Schizophrene sterben 30 Jahre früher

Home Foren ALLGEMEIN (öffentlich) Schizophrene sterben 30 Jahre früher

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #249536

    Hallo.

    Habe gerade einen Artikel gelesen.

    Zum Beispiel bringt sich ja jeder 3. von uns um.

    https://www.aerztezeitung.de/Medizin/Warum-Schizophrenie-toedlich-sein-kann-293594.html

     


    alles was man in die Psychose an Energie reinsteckt bekommt man zurück – Alter Spruch von Psychotikern.

    Keep it simple and stupid (Halte es einfach und dumm).

    • Dieses Thema wurde geändert vor 1 Jahr, 5 Monate von Ertl.
    #249543
    #249563
    Anonym
      #249564

      Danke für die Präsentation @ludwig! Clozapin wird wieder mal hochgelobt. Jeder der den Mist schon mal genommen hat, weiß dass das Statistikgedöns Augenwäscherei ist. Bei den ganzen Gründe QT-Intervall oder plötzlicher Herztod kann man was machen und das ist zu 100 % Bewegung, Bewegung und nochmal Bewegung, auch wenn es schwer fällt!

      #249568

      intressant. Quetiapin hat höchste Suizidraten, fast so hoch wie Risperidon.


      alles was man in die Psychose an Energie reinsteckt bekommt man zurück – Alter Spruch von Psychotikern.

      Keep it simple and stupid (Halte es einfach und dumm).

      #249581

      Gibt viele verschiedene Studien, die unterschiedliches aussagen. Volkmar Aderhold sagt, Patienten haben eine um 25 bis 32 Jahre verkürzte Lebenserwartung, eine kanadische Studie sagt, Patienten mit NL sterben durchschnittlich mit 67 Jahren, eine finnische Studie sagt, Patienten mit NL leben länger als Patienten ohne NL. Links hab ich jetzt nicht da, vielleicht kann ich sie mal raussuchen, wenn sie zu finden sind.

      • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 5 Monate von Kater.
      #249647

      ich könnte ohne Medikamente GAR nicht leben.


      alles was man in die Psychose an Energie reinsteckt bekommt man zurück – Alter Spruch von Psychotikern.

      Keep it simple and stupid (Halte es einfach und dumm).

      #249823

      Es gibt Krankheiten bei denen sich 8-10% der Betroffenen

      das leben nehmen

      • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 5 Monate von Hope.
      • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 5 Monate von Hope.
      #249840

      Bei uns im Heim Rauchen 99% der Bewohner wegen dem Rauchen sterben die meisten auch früher


      Morgens: 2 MG Risperidon, 20mg Zeldox Mittags: 20mg Zeldox.Abends: 60mg Zeldox, 2mg Risperidon, 300mg Quetiapin.Lithium.

      #250419

      Früher hat mir diese Info echt Angst gemacht – heute weiß ich, dass vieles in der eigenen Hand liegt (Lebensstil, Rauchen etc.). Es ist halt ein statistischer Wert und ich könnte ad hoc 3 Personen nennen, die die 80 weit überschritten haben – mit Schizophrenie.

      #250463

      Das beruhigt mich etwas, liebe @Angora!


      Ursprüngliche Medikation:400 mg Amisulprid,12,5 mg HCT,10 mg Ramipril
      Ab 04.03.2024:500 mg Amisulprid,5 mg Olanzapin,12,5 mg HCT,10 mg Ramipril
      Ab 15.03.2024: 600 mg Amisulprid,12,5 mg HCT,10 mg Ramipril,4mg Doxagamma
      Ab 22.04.2024, statt 600 mg Amisulprid, 400 und 150 mg
      Ab 02.05. 6 mg Doxagamma und 25 mg HCT, 550 mg Amisulprid und 10 mg Ramipril
      Ab 12.05. nur noch 500 mg Amisulprid

      #250902

      Ich denke auch, daß man viel selber machen kann. Gesundes Essen, ein bißchen Bewegung, nicht gar so viel rauchen und den Hausarzt auch mal in den Arsch treten, damit er einen auch ordentlich behandelt.

      • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 5 Monate von Kater.
    Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
    • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.