Medikamente wirken nichtmehr

Home Foren THERAPIE Medikamente wirken nichtmehr

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #16614

    Guten Morgen,
    Ich nahm immer 300mg amisulprid, hatte nie Probleme, bis aufgelegentliche komische Gedanken..
    Ich musste vorgestern 10mg Zyprexa dazu nehmen.. Meine Ärztin hat mir noch diazepam verschrieben gegen angstattacken.. Hab sie aber noch nicht genommen..
    Gestern hab ich 400mg amisulprid genommen.. Und bin nun knapp 24std wach, finde einfach nicht zur Ruhe, bin total aufgekratzt..
    Ich will eigentlich wegen Gewicht nicht mehr Zyprexa.. Zumal es träge und faul macht..
    Und das amisulprid, tja.. Es hat schon reingehauen 100mg mehr zu nehmen abermir kommt es so vor als ob es immernoch nicht ausreicht.

    #16649

    Ich war von Amisulprid als einziges Neuroleptikum auch immer sehr aufgekratzt. Inzwischen nehme ich es gemischt mit Seroquel P und SEroquel und ich bin wesentlich ruhiger innerlich.
    Es muss ja nicht gleich Zyprexa sein, vielleicht reicht auch Seroquel?

    #16668
    Anonym

      Hast du schon mal Zeldox probiert? Mittelpotent und gewichtsneutral. Macht bei höherer Dosis auch müde aber bei 30mg merke ich davon nichts mehr.

      #16749

      Seroquel Vertrag ich überhaupt nicht, bekomme davon ganz schlimme Zuckungen und hohen puls..

      Zeldox ist das einzige Medikament was ich tatsächlich noch nie ausprobiert habe

      #21537
      Anonym

        Medikamente wirken bei jedem anders. Deswegen ist meine Aussage mit Vorsicht zu genießen: Zeldox ist das einzige Neuroleptikum bisher, bei dem ich eine recht unangenehme körperliche Abhängigkeit entwickelt habe und verspüren konnte. Wehe, ich bin mal übers Wochenende wohin und hatte mein Zeldox in meinem Zimmer vergessen. Ich fand keine Ruhe mehr. Das Absetzen bzw. Ausschleichen gestaltete sich dann zur Feinarbeit. Einem Uhrmacher ähnlich habe ich an den Stellschrauben gedreht und in winzigen mg-(?)Dosen runtergeschraubt.
        Denn selbst wenn ich die Medikamente gewissenhaft einnahm, kam ich mit der Wirkung nicht zu recht: Ich hatte den Eindruck, ich würde die ganze Zeit wie mit angezogener Handbremse unterwegs sein. Und das bei einem zumindest damals derart neuartigen Präparat.

        Naja, vielleicht alles halb so wild für jemand anderes. Für mich war es nichts.

        #21817

        Bei meinem Sohn haben die Neuroleptika nur alles verschlimmert. Erst in einer Soteria-Einrichtung fand er Hilfe. Dort wurden die Neuroleptika innerhalb eines 3-Monatigen Aufenthaltes abgesetzt. War nicht einfach, aber wir haben es geschafft. Seither geht es bei meinem Sohn kontinuierliche bergauf. Er geht nicht mehr wie ein Roboter, hat immer mehr Emotionen, keine bis wenig Zuckungen, durch CBD wird auch das immer besser.
        Helfen Neuroleptika wirklich, geht es euch dadurch wirklich besser? Wir haben das Gegenteil erfahren.

        #21903

        @Seelenheil,

        also in der Klinik habe ich akut ersteinmal Zyprexa bekommen. Davon bin ich auch ganz steif gewesen, das ist der Ärztin dann aber irgendwann aufgefallen/ aufgestossen und sie hat NL auf Quentiapin umgesetzt. Damit ist das steife weg. Das hab ich nur noch wenn ich in einer Situation bin in der ich Panik kriege. Also mir helfen die Medis sehr gut. Konnte meine Whg. allein behalten (auch wenn ich jeden Tag Vorm.-spät. Nachm. bei meiner Mom im Haus bin). Aber mein Reich wird nur duch mich gereinigt u.s.w. Aber ich bekomme noch 3 andere Medis dazu wg. der Angst und Antipxychotika. :good:


        https://butterflys-pearl-kalina.hpage.com/willkommen.html
        https://hamasi-ben-ihmz-achthamar.hpage.com/willkommen.html

        D / 49Jahre
        Quetiapin 200 +400 , Risperidon 2mg, Doxepin 2x 50mg,
        Ofiril 2x 150mg, Bedarf Lorazepam

        #22126

        @seelenheil !

        Mir hilft Amisulprid. Jedes mal wenn ich reduziere oder absetze kommen die Symptome jedenfalls wieder. Früher unter anderen Medikamenten hatte ich schlimmste Nebenwirkungen und trotzdem immer Symptome wie Stimmenhören und Paranoia. Das ist unter dem diesem Medikament bei 400 mg fast, bzw. ganz weg.


        Tägliche Medikation:
        400 mg Amisulprid
        12,5 mg HCT
        10 mg Ramipril

        ab 04.03.2024:
        500 mg Amisulprid
        5 mg Olanzapin
        12,5 mg HCT
        10 mg Ramipril

        ab 15.03.2024
        600 mg Amisulprid
        12,5 mg HCT
        10 mg Ramipril
        4mg Doxagamma

      Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
      • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.