Auslöser

Home Foren ALLGEMEIN Auslöser

  • This topic has 22 Antworten, 10 Teilnehmer, and was last updated vor 1 Monat by Leo.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 23)
  • Autor
    Beiträge
  • #217504

    Hallo liebe Forenmitglieder,

    ich habe mich mit einem Freund unterhalten und er meinte, dass die Schizophrenie einfach so aufgetreten ist ohne dass er Stress hatte.

    Ich glaube allerdings bei mir ist sie aufgetreten, weil mich mein Freund so gestresst hat. Er hat mich keine Sekunde mehr alleine gelassen und war auch nicht besonders nett. Glaubt ihr ein Mensch kann einem das Leben ruinieren?

    #217517

    Es gibt unterschiedliche Auslöser, liebe @Sanny1990! Schizophrenie ist multifaktoriell.

    Grüßle von Molly

    400mg Amisulprid 1-0-0-0

    Blutdrucksenker: 4mg Doxagamma 1-0-1-0, 5mg Ramipril 1-0-1-0, 25 mg HCT als Diuretikum 1-0-0-0

    #217525

    @Molly

    Und was sind die Auslöser ?

    #217534

    Siehe hier:

    https://www.janssenwithme.de/de-de/schizophrenie/?gclid=Cj0KCQjwvqeUBhCBARIsAOdt45YVsO68bPOztLgDY7_HfcvQfAxvuRRRXu1Ns5FDc4oJqoqNKXkl6FsaArNnEALw_wcB&gclsrc=aw.ds#Ursachen-der-Schizophrenie

    Grüßle von Molly

    400mg Amisulprid 1-0-0-0

    Blutdrucksenker: 4mg Doxagamma 1-0-1-0, 5mg Ramipril 1-0-1-0, 25 mg HCT als Diuretikum 1-0-0-0

    #217537

    Kleiner Sidefact:
    Eine Neuroleptika Herstellerseite ist keine recht gute Infoquelle. @Molly

    Das allseits „beliebte“ Haldol ist z.B. von denen

    #217574

    Meine T. sagt, ohne genetische Veranlagung bekommt man auch bei Stress keine Schizophrenie. Es muss also genetisch etwas vorliegen, dann kommt der Stress oder andere ungünstige Faktoren, auch in der Kindheit und dann kann F 20 ausbrechen, muss aber nicht.

    #217576

    Mein Auslöser war ein Joint mit zuviel THC und Stress bei der Arbeit. Nie wieder möchte ich in der Logistik arbeiten! Niemals. Außerdem war ich schon als Kind anders. Irgendwie ist das ein Rattenschwanz über Jahrzehnte hinweg. Mein Vater war relativ alt! 45 Jahre alt! Meine Mutter war 39 Jahre alt. Vielleicht lag es daran, kann aber auch sein, dass meine Oma väterlicher Seite auch Schizophrenie hatte! Ich glaube es zumindest.

    #217578

    Bei mir sind meine Tante und mein Cousin ebenfalls betroffen. Von daher sehe ich ganz klar die Verbindung und bin weniger traurig, als ich es vielleicht wäre, wenn es ein großes Rätsel wäre.

    #217590

    Meine Mutter hatte auch mal eine Psychose und meine Schwester hat auch Schizophrenie. Mehr ist leider nicht bekannt.

    #217610
    Anonym

    Kleiner Sidefact: Eine Neuroleptika Herstellerseite ist keine recht gute Infoquelle. @Molly Das allseits „beliebte“ Haldol ist z.B. von denen

    Danke Plan B. Niemand weiß wirklich,was die Ursachen für psychotische Erfahrungen sind.

     

    #217611
    Anonym

    Und man darf einen einzelnen Menschen nie für alles Schlechte verantwortlich machen. In Begegnungen sind immer mindestens 2 Seiten beteiligt

    #217659

    Eine Neuroleptika Herstellerseite ist keine recht gute Infoquelle. @Molly

    Mir ist es eigentlich egal, ob ich eine Seite eines Pharmaunternehmens verlinke, so lange die Fakten stimmen. Allerdings war das gestern ein Schnellschuss. Habe es nicht richtig durchgelesen. Es gibt noch andere Aspekte von Auslösern als die, die auf dieser Seite genannt werden.

    Grüßle von Molly

    400mg Amisulprid 1-0-0-0

    Blutdrucksenker: 4mg Doxagamma 1-0-1-0, 5mg Ramipril 1-0-1-0, 25 mg HCT als Diuretikum 1-0-0-0

    #217660

    Danke Plan B. Niemand weiß wirklich,was die Ursachen für psychotische Erfahrungen sind.

    Wir hatten es hier überhaupt nicht über die Ursachen sondern von den Auslösern, @Alpa2022! Bei Schizophrenie gibt es nämlich eine grundsätzliche Veranlagung und eben die Auslöser, die die Krankheit dann zum Ausbruch bringen.

    Die Auslöser kennt man inzwischen schon! Es gibt sowohl psychologische, als auch organische Auslöser, oder eben auch exogene wie Drogenkonsum.

    Bei der eigentlichen Ursache bin ich nicht sicher. Man sagt zwar, dass es genetisch bedingt ist, aber bisher konnte ja immer noch kein einzelnes Gen gefunden werden, das eine Veranlagung zur Schizophrenie hinterlässt. Es ist wohl immer eine Kombination von Faktoren, die dazu führt und eigentlich bin ich auch der Ansicht, das speziell ein Mangel an Resilienz, der schon in der frühen Kindheit durch Auslöschung des Urvertrauens geprägt werden kann, die Hauptursache für viele psychische Erkrankungen, unter anderem auch Schizophrenie ist.

    Grüßle von Molly

    400mg Amisulprid 1-0-0-0

    Blutdrucksenker: 4mg Doxagamma 1-0-1-0, 5mg Ramipril 1-0-1-0, 25 mg HCT als Diuretikum 1-0-0-0

    #217675
    Anonym

    Danke Plan B. Niemand weiß wirklich,was die Ursachen für psychotische Erfahrungen sind.

    Wir hatten es hier überhaupt nicht über die Ursachen sondern von den Auslösern, @Alpa2022! Bei Schizophrenie gibt es nämlich eine grundsätzliche Veranlagung und eben die Auslöser, die die Krankheit dann zum Ausbruch bringen..

    Du scheinst dich ja auszukennen…woher weißt du,dass es eine grundsätzliche Veranlagung gibt (die man auch als URsache deuten könnte)?

    Warum widersprichst du mir immer,und meinst,mich korrigieren zu müssen,obwohl du,nach dem,was du zitierst,überhaupt keine Ahnung hast? du glaubst auch,du hast die Weisheit mit Löffeln gefressen! langsam geht mir deine besserwisserische Art richtig auf den Sack! lass mich einfach in Ruhe,denn du hast rein gar nichts verstanden!

    #217679
    Anonym

    nachplappern von Seiten der Pharmaindustrie und das als seriöses Wissen verkaufen kann jeder Depp.das ist echt nur noch planlos,und wird als Weisheit verkauft…

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 23)
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.