Den inneren Giftschrank mit Vorwürfen entsorgen

Home Foren ALLGEMEIN (öffentlich) Den inneren Giftschrank mit Vorwürfen entsorgen

  • Dieses Thema hat 4 Antworten und 2 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Jahr von Yuri.
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #279468

    Das wäre doch mal was. Man hat sich doch allerlei aufgehoben für den Fall der Fälle, wenn einem bestimmte Leute blöd kommen. Das ganze Zeug gehörte eigentlich auf den Müll und soll nicht in einem wuchern. Wie man das schaffen kann, weiß ich noch nicht, vielleicht indem man verzeiht z.B.

    #279473

    Verzeihen ist vielleicht das Optimum.

    Ich bin immerhin soweit, dass es mir egal geworden ist.

    Ob ich verzeihen möchte, weiß ich nicht, und manchmal weiß ich gar nicht, WAS ich verzeihen sollte.


    Waypoint reached … Autopilot disabled

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr von rebus.
    #279478

    Ich bin immerhin soweit, dass es mir egal geworden ist.

    Ja, das ist schon mal gut wahrscheinlich.

    #279490

    Im Übrigen finde ich es beruhigend, etwas in der Hinterhand zu haben.

    Nicht als Angriff, sondern als Verteidigung.

    Wehrhaftigkeit.

    Geholfen hat es mir aufjedenfall immer mehr, wenn ich eher auf Gemeinsamkeiten schaue, in dem Sinne mich darauf zu fokussieren,  wer mit meinen Ansichten übereinstimmt oder was ich für meine Situation angemessen finde.

    Es gibt ja auch Sachen, Dinge, Personen oder Gegebenheiten die einem wichtig sind.

    Die will man ja auch behalten, beschützen. Bewehren.

     

    Naja, wo jetzt vieles bei mir weggebrochen ist, ist eben auch vieles nicht mehr so wichtig.

    Deswegen auch egal.


    Waypoint reached … Autopilot disabled

    #279581

    Ja, Wehrhaftigkeit ist schon von Vorteil, um zu überleben.

    Ich tendiere manchmal aber auch dazu, mir was gefallen zu lassen, wenn ich es verkrafte. Also Widerstände auszuhalten, gehört für mich auch zur Stressbewältigung dazu.

    Aber Du hast recht, man trägt Verantwortung auch für andere. Da muss man schon bereit sein, zu kämpfen.

    Für die seelische Gesundheit ist es dennoch essentiell, keinen Groll zu hegen. Darauf wollte ich letztendlich hinaus.

    Wenn ich solche Zwists einfach auflösen kann durch reine Introspektion, dann fühle ich mich hinterher erleichtert und mental gestärkt.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.