Kinderwunsch

Home Foren ALLGEMEIN (öffentlich) Kinderwunsch

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 39)
  • Autor
    Beiträge
  • #332981

    Da unsere Krankheit, die Schizophrenie vererbbar ist sollte man besser keine kranken Kinder in Diese Welt setzen. Wie kommen eure Partner damit klar ? Ich spreche jetzt mal die Leute an die einen Partner haben.


    Morgens: 2 MG Risperidon, 20mg Zeldox Mittags: 20mg Zeldox.Abends: 60mg Zeldox, 2mg Risperidon, 300mg Quetiapin.Lithium.

    #332982

    Oweia arvisol. Ich glaube es bleibt jedem selbst überlassen ob sie /er Kinder bekommt oder nicht.


    Liebe Grüße blaustern

    #333001

    Wenn man Angst hat irgendeine Krankheit vererben zu können, dürfte niemand mehr Kinder bekommen.
    Es gibt auch genug andere Leute die besser keine Kinder bekommen sollten. Ich kenne auch Kinder von Schizophrenen oder psychischkranken Eltern: Aus denen ist auch was geworden und die Kinder haben gelernt verständnisvoll mit anderen zu sein.

    Wichtig ist denke ich, dass man gut eingestellt ist und irgendwie im Alltag funktioniert und ein gutes soziales Umfeld hat, was einem im Notfall mit den Kindern unterstützt.

    #333005

    Stimmt schon das es jedem überlassen ist ob man Kinder bekommt oder nicht. Aber wie willst du das mit der Krankheit dem Kind erklären ? Es könnten dann heißen, du warst egoistisch und wolltest unbedingt Kinder, und diese tolle Krankheit hast du mir vererbt ?


    Morgens: 2 MG Risperidon, 20mg Zeldox Mittags: 20mg Zeldox.Abends: 60mg Zeldox, 2mg Risperidon, 300mg Quetiapin.Lithium.

    #333008
    Pia

      Empfindest du dein Leben etwa als nicht lebenswert, @Arvisol oder bist du vielleicht sogar suizidgefährdet oder (gerade) mit deinem Leben nicht so zufrieden, wie du es gern hättest?

      #333017

      @Pia ich finde diese Krankheit erschwert mein Leben so ziemlich. Bei mir spielt noch eine andere Sache eine Rolle. Ich habe meine guten Charakter Eigenschaften verloren und sie kommen jetzt langsam wieder zurück, aber was damals passiert ist kann wieder passieren. Und ich denke das mit den Charakter Eigenschaften, hängt mit meinem Vater zusammen, er war depressiv und hat Tabletten genommen. Und weil mein Vater psychisch krank habe ich auch eine psychische Krankheit bekommen.


      Morgens: 2 MG Risperidon, 20mg Zeldox Mittags: 20mg Zeldox.Abends: 60mg Zeldox, 2mg Risperidon, 300mg Quetiapin.Lithium.

      #333052

      Als unsere Kinder geboren wurden, nahm ich keine Medikamente, hatte auch keine Symptome und glaubte, die Krankheit überwunden zu haben ……

      #333055
      Pia

        Ich war noch sehr lange überhaupt nicht erkrankt und völlig gesund, als ich mein Kind, das inzwischen lange erwachsen und gesund ist, damals bekam.

        Ich finde solche privaten Themen im öffentlichen Bereich nicht gut.

        • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat, 3 Wochen von Pia.
        #333057
        Pia

          Was willst du mir denn damit sagen, @Arvisol, dass du denkst, deine Eltern hätten keine Kinder bekommen “dürfen”? Finde ich erschreckend.

          Wir hatten schon so ein paar ähnliche Threads hier.

          #333059

          Also ich will schon irgendwann Kinder aber nur wenn ich die richtige Frau finde

          #333061

          Wenn man so eine schreckliche Krankheit bekommen kann, sollte man nach meiner Meinung nach keine Kinder bekommen. Ich bin wahrscheinlich aus Unwissenheit entstanden. Ich würde meinen Kindern nicht so eine Krankheit antun, wie z.b Schizophrenie, Depression, Borderline usw….


          Morgens: 2 MG Risperidon, 20mg Zeldox Mittags: 20mg Zeldox.Abends: 60mg Zeldox, 2mg Risperidon, 300mg Quetiapin.Lithium.

          #333062
          Pia

            Jeder Mensch kann Schizophrenie bekommen und andere Erkrankungen, @Arvisol, zum Beispiel Krebs. Dann dürfte deiner Ansicht nach ja niemand mehr Kinder bekommen, oder?

            #333063

            Nun, psychische Krankheiten sind leider vererbbar, Krebs nur zum Teil, Darmkrebs ist z.b. vererbbar andere Krebsarten nicht glaube ich.


            Morgens: 2 MG Risperidon, 20mg Zeldox Mittags: 20mg Zeldox.Abends: 60mg Zeldox, 2mg Risperidon, 300mg Quetiapin.Lithium.

            #333064
            Pia

              Ich habe dazu schon andere, neuere Studien gefunden, die aussagen, dass Schizophrenie nicht erblich wäre und hier schon gepostet, nur gelesen hat sie wohl niemand.

              #333066

              Mein Vater hatte Depressionen und ich habe Schizophrenie bekommen. Das sagt dir jeder Psychiater das die Wahrscheinlichkeit Schizophrenie zu bekommen wenn ein Elternteil krank ist glaube ich bei 16% liegt. Wenn beide krank sind noch höher.


              Morgens: 2 MG Risperidon, 20mg Zeldox Mittags: 20mg Zeldox.Abends: 60mg Zeldox, 2mg Risperidon, 300mg Quetiapin.Lithium.

            Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 39)
            • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.