Innere Universen in uns Holobionden – Live dirty, eat clean!

Home Foren Austausch (öffentlich) Innere Universen in uns Holobionden – Live dirty, eat clean!

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #115193

    In unserer Galaxie gibt es 10 Mrd. Sonnen, in unserem Körper 100 Mrd. Mikrobiome und nochmal 10 mal mehr Viren. Eigentlich sind wir kein Individuum, weil wir total von den Bakterien und Viren beherrscht werden. Viel mehr könnte man von einem inneren Universum sprechen, das jedes Mal so speziell wie ein Fingerabdruck ist. Außerdem sind Ameisen Raubtiere. ;)

    #115214

    Bei mir war vorgestern eine Ratte in der Wohnung. Habe ich mit Essigessenz aus der Bude vertrieben. Aber benutztes Katzenstreu soll noch besser helfen. Gerade habe ich einen halben Hahn vom Hähnchen-Fred verspeist. Dazu zwei Brötchen mit Butter. Und an der Kasse im Supermarkt standen vor mir so zwei Typen ohne Maske und sind anstandslos bedient worden. Ich will nicht wissen, was für Biome sich jetzt so alles in meinem Körper rumtreiben. Jedenfalls in den Markt bei uns gehe ich erst einmal nicht mehr. Muss ich mir eine neue Strategie ausdenken.

    ---
    Die Gedanken sind frei

    #115238

    @solarfire Ja, Du hast anscheinend schon eine konkrete Vorstellung von diesem eigenen “Kosmos”. :)

    Die Forschung über Mikrobiome und Holobionten (mit t, hab ich in der Überschrift falsch geschrieben) stehen noch völlig am Anfang. Aber mit dem Virus jetzt gewinnt das bestimmt an Bedeutung.

    Finde es auch interessant, dass es sehr ähnliche Bilder ergibt, wenn man Bakterien durchs Mikroskop oder Sternbilder durchs Teleskop anschaut.

    Irgendwie ist da noch nicht alles zu Ende gedacht.

    Manche behaupten ja, nicht nur wir Menschen haben eine Seele, sondern auch die Tiere (anima[l]). Aber Bakterien gehören ja auch zu den Tieren und ob die auch eine Seele haben, kann man sich fragen.

    #115239

    dass es sehr ähnliche Bilder ergibt, wenn man Bakterien durchs Mikroskop oder Sternbilder durchs Teleskop anschaut.

     

    Bei dem Satz hatte ich sofort das hier vor dem geistigen Auge ;-)

    #115240

    Das ist gut @zoidberg. ;)

    #115243

    Manche behaupten ja, nicht nur wir Menschen haben eine Seele, sondern auch die Tiere (anima[l]). Aber Bakterien gehören ja auch zu den Tieren und ob die auch eine Seele haben, kann man sich fragen.

    Da wird es jetzt wieder religiös. Könnte ich drauf einsteigen und da hätte ich sicher einige gute Gedanken zu. Nun, dass ich selbst beispielsweise ein Bewusstsein habe, das weiß ich. Aber ich kann es niemandem beweisen. Ich schließe also von mir auf andere Artgenossen und nehme an, dass die ähnlich empfinden wie ich.

    Und jetzt kann man natürlich auch von sich auf andere Tierarten oder auf Bakterien schließen. Nun gut, ich gehe mal einfach davon aus, dass andere Tiere auch ein Schmerzempfinden haben und auch leben wollen. So wie beispielsweise die Ratte, die in meiner Wohnung war. Oder aber wie das Huhn, das ich heute Nachmittag verspeist habe. Ich empfinde mit meinen Artgenossen und mit der Ratte und auch mit dem Huhn mit, in unterschiedlicher Weise, aber ich darf nicht den Fehler machen, der Ratte oder dem Huhn menschliche Eigenschaften unterstellen. Gefühle hat aber sicherlich auch eine Ratte oder ein Huhn. Nur eben andere. Eine Ratte ist sogar ziemlich intelligent und lernfähig. Ein Huhn nicht so sehr, aber es kann auch was lernen. Ja, das mit dem Bewusstsein oder der Seele ist nicht einfach. Kommt es darauf an, dass man als Mensch weiß, dass man sterben wird, während Tiere das vielleicht nicht wissen? Was macht eigentlich das Bewusstsein aus, und dann, worauf stützt sich die Idee einer Seele?

    Der Philosoph Thomas Metzinger hat sich darüber auch schon Gedanken gemacht, und das ist eines meiner Lieblingsvideos auf Youtube:

    ---
    Die Gedanken sind frei

    #115280

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.