Grundsicherung

Home Foren Austausch (öffentlich) Grundsicherung

Schlagwörter: 

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Autor
    Beiträge
  • #26837

    Hallo, ich 19 Jahre lebe noch bei meiner Mutter die arbeiten geht, zu meinen Vater habe ich keinen Kontakt, er ist aber frührentner auch wegen Psychischen Problemen.

    Zu meiner Frage, ich leide an Paranoider Schizophrenie und schweren Depressionen, habe keine einkünfte außer das Kindergeld von dem ich immoment lebe (wenn man das leben nennen kann).

    Wie kann ich Grundsicherung beantragen?

    Welche Fragen werden mir beim Gutachten gestellt?

    Bin sehr schüchtern und paranoid(traue mich kaum aus dem Haus), habe Angst vor dem Gutachten.

    „Auf alles, was ich als Poet geleistet habe, bilde ich mir gar nichts ein. Es haben treffliche Dichter mit mir gelebt, es lebten noch trefflichere vor mir, und es werden ihrer nach mir sein. Daß ich aber in meinem Jahrhundert in der schwierigen Wissenschaft der Farbenlehre der einzige bin, der das Rechte weiß, darauf tue ich mir etwas zugute, und ich habe daher ein Bewußtsein der Superiorität über viele.“ Goethe

    #26850

    Hallo equites,

    ich kann nur erzählen, wie es bei mir abgelaufen ist, bin auch kein Experte. Ich bezog von 2009 bis 2011 Hartz IV (Arbeitslosengeld 2) und landete 2010/2011 zweimal in der Klinik. Ich entschloss mich dann meiner Sachbearbeiterin von der ARGE von meiner Schizophrenie zu erzählen. Die Inititiative ging dann, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, von ihr aus. Sie erzählte mir dann von der Möglichkeit einer Erwerbsminderungsrente und mein Psychiater schrieb glaube ich ein kurzes Gutachten, aber ich musste auch bei einem vom Amt bestimmten fremden Psychiater antanzen, der mich untersuchte. So weit ich mich erinnere, konnte ich recht frei erzählen, es war nicht sehr schlimm. Das Rentenamt war nerviger, da ich meine ganzen Unterlagen zusammensuchen musste, und aufpassen musste, das nichts fehlte.

    Der erste Schritt, den du machen könntest, dass der Grad der Behinderung bei dir untersucht wird. Ich habe einen Behindertenausweis mit 50 % Grad der Behinderung. Du könntest deinen Psychiater fragen, wie man da vorgeht. Bei der Untersuchung bei dem Gutachter wurde bei mir festgestellt, das ich nicht mehr als 3 Stunden pro Tag arbeiten kann. So ein Gutachten ist die Voraussetzung für die Grundsicherung, die ja vom Sozialamt gezahlt wird, im Unterschied zu dem Arbeitslosengeld 2, das von der ARGE gezahlt wird.

    Also an deiner Stelle würde ich zuerst zur ARGE gehen und einen Antrag auf ALG 2 stellen, da kommst du am schnellsten zu Geld. Du hast dann einen Termin bei deiner Sachbearbeiterin, und der würde ich offen dein Problem schildern. Aber wenn ich das richtig verstanden habe, bist du ja erst von der Klinik draußen, da würde ich noch nichts überstürzen. Das mit der ARGE kannst du ja immer noch machen, wenn du etwas stabiler bist. Beratungen zur Grundsicherung und Hartz 4 bietet zum Beispiel die Gewerkschaft Verdi an. Im Netz gibt es diese Seite: https://www.hartz4.org/beratung/#Gibt_es_auch_eine_Hartz-4-Beratung_am_Telefon

    Ich hoffe, ich habe dich nicht noch mehr verwirrt.

    #26858

    Danke digger 22 , leider kann ich kein ALG 2 beantragen das dann meine Mutter so wenig wie sie schon verdient das Weihnachtsgeld etc. gestrichen werden würde

     

    „Auf alles, was ich als Poet geleistet habe, bilde ich mir gar nichts ein. Es haben treffliche Dichter mit mir gelebt, es lebten noch trefflichere vor mir, und es werden ihrer nach mir sein. Daß ich aber in meinem Jahrhundert in der schwierigen Wissenschaft der Farbenlehre der einzige bin, der das Rechte weiß, darauf tue ich mir etwas zugute, und ich habe daher ein Bewußtsein der Superiorität über viele.“ Goethe

