Energiearbeit

Home Foren ALLGEMEIN (öffentlich) Energiearbeit

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #3862

    Hallo, hat hier jemand Erfahrungen mit energiearbeit?
    Und kann mich jemand aufklären was das überhaupt ist?
    Ich kann mir zwar etwas darunter vorstellen, aber ich kann es nicht formulieren.
    Ich habe nur gelesen das energiearbeit bei Psychosen helfen kann.

    #3864

    Hallo Samsara!

    Das ist esoterisch. Wenn Du sehr stark dran glaubst, hilft dir vielleicht die dadurch entstehende Placebowirkung.

    Siehe hier: Definition zu Energiearbeit

    Leider wird dir in diesem Bereich entweder gleich am Anfang, oder wenn du dann richtig angebissen hast, einfach nur das Geld aus der Tasche gezogen.

    :bye:


    Ursprüngliche Medikation:400 mg Amisulprid,12,5 mg HCT,10 mg Ramipril
    Ab 04.03.2024:500 mg Amisulprid,5 mg Olanzapin,12,5 mg HCT,10 mg Ramipril
    Ab 15.03.2024: 600 mg Amisulprid,12,5 mg HCT,10 mg Ramipril,4mg Doxagamma
    Ab 22.04.2024, statt 600 mg Amisulprid, 400 und 150 mg
    Ab 02.05. 6 mg Doxagamma und 25 mg HCT, 550 mg Amisulprid und 10 mg Ramipril
    Ab 12.05. nur noch 500 mg Amisulprid

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Jahre, 6 Monate von Molly.
    #3872

    Danke molly, werde ich mir bald durchlesen.

    #3874
    Anonym

      Quigong mache ich

      #3879

      Wie genau hilft dir Quigong?

      #3904

      Ist was zum meditieren

      #3906

      Energiearbeit ist nicht nur esoterisch sondern ganzheitlich und darunter fällt auch Akupunktur und auch ein Heilpraktiker mit Osteopathie der Blockaden löst setzt so die Energie wieder frei das die Verspannungen sich auflösen usw. Mit den Energien ist mehr gemeint als nur Gedanken oder Gefühle. Nervenbahnen etc.

      Energiearbeit kann auch sein das ich lerne meine inneren Gefühle von Wut zu steuern
      Und so verhält es sich auch mit den anderen Gefühlen – lernen Signale und Gefühle im Körper
      wieder schneller und feiner wahrnehmen.

      Viele Übungen helfen schlichtweg die eigene Wahrnehmung zu verbessern und Emotionen zu steuern

      Klar die Sprache bei den Ganzheitlichen klingt immer etwas sehr anders und ich muss da auch manchmal grinsen
      und wenn man sowas noch nie gemacht hat, empfindet man bei einigen Übungen auch nicht gleich so wie soll oder lacht sich erst mal einen, aber wenn man sich drauf konzentriert und mitmacht wird es nach und nach

      Mein Ältester Sohn arbeitet seit einigen Monaten nach traditioneller Chinesischer Medizin an seinen Chakren und es hilft ihm sehr. Ich habe mit Chakren keine Erfahrung.

      Quigong Yoga und weiteres ja und mir helfen diese Übungen ruhiger zu werden oder morgens besser wach zu werden und halten mich wenn ich sie regelmäßig mache mehr im Gleichgewicht – tut einfach gut und ich bin ausgeglichener

      Grüsse Jenie

      #3915

      Danke für ausführliche Antwort Jenie, mit chakren habe ich mich auch schon befasst, konnte aber keine Wirkung feststellen, vielleicht habe ich was falsch gemacht oder zu kurz.
      Denkst du das man mit osteopathie Blockaden lösen kann die, die psychose verbessern?

      #3926

      Danke Jenie :good:

      #3933

      @Yuri ich habe darin keine Erfahrung da mein Ältester ein burn out hatte – ihm hilft es. Mein jüngerer mit Psychose möchte das auch noch angehen aber erst wenn er einige Zeit ohne auf und ab stabil ist.

      Vielleicht ist es wenn du nichts merkst auch noch zu früh dafür keine Ahnung. Manche Dinge sind tiefgreifender oder feiner und wenn die Wahrnehmung noch weit weg ist denke ich das es schwieriger ist. Man braucht bei derart Übungen ein gutes Gefühl für seinen Körper und wenn das noch nicht so vorhanden ist sind andere Übungen erst mal besser.
      Gerade die Körperlichen auch aus Yoga oder Qigong oder Feldenkrais etc. helfen da meist erst mal besser um erst mal überhaupt mehr zu spüren oder sich zu spüren.

      Entspannungsübungen nach Jakobsen progessive Muskelentspannung habe ich mit meinem psychose erkrankten Sohn, nenne ihn hier Monchichi, gemacht damit er erst mal überhaupt ein Gefühl bekommt für Entspannung und Anspannung. Das hilft mehr sich spüren und Grenzen wahrnehmen und lockern. Das schafft er sehr gut und inzwischen unternimmt er in der Badewanne kleine Traumreisen zum Entspannen. Er hatte zuvor einige Übungen Yoga versucht und das war nix. Jetzt schafft er die ersten daraus besser für sich einzusetzen.

      Grüsse Jenie

    Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
    • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.