Machtgier…

Home Foren ALLGEMEIN Machtgier…

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #72619

    … Ist ein Konzept, dass uns so weit gebracht hat, dass unsere Welt so ist wie sie ist. Mit der gesamten Negativität.
    Betonung auf materielle Dinge mit allen Folgeschäden wie

    Umweltverschmutzung, Armut, Hunger, Menschenrechtsverletzungen, Krieg.

    • Dieses Thema wurde geändert vor 9 months, 3 weeks von AvatarLightness.
    #72635
    AvatarAnonym

    Stimmt Macht über verschiedene Wege darunter auch Religionsdruck.

    #77362

    <p style=”text-align: left;”>Alles lebende strebt nach Macht. Selbst die Pflanzen. Wo wären wir wenn wir niemals das Pferd versklavt hätten? Das Pferd wurde versklavt heute ist es nicht mehr  nötig. Auch Menschen wurden versklavt nämlich immer die  besiegten, stellt euch vor wo wir heute wären wäre dies nicht passiert? Klar es gibt noch Sklaverei aber viele Maschinen ob Traktor oder Produktionsmaschinen haben die rollen übernommen. Der menschliche aufstieg gleicht einer Leiter man muss eben unten anfangen, Maschinen fielen nicht vom Himmel. So ist der Europäer damals den weg der Realität gegangen und hat sich nicht irgendwelchen pazifistischen träumen hergegeben. Klar gibt es von den großen Firmen viel scheiße aber haben wir es nicht sogar verdient wenn man nichts dagegen tut? Ich weiß meine Ansichten gefallen viele nicht aber es geht eben nicht ums gefühl.</p>

    „Auf alles, was ich als Poet geleistet habe, bilde ich mir gar nichts ein. Es haben treffliche Dichter mit mir gelebt, es lebten noch trefflichere vor mir, und es werden ihrer nach mir sein. Daß ich aber in meinem Jahrhundert in der schwierigen Wissenschaft der Farbenlehre der einzige bin, der das Rechte weiß, darauf tue ich mir etwas zugute, und ich habe daher ein Bewußtsein der Superiorität über viele.“ Goethe

    #97624

    Machtgier ist ein Programm, das als Junk DNA im Erbgut von nahezu 99% der männlichen Weltbevölkerung und zu einem beträchtliche Drittel der weiblichen Weltbevölkerung vorhanden ist. Sie bestimmen das politische Weltgeschehen und wirtschaftliche Interessen.

    Eben dieser JunkDNA haben wir das Gesundheitswesen zu verdanken, welches bei zwei Drittel der Frauen keinen oder nur wenig Sinn macht.

    Die Medikamente  die für diese 99% Männer und einem Drittel Frauen konzipiert wurden, sind für den Rest eine Qual, weil sie anders denken.

    Aber es gibt Hoffnung. Und es ist eine Frage der Geduld :heart:

    Wir sind Lichter!

    Psalm 119
    Lebenslanger Wandel in der Weisung des Herrn

    #97955

    Bin etwas hin und her gerissen bei dem Thema. Es gibt Personen die wollen und können führen, und es gibt Personen die wollen lieber folgen. Ich schätze das ist so in einem drin. Ich bin lieber jemand der folgt und nicht dauernd die Mächtigen in Frage stellt. Wobei ich auch bei Lehrern oft hinterfragt hab, warum soll ich das jetzt machen? Ist das so gut. Aber manchmal fällt mir auch erst zu spät auf wie doof manches ist. Beim Arbeitgeber hab ich mir Zuviel gefallen lassen bspw. Auch nicht immer gut. Wie in Spiderman „ aus großer Kraft wächst große Verantwortung.“ oder so sinngemäß. Also ich schätze, dass nicht alle Menschen die Macht haben nicht um ihrer Verantwortung scheren. Ob es Ihnen immer bewusst ist weiß ich nicht. Siehe YouTube.

    Entscheidend ist, was hinten rauskommt. Helmut Kohl

    #98388

    Nein, es ist eher die grenzenlose Dummheit, die uns da hingebracht hat, wo wir heute sind.

     

    ---
    Die Gedanken sind frei

    #98412

    Ich denke man kann unterscheiden zwischen Macht und Autorität. Autorität hat eine gute Führungskraft, wenn man machthungrig wird wird es böse.

    #98615

    ich versteh zum Beispiel nicht warum christliche Pfarrer in Entwicklungsländern den Leuten erzählen dass 3 Kinder ideal sind.
    Wenn eh schon so viele Kinder an Hunger sterben

    #98621

    ich versteh zum Beispiel nicht warum christliche Pfarrer in Entwicklungsländern den Leuten erzählen dass 3 Kinder ideal sind.

    Ich verstehe sowieso nicht, warum christliche Pfarrer sich überhaupt erblöden, den Menschen zu erzählen, wie sie leben sollen, und z.B. auch, dass 3 Kinder ideal sind. Kann man nirgends in der Bibel finden, diese Aussage. Die sollten lieber mal die Bibel lesen und auch mal versuchen, sie zu verstehen, als Kirchengeschichte zu studieren, und dann ihre eigene Sicht der Dinge den Leuten über zu stülpen. Ein Pfarrer sollte einem erzählen können, was in der Bibel steht und auch wie das zu verstehen ist. Das ist seine Aufgabe. Aber er kann ganz sicher “3 Kinder” nicht aus der Bibel ableiten. Und vor allem, ist man selbst dafür verantwortlich was man tut oder nicht, sowieso, egal, was ein Pfarrer dazu sagt.

     

    ---
    Die Gedanken sind frei

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.