    #26869

    Hallo equites,

    dass deiner Mutter etwas von ihrem Einkommen gestrichen wird, halte ich für ein Gerücht. Ihr werdet aber wahrscheinlich zusammen als sog. „Bedarfsgemeinschaft“ eingestuft werden. Das heißt, das Einkommen deiner Mutter und das Kindergeld wird auf das Arbeitslosengeld 2 angerechnet. Du bekommst dann nicht den vollen Satz, sondern etwas weniger. Ich weiß ja nicht, wieviel deine Mutter verdient, aber wahrscheinlich werdet ihr mit ALG 2 zusammen mehr Geld zur Verfügung haben, als ohne. Die Berechnung läuft so ab, dass euch beiden zusammen ein bestimmter Satz Geld pro Monat zugestanden wird. Dann betrachtet sich das Amt das Einkommen deiner Mutter zusammen mit dem Kindergeld, und wenn dieser Betrag kleiner ist, als der Satz, den das Amt euch zusammen zugesteht, dann bekommst du vom Amt noch etwas ausgezahlt. Wenn deine Mutter ein regelmäßiges Monatseinkommen hat, dürfte das Ganze nicht sehr kompliziert sein. Das Mißverständniss mit dem Weihnachtsgeld kommt daher, weil ihr das angeben müsst, und du bekommst dann in diesem Monat etwas weniger ausgezahlt. Aber um herauszufinden, ob sich für dich ALG 2 lohnt, wäre eine Beratung nötig. Die Ämter sind aber auch bei der Grundsicherung, die ja wie gesagt vom Sozialamt gezahlt wird, knausrig. Die Berechnungsgrundlagen dürften die gleichen sein. Der einzige Unterschied ist, dass du keine Sanktionen vom Amt befürchten müsstest, da die Grundsicherung ja bei Arbeitsunfähigkeit gezahlt wird.

    #26877
    Anonym

      @equites die fragen kannst du am systematischsten in einer soziotherapie bearbeiten, die dein psychiater verschreiben kann. bis dahin steht dir der sozialpsychiatrische dienst zur verfügung. es ist wichtig anlaufpunkte im kiez zu finden. wenn du dich selbst als schüchtern einordnest, wirst du vielleicht verblüfft sein, wie schüchtern andere sind, wenn du sie in eurer kontakt- und begegnungsstätte triffst. das entsprechende adressverzeichnis liegt in der regel auf den internetseiten des rathauses aus. oft gibt es auch einen psychiatriekoordinator, der dir einen überblick über eure vorortangebote geben kann, die oft auch an jugendliche und zwar nur an jugendliche gerichtet sind. liegt dir an einer übersicht über die selbsthilfegruppen für schizophrenie, gibt unter anderem die nakos einen einblick. ich würde an deiner stelle auch nicht auf die einschlägige erfahrung deines vaters verzichten. es wäre doch schade um die gemeinsamen gespräche. eine weitere äußerst instruktive informationsquelle ist die homepage deiner krankenkasse.

      #26887
      Agi
        #26888
        Agi

          Schau dir mal den Link an.Übrigens hast du Anspruch auf Lebenslanges Kindergeld ,wenn du vor dem 25. Lebensjahr erkrankt bist.Dazu brauchst du eine Feststellung der Schwerbehinderung ,diese beantragt man beim Versorgungsamt.In der Psychiatrischen Instituzambulanz (PIA) gibt es Sozialarbeiter,ich würde mich an deiner Stelle an sie wenden.Sie helfen Dir dann mit den Anträgen.

          #26889

          Falls es keine PIA in der Nähe gibt, schau mal nach einem sozialpsychatrischen Dienst in deiner Nähe. Vielleicht können auch die dir weiterhelfen.

          #26992

          Hey ich habe so ähnlich Probleme ich würde von vielen Jobs gekündigt weil ich nicht arbeitsfähig bin ich werde Schnell müde und habe so gar kein durchhalte Vermögen es wird alles schnell langweilig und uninteressant ich dachte dieses Gefühl ist weg aber schon habe ich den nächste Job schon ist es wieder so ind ich habe dauernd Ängste etwas nicht zu schaffen an und zu habe ich paranoider und ich weis nicht was ich tun soll darüber reden hilft auch nicht und vor meine Psychose war ich nicht so erst danach ist des aufgetreten

          #27056

          Ich wollte noch was zur Grundsicherung hinzufügen. Von den Ämtern wird der Begriff „Grundsicherung“ wohl sowohl für die Leistungen des Sozialamtes als auch für „Arbeitslosengeld 2 “ verwendet, wenn ich den Wikipediaartikel richtig verstanden habe.

          #27062

          Arbeitslosengeld 2 ist doch aber Hartz IV? Grundsicherung bekommt man nur, wenn man nicht arbeitsfähig ist…. Jedenfalls so weit ich weiß….


          1-0-0-0, 400 mg Amisulprid
          1-0-0-0, 2,5 mg Abilify
          1-0-1-0, 5 mg Ramipril
          1-0-0-0, 12,5 mg HCT Dexcel

          Grüßle von Molly

          400mg Amisulprid 1-0-0-0

          Blutdrucksenker: 5mg Ramipril 1-0-1-0

          12,5 mg HCT 1-0-0-0

          #27063

          Dachte ich eigentlich auch. Auf meinen Bescheiden vom Sozialamt stand jedenfalls „Grundsicherung“ drauf, wenn ich mich richtig erinnere.

          #27113
          Anonym

            Grundsicherung ist auch ALg2
            https://de.m.wikipedia.org/wiki/Grundsicherung

            #27127

            man kann bei grundsicherung auch etwas arbeiten gehen und somit macht man etwas für seine spätere rente.

            Profilbild auf der Arbeit gemacht.

          Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
          • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.