@Ludwig und auch andere Foris

Home Foren ALLGEMEIN (öffentlich) @Ludwig und auch andere Foris

  • Dieses Thema hat 192 Antworten und 19 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 9 Monate von Yuri.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 193)
  • Autor
    Beiträge
  • #296925

    Ludwig, Du hast offenbar viele Deiner  Beiträge im Zuammenhang mit meinen Diskursen über die Nazivergangenheit gelöscht.  Warum?

    Ich habe Deine Beiträge sehr “schwach” gefunden. Auch bei einzelnen anderen Foris ist mir aufgefallen, insbesondere bei  denen die gnadenlose Bestrafung gegen Sexverbrechern fordern, das Interesse an meinen Ausführungen nicht allzu gross war. Typ, das war jetzt schon vor 80 Jahren . Oder das haben wir schon hundert Mal gehört, das wissen wir ja alles und ist zudem nicht fair in einer gegenwärtigen Strafrechtsdiskussion herbeizuziehen.

    Es gibt Deutsche die noch nie etwas von Babyn Jar gehört haben (in Kiev haben SS   und Wehrmacht während 48 Stunden über 33’000 Juden (Babys, Kinder, Greise, Mütter etc.) mit Maschinengewehren hingemetzelt.  Oder viele haben noch nie etwas von der Aktion Reinhard gehört, in der über 1.7 Millionen Juden vernichtet wurden oder vom Vernichtunsgslager Belzec gehört, wo über 500’000 Juden vergast wurden.  Einge wissen nichts mit dem Begriff Shoah anzufangen oder glauben gar, dass Auschwitz in Deutschland war. Oder haben noch nie etwas von Franz Stangl gehört:

    Er wurde 1970 des Mordes an mindestens 400.000 Juden zu lebenslanger Haft verurteilt, bekam dann bald Freigang und wurde dann vorzeitig entlassen und konnte die letzten 5 Jahre seines Lebens im Häusle bei seiner Familie verbringenund starb dort zu Hause.

    Was Sextäter anbelangt, so habe ich eine Mitschülerin gekannt, die von einem zweifach verurteilten Sexmörder und mehrfach verurteiltem Vergewaltiger im Hafturlaub nach dem Besuch seines ambulanten Therapeuten ermordet wurde, eben diese Mitschülerin wurde im Wald 5 Minuten von meiner Wohnung enfernt ermordet. Ich habe damals gerade begonnen Jura zu studieren und wir diskutierten diesen Fall in der Strafrechtsvorlesung und ich kannte die Mutter der Ermordeten, die viel in der Öffentlichkeit auftrat.  Ich bin also mit der Thematik vertraut. Dennoch hinterlässt bei mir z.B. der Dokumtertarfilm Film Shoah von Claude Lanzmann über die Verrnichtungslager in Polen einen viel emotionaleren Eindruck. Auch Original Aufnnahnen von der Aushungerung von Leningrad ( wobei eben Helmut Schmidt und von Weizsäcker als Offiziere dabei waren)  gehen mir sehr nahe: Die Einwohner kamen mit dem Beerdigen der Leichen nicht nach, überall auf den Strassen lagen die Leichen.  Zwischen 1 bis fast nahezu 1.5 Millionen einer 2.5 Millionen Stadt sind zu Skelletten ausgehungert und zu Tode erfroren. Das gleiche Bild im Warschauer Ghetto, Leichen auf den Strassen, verhungerte Skelette von Kleinkindern.

    Dann habe ich aus sprachlichen Gründen und wegen meines Berufes auch Kontakt zu ukrainischen Flüchtlingen, da gibt es auch viel Leid, das mir persönlich nahe geht.

     

    Und nicht zuletzt die Weltarmut. Wovon wir z.B. die Bootsdramen im Mittelmeer (über 500 Tote letzthin) oder die Klimaerhitzung in den 3. Weltländern mitbekommen. Das ist nur die Spitze des Eisberges. Ich bin in sehr vielen Ländern herumgereist, wo Menschen in der Miesere leben, auf gut Deutsch gesagt in der Scheisse. Ich unterrichte Deutsch für Flüchtlinge beim Roten Kreuz und in Füchtlingszentren und bekomme da viel mit.

    Das Ausmass der Weltarmut und Miesere ist gigantisch und äusserst ungerecht. Es gibt auch sehr viele Unrechtssysteme  und Diktaturen mit schlimmsten Menschenrechtsverletzungen in dieser Welt.

    Wenn ein Baby ins Swimming Pool fällt und Erwachsene zuschauen und dabei nicht helfen, dann ist das nicht nur Unterlassung der Nothilfe, sondern Mord begangen durch Unterlassung. Genau das machen reiche Menschen und insbesondere auch bestimmte Politiker: Sie hätten die Tatmacht (z.B. durch eine Spezialsteuer für die ärmsten der Welt) diese Miesere zu beenden, möchten dabei ihre Wähler nicht vergraulen und entscheiden sich dagegen.

    Viele Foris werden vielleicht denken unsere Politiker müssen zuest zu Deutschland schauen, nach dem Motto Germany first. Genau das ist aber ethisch falsch. Wir haben eine Gesamtvetantwortung gegenüber allen  Menschen auf dieser Erde, auch gegenüber den Schwächsten. Mein Swimming Pool Fall gilt dabei auch global.

