann ich das besser ertragen. :bye:

            48 Jahre, D
            morgens 200 Quetiapin (NL), 50 Doxepin (AD), 2mg Risperidon (AP), 150 Ofiril (AE),
            200 Mi+So + 175 Thyroxin (Schilddrüsenmed.).
            abends 400 Quetiapin (NL), 50 Doxepin (AD), 150 Ofiril (AE)
            Bedarfsmedi Lorazepam

            https://hamasi-ben-ihmz-achthamar.hpage.com/willkommen.html

          Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
          • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.