Braucht Ihr bei Hitze auch mehr Neuroleptika?

Home Foren THERAPIE Braucht Ihr bei Hitze auch mehr Neuroleptika?

  • Dieses Thema hat 12 Antworten und 10 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 4 Jahre, 10 Monate von Anonym.
Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Autor
    Beiträge
  • #48917

    Mich beschäftigt das schon eine ganze Weile. Bei Hitze fühl ich mich nicht so gut, gerade wenn es über 30 Grad geht. Ich glaub auf Psylex.de war letztes Jahr auch mal ein Artikel dabei, wonach das Auftreten von Symptomen erhöht sei, bei heißem Wetter. Ist das bei Euch auch so oder bilde ich mir das ein?

    #48922
    Anonym

      Da werden alle Beschwerden bei mir stärker. Blutzucker muss ich auch mehr abtrainieren. Ist scheinbar keine Einbildung.

      #48996
      Anonym

        Bei heißem Wetter hilft nur Schatten, ein Ventilator, wenn möglich frische Luft und viel, viel Wasser.

        Das mit dem Wasser ist total wichtig. Trinken ist ohnehin wichtig mit den Neuroleptika. Aber bei heißem Wetter ist Trinken noch viel wichtiger. Jede Menge Wasser trinken, das hilft psychisch auch sehr. Und wenig oder nur leichtes Essen.

         

        #49035

        Mein Psychiater sagt auch ´´aus der Sonne raus, triggert. :bye:


        https://butterflys-pearl-kalina.hpage.com/willkommen.html
        https://hamasi-ben-ihmz-achthamar.hpage.com/willkommen.html

        D / 49Jahre
        Quetiapin 200 +400 , Risperidon 2mg, Doxepin 2x 50mg,
        Ofiril 2x 150mg, Bedarf Lorazepam
        L-Thyroxin

        #49091

        mir geht es auch psychisch und körperlich schlechter wenn es sehr heiss ist…

        #49112

        Ich vertrage Hitze rein körperlich nicht so gut. Auswirkungen auf meinen Medikamentenbedarf hat sie nicht.


        Ursprüngliche Medikation:400 mg Amisulprid,12,5 mg HCT,10 mg Ramipril
        Ab 04.03.2024:500 mg Amisulprid,5 mg Olanzapin,12,5 mg HCT,10 mg Ramipril
        Ab 15.03.2024: 600 mg Amisulprid,12,5 mg HCT,10 mg Ramipril,4mg Doxagamma
        Ab 22.04.2024, statt 600 mg Amisulprid, 400 und 150 mg
        Ab 02.05. 6 mg Doxagamma und 25 mg HCT, 550 mg Amisulprid und 10 mg Ramipril
        Ab 12.05. nur noch 500 mg Amisulprid

        #49306
        Isa

          Mir geht es auch nicht so gut, wenn es über 30 Grad hat. Aber mehr Medis brauche ich nicht. Geht ja auch schlecht bei Spritze und die anderen nehme ich auch nicht mehr.

          #49382

          Ne, brauche eigentlich nicht mehr Neuroleptika. Aber ich habe das Gefühl, dass ich durch die Medikamente die Hitze viel weniger vertrage. Früher hatte ich damit nicht so Probleme wie letztes und dieses Jahr. Vor zwei Jahren war ich sogar noch fast jeden Tag draußen im Schwimmbad und so unterwegs. Jetzt hänge ich ständig nur vorm Klimagerät, wenn’s so heiß ist.

          #49386
          Anonym

            Gelöscht 0821

            #49391

            ich nehme auch nicht mehr medis wenns heiss ist…aber ich habe dann oft das gefühl sie “verglühen” schneller in mir…hm weiss nicht wie ichs anders beschreiben soll…

            #49593
            Anonym

              Habe Hitzebedingt gerade wieder mit Angst zu kämpfen. Will aber keine tavor mehr nehmen.

              #49643
              Anonym

                .

                #49644
                Anonym

                  Habe gerade die abendliche Kühle genutzt um Krafttraining zu machen. Dann noch Haferflocken mit Wasser gegessen. Zur Senkung des Zuckers.

                Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
                • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.