    • Dieses Thema wurde geändert vor 10 Monate von Amethyst.
    • Dieses Thema wurde geändert vor 10 Monate von Amethyst.
    • Dieses Thema wurde geändert vor 10 Monate von Amethyst.
    • Dieses Thema wurde geändert vor 10 Monate von Amethyst.
    • Dieses Thema wurde geändert vor 10 Monate von Amethyst.
    • Dieses Thema wurde geändert vor 10 Monate von Amethyst.
    • Dieses Thema wurde geändert vor 10 Monate von Amethyst.
    • Dieses Thema wurde geändert vor 10 Monate von Amethyst.
    #296937

    Aha.

    Soo viel was einen runterzieht.

    Aha.


    @Amethyst
    du nimmst es zu schwer.

    Aha Ein Thema für die Therapie.

    Alles auf sich beziehen, macht krank.

    Machs gut

    Lg

    #296941

    Zu viel text sorry…..

    #296942

    Ok habe mir ausnahmsweise die Zeit genommen und es gelesen

    also das ist alles schon sehr schlimm was du da schreibst

    aber was können wir dafür??
    wir waren damals noch nicht geboren, und die weltarnut ist auch nicht unsre Schule…

    klar gibt es Menschen wie du die beruflich sich einsetzen und das finde Ich auch gut und habe Respekt davor

    aber wir machen halt normale Jobs und das muss auch getan werden

    qir haben halt keine Zeit uns damit runterziehen zu lassen wir müssen den Rest am laufen halten

    trotzdem Respekt dass du darauf aufmerksam machst

    #296943

    Wir haben eine Gesamtvetantwortung gegenüber allen Menschen auf dieser Erde, auch gegenüber den Schwächsten.

    Dem stimme ich gerne zu @Amethyst. Den Film von Claude Lanzmann habe ich auch gesehen.

    Ich denke, dass ich als Mitlebewesen auf der Erde in allen Lebenskontexten für meine eigene Handlungen und die vorhersehrbaren Folgen meiner Handlungen verantwortlich bin:

    Erwachsen zu sein bzw. zu werden bedeutet für mich, dass ich für die vorhersehbaren Folgen meiner Handlungen selbst die Verantwortung übernehme. Dass jeder erwachsene Mensch für die vorhersehbaren Folgen ihrer Handlungen selbst die Verantwortung übernehmen.

    Ich denke nicht, dass Menschen genau wissen können, was für die Zukunft und das gemeinsame Überleben auf der Erde richtig oder falsch ist. Ich glaube, dass es unzählige Möglichkeiten dafür und Antworten darauf gibt.

    Daher sehe ich für mich persönlich keine andere Wahl, als auf die Vernunft des Einzelnen (aus denen ja das Kollektiv besteht) zu setzen. Jeder Mensch sollte selbst entscheiden dürfen, was er für richtig und falsch in jedem Augenblick seines Lebens hält und nach seinen eigenen Überzeugungen leben dürfen.

    Denn schließlich schafft sich alles ab, was für die Erde und das Universum nicht tragbar und überlebensfähig ist. Hier ist unsere Natur alternativ- und auch gnadenlos.

    #296950

    Ich habe meine Argumentationen zu deinen Ausführungen bereits im Thema “Das ist die Höhe” dargelegt.

    Du bist darauf nicht eingegangen.

    Deinen Aufruf zu einer zwingenden Verantwortung gegenüber der Welt als Einzelperson teile ich nicht.


    Waypoint reached … Autopilot disabled

    • Diese Antwort wurde geändert vor 9 Monate, 4 Wochen von rebus.
    #296957

    Wenn man reich ist schon, aber die kleinen Leute nein

    aber die die das Geld und die Macht haben machen ja lieber andere Dinge wie ins All fliegen oder so

    #296958

    Wenn man viel Geld hat, hat man eine zwingende Verantwortung gegenüber der Welt?


    Waypoint reached … Autopilot disabled

    #296959

    Ja meiner Meinung nach schon

    also wenn man Milliardär ist oder so meine ich

    #296960

    Warum sollen einfache Leute sich Gedanken machen müssen wenn ein Paar einzelne alles regeln könnten? Bzw das 1000 fache bewirken könnten

    #296961

    Welche Verantwortung? Warum zwingend? Alleine dadurch das er Geld hat?

    Kannst du das näher ausführen?


    Waypoint reached … Autopilot disabled

    • Diese Antwort wurde geändert vor 9 Monate, 4 Wochen von rebus.
    #296965

    Milliardäre haben ja meist bereits automatisch durch ihre Tätigkeit als Arbeitgeber Verantwortung.


    Waypoint reached … Autopilot disabled

    #296969

    Kann ich nicht bin auf der arbeit

    oder manche die sich Gedanken um den genderwahn machen

    wuhu bald kann ich ein toaster sein

    #296972

    Wollen die Afrikaner essen?

    oder sich als Toaster fühlen

    #296981

    @Amethyst

    Würdest du die Aussage, dass das 20.Jahrhundert insgesamt ein tragisches Jahrhundert mit vielen tragischen Höhepunkten war für eine relativierende Aussage halten, auch mit Einbezug des Holocaust?


    Waypoint reached … Autopilot disabled

    • Diese Antwort wurde geändert vor 9 Monate, 4 Wochen von rebus.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 193)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.