Kann mir das jemand erklären ??

Home Foren ALLGEMEIN Kann mir das jemand erklären ??

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #21864

    Hi zusammen

    Als ich klein war war ich 1 glückliches Kind dann hatt sich mein charakter verändert ich habe langsam meine Freunde verloren und hätt sich immer weiter verändert

    Jetzt habe ich das abilify bekommen und mein charakter ist zurück gekommen ich habe mich wieder erkannt, binn der Akte

    Kann mir jemand das erklären ich verstehe das echt nicht B-)


    Man muss halt aus seiner Situation das beste draus machen

    Quetiapin abends 500mg
    2 mg Risperidon morgens und 2mg Risperidon abends. Zeldox 20-20-80mg
    Außerdem Lithium abends.

    #21867
    Anonym

      Ich kann nur spekulieren und hatte da mal eine These. Ich habe mir vorgestellt, dass die NL Erinnerungen wachrufen, die es gilt zu verarbeiten.

      Wenn sich dein Charakter zum schlechten verändert hat, muss in der Zeit mit einem Jahr irgend etwas passiert sein. Du solltest folgendes machen: versuche dich zu erinnern, was da gewesen sein könnte und versuch es zu verarbeiten. Genau dieses Erlebnis könnte zu deiner Vulnerabilität geführt haben, und wenn du es nun weißt, kannst du es verarbeiten, so dass du resilienter wirst und dich ähnliche Stresssituationen nicht mehr psychotisch werden lassen.

      #22157
      Anonym

        Nur so nebenbei: Choleriker sind unglücklich?

        a- = Negativpräfix für un-, ohne
        bilem = Galle
        faciam = ich mache

        Ich will verstehen …

        #22210

        @christine ich kann mir nicht helfen, aber deine kryptischen Antworten lassen mich immer wieder denken, dass du ein bisschen akut bist oder unter deutlichen Restsymptomen leidest. Kann das sein?

        #22215
        Anonym

          Inwiefern kryptisch? Nur weil mich irgendwann mal keiner leiden kann, heißt das nicht, dass ich leide. Apropos Literaturstudium:

          „Bist du schlecht drauf?
          Fühlst du dich gestresst?
          Dann umarme einen Baum!
          10.000 Koalas können sich nicht irren“

          Fühle dich umarmt. Oder auch nicht.

          #22557

          @Christine,

          geht mir leider auch so, ich versteh oft Deine Einwürfe nicht. Ist das Absicht oder hat Schlendrian recht? Würd Dich gern verstehen. :bye:

          48 Jahre, D
          morgens 200 Quetiapin (NL), 50 Doxepin (AD), 2mg Risperidon (AP), 150 Ofiril (AE),
          200 Mi+So + 175 Thyroxin (Schilddrüsenmed.).
          abends 400 Quetiapin (NL), 50 Doxepin (AD), 150 Ofiril (AE)
          Bedarfsmedi Lorazepam

          https://hamasi-ben-ihmz-achthamar.hpage.com/willkommen.html

          #22567
          Anonym

            Ich habe den Eindruck, dass dir, liebe Christine, nicht zu 100% klar ist, dass deine Beiträge oft (nicht immer) schwer nachvollziehbar sind. Vom Hölzchen aufs Stöckchen gehen sozusagen. Sehr frei assoziiert. Nicht stringent.

            #22569
            Anonym

              Hallo Nevermind,
              Ich denke, das sind normale Denkstörungen. Kommt öfter vor, ist ein Symptom, an dem man ganz lange arbeiten muss.
              Viele Grüße
              Grenfell

              #22583
              Anonym

                @blumenduft schlendrian hat immer recht. lasst euch nicht beim denken stören

                #22587
                Anonym

                  Nee, lassen wir uns nicht, @christine. ;-)

                  Das ist nicht abwertend gemeint, es fällt nur halt auf. Und weil ich den Eindruck habe, dass du durchaus etwas zu sagen hast, finde ich es schade und habe es angesprochen.

                  Ja, @Grenfell, so etwas dachte ich mir. Habe ich schon oft von gehört/gelesen aber so direkt ist es mir bisher noch nicht begegnet.

                  Sorry Christine, ich will nicht ÜBER dich sprechen, sondern MIT dir. Bin 100% wohlwollend und neugierig. :heart:

                Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
                • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.