Inkontinenz durch Neuroleptika?

Home Foren ALLGEMEIN Inkontinenz durch Neuroleptika?

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #86076

    Hallo liebe Leute, ich hab schon länger dad Problem das ich mein Urin nichtmehr halten kann.

    Ich habe durch Zufall gelesen das es von Neuroleptika kommen kann..

    Ich bin ja nun übergewichtig das ist bestimmt auch ein weiterer Faktor aber als ich noch gesund war hatte ich die Probleme nie.

    Mir ist das ziemlich peinlich, ich muss mehrmals am Tag meine unterwäsche wechseln und auch oft meine Hosen. Grade wenn ich unterwegs bin hab ich keine Chance es zu halten..

    Ich bin erst 30 und habe nicht vor schon in Pampers rumlaufen.. Aber es riecht auch. Was mir sehr unangenehm ist.

     

    #86077
    Anonym

      Das hatte ich auch ne Weile lang mit dem risperidon und paliperidon. In der Uni haben wir es aber nicht explizit als Nebenwirkung gelernt. Aber ich denke auch, dass es daher kam bei mir

      #86082

      Hallo Miina!

      Wenn das bei dir so arg ist, würde ich dir raten zu einem Urologen zu gehen und das untersuchen zu lassen. Falls er deine Medikamente als Ursache bestimmt, müsste man die eben wechseln.

      Ich hab das manchmal auch ein wenig, aber bei mir kommt es wohl durch die Geburten und die Wechseljahre. Ich kann mir aber noch mit dünnen Slipeinlagen behelfen.

      Bis dein Arzt dir helfen kann würde ich dir ebenfalls zu (stärkeren) Slipeinlagen gegen Blasenschwäche raten.


      NL: 1-0-0-0, 400 mg Amisulprid
      NL: 1-0-0-0, 5 mg Abilify
      Blutdruck: 1-0-1-0, 5 mg Ramipril
      Blutdruck: 1-0-0-0, 12,5 mg HCT Dexcel

      Grüßle von Molly

      #86224

      seid meinem 25 lebensjahr , ( nun 54 ) nehme ich neuroleptiker zu mir und seid dem

      bin ich inkontienent , bin ziemlich sicher das dies eine neben wirkung ist

      diagnose überaktive blase die sich auch nicht ganz entleert und sehr sensibel ist

      kleinste mengen an urin , löst einen harndrang aus

      :rose: :yahoo:

      #86302

      Liebe Miina,

      mir geht es ähnlich wie dir – ich habe das Problem beim Husten und Niesen. Und das sicher durchs Risperdal, das ich schon über 15 Jahre (bin jetzt etwas über 40) nehme. Ich habe zwar ebenfalls Übergewicht, aber auch als ich noch keines hatte, begann es mit der Einnahme vom Risperdal.

      Ich verwende Always Discreet Einlagen – diese gibt es in allen Größen, und sie sind angenehm zu tragen.

      Vielleicht würde auch Beckenbodengymnastik helfen! Ich möchte es damit versuchen, den Zustand zu verbessern. Eine gute DVD ist „Mein Beckenboden-Workout“ (bei amazon erhältlich).

      Liebe Grüße – Dana

    Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
    • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.