Schläft ihr von Quetiapin auch so lange?

Home Foren ALLGEMEIN Schläft ihr von Quetiapin auch so lange?

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Autor
    Beiträge
  • #239977

    Hallo. Ich schlafe mit Quetiapin bis Mittag wie lange schläft ihr damit?

    ein alter Spruch von Psychotikern ist, dass man alles was man an Energie in die Psychose steckt, wieder zurückbekommt

    #239978

    Quetiapin! Ist schon etwas länger her! Ich bin sowieso schlafgestört. Ich nehme Olanzapin, Doxepin und Lamotrigin. Alle machen schläfrig und ich kann immer noch nicht so gut einschlafen. Unter Quetiapin bekam ich Blähungen niederster Art und Restless Legs Syndrom! Selbst unter der Höchstdosis konnte ich nicht gut schlafen.

    #239982

    hey @Ertl,

    im Grunde ist ja der Arzt immer zuständig; leider ist es bei vielen Betroffenen und leider Gottes in jeder Hilfssituation so, dass darauf sich dann verlassen wird und darauf verlasse ich mich auch!!

    Leider geht das manchesmal auch schief, weil die Ärtze ganz klar, ihre Kompetenz innehaben, jedoch die Tabletten muss jeder selbst nehmen.

    Und es macht einen Unterschied ob, jemand Akut ist und Tabletten bekommt oder eben diese Akutdosierung 20 Jahre lang schluckt;

    Dabei zwar keine Akutsituation mehr entsteht, aber die Betroffenen langsam, aber sicher…

    Meiner Arbeitskollegin, die, wie ich auch, Quetiapin, verschläft „häufig“.

    So teilte ich ihr mit, dass es Quetiapin oder eben Seroquel als Handelsname, die Wirkung unterschiedlich ist, weil es (wie es bei vielen oder fast allen Psychopharmaka ist), die Dosierung und eben die Wirkdauer, ob

    Retard oder Unretadiert, also direkt.

    Wenn ich 800 mg Quetiapin RETARD abend nehme, schlafe ich auch bis Mittag.

    Nehme ich aber 200 mg Quetiapin „direkt“ schlafe ich gut ein und zudem 100 mg Quetiapin retard und das hilft beim Durchschlafen; muss ich früh raus, lasse ich diese 100 mg weg und stehe früher auf.

    Ein Gespür muss halt jeder selbst dafür entwickeln.

    Ich orientierte mich mit der Dosierung immer als erstes bei „Compendium.ch“.

    Schweizer Arzneimittelkompendium.

    Oder (wer das Geld überhat und zudem nicht vom Arztjargon abgeschreckt ist):

    https://www.beck-shop.de/benkert-hippius-kompendium-psychiatrischen-pharmakotherapie/product/31531593

    Alles Gute Alles Liebe Dir,

    hoffentlich kannst Du mit meinem Beitrag was anfangen…

    LG

    J.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Tage, 22 Stunden von kadaj.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Tage, 22 Stunden von kadaj.
    #239985

    @kadaj

    Das Kompendium habe ich auch. Ich kann es nur jedem ans Herz legen, darin zu stöbern! Ein gutes Buch :good:

    #239986

    Yo @Metalhead666,

    danke für die Zustimmung, ist eben schon lang das Standardwerk für diese „Sache“.

    Mein „Leider“ dazu ist jedoch:

    Das Viele hoffen, kausal von der Diagnose auf die Tabletten zu schließen und dann und dann geht s schief, weil …

    Habe mir vorgenommen nicht mehr soooo viel zu schreiben und es mal gut sein zu lassen.

    Schlicht: Das Buch ist gut und hilfreich, ersetzt für mich aber nicht meinen Arzt, weil ich ihm ja sagen muss, dass ich das letzte Jahr dies und das Problem hatte und ob er mir helfen könnte… mit diesem oder jenem Mittelchen.

    Aber: Es gibt keine Pille für ein „gutes Leben oder die ewige Liebe und und und…)

    Nun doch ein Satz:

    Mit der Medizin und mmh vorhin im Radio etwa zum Impfen von Kindern oder gegen Krebs oder Topaktuell mit neuem Corona Wirkstoff:

    Himmel Hilf!

