Angst zum Arzt zu gehen

Home Foren ALLGEMEIN (öffentlich) Angst zum Arzt zu gehen

Ansicht von 6 Beiträgen – 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #30036

    Hallo, ich möchte bald wieder in die Klinik, aber ich habe Angst zum Arzt zu gehen, und zu sagen das ich die Medikamente abgesetzt habe.

    Ich habe abgesetzt weil sie nicht helfen und nur Nebenwirkungen haben.

    Ich habe Angst das ich dann wieder eine sozialstation aufgebrumt bekomme, oder mein Arzt es meinen Betreuer meldet, und andere Konsequenzen auf mich zu kommen.

    Ich möchte aber neue Medikamente ausprobieren, weil es mir manchmal schlecht geht, was würdet ihr machen, was könnt ihr in dieser Situation empfehlen?

    • Dieses Thema wurde geändert vor 5 Jahre, 3 Monate von Samsara.
    #30059
    Anonym

      .

      #30109
      Anonym

        Eine andere Frage: Musst du, um neue Medikamente auszuprobieren, unbedingt in eine Klinik?

        Könntest du nicht auch einen Termin bei einem für dich neuen Psychiater ausmachen -was natürlich mit längeren Wartezeiten von mehreren Monaten verbunden ist- und dir von dem für dich neuartige Nl verschreiben lassen?
        Diesem Psychiater müsstest du von deiner Betreuung ja gar nicht unbedingt berichten (,wahrscheinlich hat dein Betreuer u.a. den Aufgabenkreis  der Geundheitsfürsorge [?],)  und könntest demzufolge ganz gelassen in die Sprechstunde gehen.

        Wenn es schneller gehen soll, würde ich damit einen Allgemeinarzt konsultieren und diesen bitten, dass er dir ausnahmsweise Medikament XY (z.B. Aripiprazol u.a.) in der Dosis XY (z.B. 5 mg) verschreibt, weil du die Wartezeit auf den Facharzt ja irgendwie überbrücken musst.
        Diesem Allgemeinmediziner solltest du in dem Fall dann aber mehr oder weniger glaubhaft den Eindruck vermitteln, dass du das betreffende Medikament bereits kennst, sowie in eben der und der Dosierung am besten beträgst, weil es du es ja bereits zuvor bei einem anderen Psychiater ausprobiert hast. Ansonsten wird er sich auf das “Experiment” wohl weniger einlassen.

        #30169

        Danke für eure Antworten, weichhai, vielleicht eine ganz gute Idee, ich überlege es mir mal.

        #30205

        Hallo @Samsara ich selber habe meine Medikamente auch abgesetzt, aus den gleichen gründen wie du.

        Habe sehr schlechte Erfahrungen mit den Medikamenten würde niemanden empfehlen egal wie Psychotisch er sei Neuroleptika zu nehmen.

        #30594

        Wahrscheinlich bringt es da nur ehrlich zu sein. Ich vermute allerdings, dass das deinem Betreuer gemeldet wird und ich wieß nicht, inwiefern der dich zur Einnahme zwingen kann. Vielleicht hilft es da, wenn du argumentierst, dass du ja für eine neue Einstellung in die Klinik möchtest.

      Ansicht von 6 Beiträgen – 1 bis 6 (von insgesamt 6)
      • Sie müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.