Film über Stimmenhörer

Home Foren ALLGEMEIN Film über Stimmenhörer

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #67125

    #67183

    Danke, @metalhead666 ! Muss ich mir demnächst mal anschauen, wenn ich Zeit hab.


    Ursprüngliche Dosierung, mit der es mit Jahrelang gut ging:
    NL: 1-0-0-0, 400 mg Amisulprid,Blutdrucksenker: 1-0-1-0, 5mg Ramipril
    Dann:
    NL: 1-0-0-0, 300 mg Amisulprid,NL: 1-0-0-0, 10 mg Abilify,Blutdruck: 1-0-1-0, 5 mg Ramipril
    Ab 25.05., wg. Sympt. :
    NL: 1-0-0,5-0, Amisulprid = 600 mg
    NL: 0-0-1-0, 5 mg Olanzapin,Blutdrucksenker: 1-0-1-0, 5 mg Ramipril
    Ab 24.09.2023
    NL: 1-0-0,5- 0, 400 mg Amisulprid = 600 mg NL, Blutdrucksenker: 1-0-1-0, 5mg Ramipril = 10 mg

    #67269

    Danke Metall,

    ich habe nach einer halben Stunde abgebrochen, weil es mich sehr betroffen gemacht hat.

    Ich habe mich erinnert, wie ich mit mir selbst – meinen Stimmen im Kopf gedanklich gekämpft habe. Das Ergebnis war immer dasselbe: ich war die Verliererin, musste aufgeben und mich dem krassen Wahn, den die Stimmen in mir ausgelöst haben, hingeben. Ich war so oft fertig mit der Welt. Müde, erschöpft, ausgelaugt. Ich konnte einfach nicht mehr.

    Vorhin, als ich den Film sah, musste ich weinen. Der Mann mit den zwei Katzen hat mit seinen Stimmen so verständnisvoll geredet und hat sich sogar bedankt dafür, dass sie ihm nicht sagten, er solle von der Brücke springen. Aber letztendlich verarschen sie ihn nur. Quälen ihn, machen ihn fertig. Man konnte sehen, wie er in sich zusammensank. Er hat sicher gedacht, was soll ich noch tun? Das zu sehen, hat mir so leid getan.

    Diese Stimmen schmeißen einen aus dem Leben.

     

     

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahre, 10 Monate von Lightness.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahre, 10 Monate von Lightness.
    #67275
    FMS

      Ich bin ja dauerhafter Stimmenhörer. Ich versuche meinen Stimmen gerade kalrzumachen, dass sie nur noch zu einer bestimmten Zeit „erwünscht“ sind und ich mich in dieser Zeit dann auch intensiv mit ihnen auseinandersetze, wenn sie mich sonst in Ruhe lassen. Leider klappt das noch nicht.

      Es gab Zeiten, da ging es mir sehr schlecht mit den Stimmen. Inzwischen komme ich besser klar damit, weil es mir insgesamt besser geht durch die Medikamente, aber auch dadurch, dass ich sie als Begleitung irgendwie akzeptiert habe.

      Trotzdem ist es oftmals schwierig mit der Konzentration und so.

      #67279

      Ja die Doku ist hart, aber man sieht wie es wirklich ist um die Beschaffenheit von Stimmenhörern. Deborah hat mir auch leid getan, mit ihrer Stimme. Ich bin froh, dass ich nicht in der Form Stimmen höre. Bei mir sind es zwar auch Beleidigungen, aber nicht in dem Maße. Seit dem ich die richtigen Medis nehme sind sie zum größten Teil verstummt. Manchmal noch Beleidigungen bei Familienfeiern. Sonst nichts.

      @candykills und @lightness Vielen Dank, dass Ihr so eindrücklich erzählt habt. Das tut mir leid lightness, dass es Dich getriggert hat.

      #67334

      Danke für dein Mitgefühl, Metall.

      #67335

      …möchte doch lieber nichts dazu sagen, aber man kann seinen beitrag leider nicht wieder komplett löschen, deswegen dann jetzt eben dieser satz …

      • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahre, 10 Monate von erdbeere.
      • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahre, 10 Monate von erdbeere.
      #67356
      FMS

        …möchte doch lieber nichts dazu sagen, aber man kann seinen beitrag leider nicht wieder komplett löschen, deswegen dann jetzt eben dieser satz …

        Schade, Erdbeere, hätte gerne von dir gelesen, wie es dir inzwischen damit geht. Aber kann natürlich verstehen, wenn du dich damit vielleicht nicht wohl fühlst. Hoffe dir geht es sonst ganz gut zur Zeit?

        #67357

        Ja der Beitrag ist hart, aber unverfälscht. Ich hätte die Triggergefahr schreiben müssen. Sorry.

        #67402

        Oh Mann! Der Film ist so dermaßen lang… Heute Abend wird das sicher nichts mehr… :scratch:


        Ursprüngliche Dosierung, mit der es mit Jahrelang gut ging:
        NL: 1-0-0-0, 400 mg Amisulprid,Blutdrucksenker: 1-0-1-0, 5mg Ramipril
        Dann:
        NL: 1-0-0-0, 300 mg Amisulprid,NL: 1-0-0-0, 10 mg Abilify,Blutdruck: 1-0-1-0, 5 mg Ramipril
        Ab 25.05., wg. Sympt. :
        NL: 1-0-0,5-0, Amisulprid = 600 mg
        NL: 0-0-1-0, 5 mg Olanzapin,Blutdrucksenker: 1-0-1-0, 5 mg Ramipril
        Ab 24.09.2023
        NL: 1-0-0,5- 0, 400 mg Amisulprid = 600 mg NL, Blutdrucksenker: 1-0-1-0, 5mg Ramipril = 10 mg

        #67434
        Anonym

          Hab den Film nun ein Stück weit gesehen, ist nicht einfach für mich dabei konzentriert zu bleiben. Eigen aber interessant. Aber ich fand mein Stimmenhören in Psychose anders. Drove me nuts. Buchstäblich.

        Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
        • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.