    Dadurch gerät es dahin, dass die alleinige Hoffnung in der Medizin, also Tabletten etc. oder Behandlung besteht, aber:

    Vor gut fünfzehn Jahren, Freitags:

    Meine Tante, die ich vorher von Arzt zu Arzt gefahren hatte, vom MRT zur Magenspiegelung und ja, diese Untersuchungen waren die Hölle für sie und sie konnte es nicht sagen und nur ihre Tränen werde ich nicht vergessen.

    Meine Hybris, Anfang vom Studium etc. gutes dies-und-das, nehme sie in Arm:

    Bis Montag! Alles wird gut!

    Samstag Nacht kommt die Ärztin aus dem OP:

    Es ist vorbei.

    Und ich hatte durch mein Gehabe die bis dato wichtigste Person in meinem Leben verloren, ohne mich verabschieden zu …

    Mein Gott.

    Ich hatte verlernt zu …

    Okay Leute, haut rein, alles Gut

     

    #239990

    Ja @kadaj

    Das Kompendium ersetzt natürlich keinen Arzt. Man muss aber dazu sagen, dass man sowieso nur durch „Fail and Error“ lernt. In meinem Fall ist das jedenfalls so!

    Nun wieder zu Quetiapin!


    @ertl
    Nimmst Du das Quetiapin nur zum schlafen oder auch gegen die Psychose? Falls Du es als Schlafmittel nimmst, kann ich Dir Dominal empfehlen. Hat eine kurze Halbwertszeit und man kommt besser aus dem Bett. Allerdings ist es ein „toter“ Schlaf, da man durch das Medi nichts mehr träumt!

    #239996

    Ich habe mit Seroquel bis mindestens 11 Uhr geschlafen wenn ich nicht arbeiten musste.

    Ich vermisse die Ruhe . War mein Lieblingsmedikament.

    #240023

    warum nimmst du es dann jetzt nicht mehr @wachsmalbloeckchen

    ich nehms auch gegen die Psychose @Metalhead666

    ein alter Spruch von Psychotikern ist, dass man alles was man an Energie in die Psychose steckt, wieder zurückbekommt

    #240026

    Man hat mich umgestellt weil es nicht mehr gegen die psychose geholfen hat.

    #240028
    Isa

    Ich nehme Quetiapin nur zum Schlafen. Finde ich super. Ich wache trotzdem um halb sieben auf, auch wenn ich es erst um Mitternacht nehme.

    #240029

    Ja bei mir war es auch zu schwach! Das liegt am Rezeptorbindungsprofil! Bei mir sind insbesondere die Serotoninrezeptoren im Ungleichgewicht. Jetzt werden viel nachdenken und sagen: „Woher will er das Wissen?“. Tja ganz einfach, weil auch Amisulprid nicht funktioniert hat und Haloperidol ebenfalls nicht! So sieht es halt aus!

    #240087

    Ich nehme 25mg Seroquel abends. Damit schlafe ich 8 bis 10h.

    Bis Emma 😸 mich aufweckt.

    Nur kurze Zeit in und nach Klinik hatte ich 100mg.  Da war ich viel zu viel am schlafen.

    Optimistisch nach vorne schauen, diese Qualität brauche ich in meinem Leben.

    #240090

    Ich nehme morgens 200mg und Abends 400g. kann dadurch nicht besser schlafen denke ich, aber wer weiss wie´s ohne wär. Bei mir pfuschen aber die Schilddrüsenreste noch mit, die schwer auszugleichen sind.

    47 Jahre, D
    morgens 200 Quetiapin (NL), 50 Doxepin (AD), 2mg Risperidon (AP), 150 Ofiril (AE),
    200 + 175 Thyroxin (Schilddrüsenmed.).im Wechsel
    abends 400 Quetiapin (NL), 50 Doxepin (AD), 150 Ofiril (AE)
    Bedarfsmedi Lorazepam

    https://hamasi-ben-ihmz-achthamar.hpage.com/willkommen.html

    #240220

    Blähungen hatte ich auch von Quetiapin. Ich bekomme abends 700mg Quetiapin und es macht schläfrig. Gottseidank binn ich dieses medi bald los, und ich bekomme Ziprasidon dafür. Weiss einer wie es sich mit Ziprasidon und Herz Rhytmus Störungen verhält. Desto mehr desto größer  ? Ich frage weil ich denke das ich 80-0-80 mg brauche.


    Man muss halt aus seiner Situation das beste draus machen

    Quetiapin abends 700mg
    2 mg Risperidon morgens und 1mg Risperidon abends.
    Außerdem Lithium morgens und abends.

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.