EKT Erfahrung

Home Foren THERAPIE EKT Erfahrung

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 77)
  • Autor
    Beiträge
  • #178000

    Du brauchst keine Angst davor zu haben @isa. Das mulmige Gefühl vergeht nach der zweiten EKT.

    Ich hab noch ganz vergessen, dass man an ein Sauerstoffgerät angeschlossen ist!

    #178006

    Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinen EKT Behandlungen, wenn du das so berichtest, dass du so wenig Nebenwirkungen hast dann werde ich ein bisschen neugierig und vielleicht sollte ich ja auch so etwas probieren, ich habe so ein Misstrauen oft Menschen gegenüber, das ist zum Teil voll extrem und übertrieben, es belastet mich enorm, das ist schlimmer als die Stimmen in der Nacht zu hören.

    Danke für deinen Bericht und die weiteren Berichte :-)

    “Sometimes on the way to your dream, you get lost and find a better one.”

    #178008

    Danke @isa und @bartholomew Ja probiere es aus. Ist wirklich nicht schlimm. Nur die erste EKT ist am schlimmsten.

    #178013

    Lieber Metalhead danke für deinen Bericht. Klingt ja ganz entspannt. Gut dass du keinen Gedächtnis Verlust hast . Alles gute weiterhin !

    Liebe Grüße

    Mari

    #178016

    Danke Dir @mari

    #178020
    Anonym

    Lieber @Metalhead666 bin voll froh das du wohlbehalten bist, sprich uns schreiben kannst und uns nicht vergessen hast, hatte wirklich Sorgen deswegen.

    Du bist echt mutig, bleib dran wenn es für dich die Methode ist.

    Alles Gute lgB :bye:

    #178024

    Danke Dir @bernadette Mutig bin ich nicht. Pragmatisch trifft es eher ;-)

    #178041

    Dir weiterhin alles gute dafür. :bye:

    morgens 200 Quentiapin (NL), 50 Doxepin (AD), 2mg Risperidon (AP), 150 Ofiril (AE), 200 Thyroxin (Schilddrüsenmed.).
    abends 400 Quentiapin (NL), 50 Doxepin (AD), 150 Ofiril (AE),die Pille
    Bedarfsmedi Lorazepam

    #178043

    Danke Dir @blumenduft

    #178065

    Die Frage ist halt, ob es wirklich etwas bringt und falls ja, ob es auch auf Dauer etwas bringt. Ich wünsche Dir jedenfalls weiterhin viel Glück, Metalhead!


    Medikation:
    NL: 400mg Amisulprid + derzeit 100 mg zur Krisenintervention, Blutdrucksenker: 2x4mg Doxagamma, 2x5mg Ramipril, 12,5 mg HCT

    Grüßle von Molly

    400mg Amisulprid morgens

    Blutdrucksenker: 2x2mg Doxagamma, 2x5mg Ramipril, 12,5 mg HCT als Diuretikum

    #178072

    Ja die Frage steht im Raum und ist mir auch bewusst. Danke Dir @molly. Sagen wir es mal so. Nehmen wir an die Therapie hätte einen Erfolg und ich vielleicht zwei bis drei Jahre stabil bin, wäre es ein riesengroßer Erfolg. Nur 5 Wochen in der Klinik sein und dann währenddessen die nächste EKT. Mehr will ich gar nicht. Möglicherweise sind meine Erwartungen zu hoch gestellt. Auch darüber bin ich mir im klaren. Aber jetzt erstmal abwarten und die Serie der EKT’s laufen lassen.

    #178088

    Wie gesagt: Ich hoffe, dass es Dir etwas bringt! :good:


    Medikation:
    NL: 400mg Amisulprid + derzeit 100 mg zur Krisenintervention, Blutdrucksenker: 2x4mg Doxagamma, 2x5mg Ramipril, 12,5 mg HCT

    Grüßle von Molly

    400mg Amisulprid morgens

    Blutdrucksenker: 2x2mg Doxagamma, 2x5mg Ramipril, 12,5 mg HCT als Diuretikum

    #178091

    :good: :good: :good:

    #178174

    Ich wünsche Euch eine schöne Woche. Ich werde wieder nächsten Samstag berichten. Bis dorthin haltet die Ohren steif. Bis denn :bye:

    #178177
    Anonym

    Danke @Metalhead666. Du hast sicherlich wieder Behandlungen, drück dir die Daumen das alles gut geht weiterhin. LgB :bye:

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 77)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.