Kennt ihr das?

Home Foren ALLGEMEIN Kennt ihr das?

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Autor
    Beiträge
  • #9227
    Anonym

      Ich sitze in meiner Wohnung, mitten in der Großstadt und es ist verdammt ruhig hier. Da bekam ich Panik und dachte, ich bin die letzte hier. Und nach einer Weile dachte ich „Was für ein Quatsch“ habe mir aber insgeheim gewünscht, morgen die Leute wieder auf der Straße zu sehen. :scratch:

      #9232
      Anonym

        Hallo Lightness,ich sitze auch in meiner Wohnung alleine und nur kontakt zu meiner Freundin telefonisch oder zu meinem Kumpel,ich habe hier im mehrfamilienhaus nicht so den Kontakt zu Nachbarn,bzw sie sehen in mir den psycho,für mich eine spirale die irgendwann auch ausarten könnte,dabei sehne ich mich auch nach Harmonie und Glückseligkeit,versuche das im Buddhismus zu finden,der mir da schon gut geholfen hat aus der Gedankenspirale rauszukommen.
        Hoffe es geht dir gut.
        LG Mila

        #9234
        Anonym

          Danke für die Frage.
          Jetzt geht’s mir wieder gut. Da sind Straßenmusikanten und spielen Weihnachtslieder. Das ist richtig heimelig.
          Zu meinen Nachbarn habe ich auch keinen Kontakt. Naja, was solls. Ist eben so.
          Seit meinem Sprung behandeln die mich noch ignoranter als vorher schon.
          Wie hat dir der Buddhismus geholfen?

          Grüße Lightness

          #9243

          So was habe ich auch schon manchmal gedacht oder dass alle außer mir in der Zeit feststecken und sich nicht mehr rühren können.

          #9244
          Anonym

            Der Buddhismus hilft mir immer wierder in dem er mich von den agrophasen runterbringt,und zwar auf die Ausrichtung auf Mitgefühl,denn jeder oder jedes Lebewesen ist auf der Suche nach Glück und Zufriedenheit
            ,aber da unterscheiden sich halt die dinge in der Art und Weise wie man Glück sucht.Durch Agression und Unmenschlichkeit kann nach buddhistischen Prinzip kein Glück erlangt werden.Ich nenne mich ja auch nicht ohne Grund Milarepa,denn es war ein tibetischer Meister der seine Belehrungen von Marpa bekommen hatte,und er war bei den Meistern kein guter Mensch vorher,aber durch die buddhistischen Lehren ist er auf Mitgefühl und Akzeptanz seiner problematik gestoßen und erlangte dann auch die Erleuchtung.
            Er glt in tibet als großer Verwirklicher.
            Ich halte mich was weisheit betrifft immer an Buddhisten,aber da auch nur amn Meister,denn Buddha sagte auch ,prüfe die Lehrer und die Lehre,ob sie zutrifft.
            Alles Gute dir Lightness.

            #9245
            Anonym

              Ich habe mal gedacht, meine Wohngegend ist in verschiedene Dimensionen geteilt, in denen unterschiedliche Zeiten existieren. Dann habe ich Leute verschwinden sehen. Das war gruselig.

              #9315
              Anonym

                Sehr interessant @milarepa. Finde ich gut, dass du dir geistige Führung im Buddhismus suchst. Die friedlichste Geisteshaltung, die es gibt.
                Ich finde der Buddhismus holt mich immer auf den Boden der Tatsachen zurück und erinnert mich daran, wie wichtig es ist Mitgefühl zu haben.

                #9320

                ja,das ne ruhige ecke. ich fands gut.im sommer sieht es aber besser aus.ich geh bei dem wetter auch nicht vor die tür.
                da muss man sich gut ablenken und beschäftigen.

                Ich habe einen guten Ruf in schlechten Kreisen!

                #9321
                Anonym

                  Ja @ lightness, ich habe vor der buddhistischen Lehre auch versucht meinen Frust in alk zu ertränken oder halt Agro zu sein und auf alles und jeden kontra zu sein,aber ich merkte bald ,dasß das keine sinn macht und suchte mir Erklärungen für das Sein und den Lebenssinn,da hat mir ein kumpel den ich damals in der Klinik traf gute Geschichten und Weisheiten vom Buddhismus erzählt und so bin ich dann auch durch Überprüfung der buddistischen Lehre über die Gehaltvollheit und der Weisheit in der alltäglichen Praxis,daraufgekommen.
                  Es ist halt ein Geistesprozess der sich entwickeln muß,um von seinen alten Denk und Gewohnheitsmustern wegzukommen.
                  Ich bin durch den Buddhismus offener geworden und sehe die lage der Dinge nicht mehr schwarz und weiß.
                  die Dualität ist im Buddhimus halt nicht maßgebend.

                  #9334
                  Anonym

                    Dualität ist nicht maßgebend…

                    Wenn man hinter die schwarz-weiß-Malerei blickt, kommt man sicher auf immer die gleichen Nöte, die ein Mensch so haben kann.
                    Bei psychisch Kranken hat bestimmt viel mit Angst zu tun.

                    #9337
                    Anonym

                      @ lightness Tja,es ist halt ein gedankliches Konstrukt,daß uns in frühster kindheit eingebleut wurde,Hast du mal Allice miller gelesen.“am Anfang war Erziehung,das dröselt so vieles auf an Denkmustern und erziehungsmustern.

                      #9351
                      Anonym

                        ja, habe ich, ist aber lange her. Kann mich kaum noch an den Inhalt des Buches erinnern.

                        Eine Zeitlang habe ich auch meine restriktive Erziehung für die Krankheit verantwortlich gemacht, bis ich dann den Wert dieser Erziehung zu schätzen lernte.
                        Du hast mich auf eine Idee gebracht. Ich werde mir das Buch besorgen!

                        #9353

                        hallo @milarepa

                        kann es sein, dass du vorher unter dem nicknamen „reisender“ hier warst ?

                        Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust,
                        dann wird es dir sein, als lachten alle Sterne.
                        Weil ich auf einem von ihnen wohne,
                        weil ich auf einem von ihnen lache.
                        Du allein wirst Sterne haben, die lachen können.

                        (aus "der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry)

                        #9359

                        Davon ist wohl auszugehen. Wir möchten diese anonymen Doppelanmeldungen eigentlich nicht. Welchen Sinn sollen sie haben?
                        admin

                        #9365
                        Anonym

                          @admin,sie hatten meinen account gesperrt,als reisender, ich war damals in einer angegriffenden Lage durch den User Ingo und bin dann jhier ausgetickt, ich bitte deswegen vielmals um Entschuldigung und werde dieses Verhalten nicht mehr an den Tag legen,habe ich eigentlich auch nicht nötig,da ich mich auch eloquent äußeren kann.
                          LG Milarepa

                        Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
                        • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.