Antwort auf: Ehrlichkeit zum Therapeuten

Home Foren ALLGEMEIN Ehrlichkeit zum Therapeuten Antwort auf: Ehrlichkeit zum Therapeuten

#677

Ich persönlich glaube nicht mehr an Psychotherapie. Die Wunden seines eigenen Lebens kann man nicht verbergen oder gar verdrängen. Man kann nur lernen wie man mit seiner Vulnerabilität umgeht und das muss man ohne Therapeut schaffen. Ich hatte bisher drei Therapeuten, aber die Wunden sind immer wieder hochgekommen. Wie soll ein Therapeut auch helfen, wenn man eine Stoffwechselkrankheit hat? Meditation und autogenes Training finde ich besser als Psychotherapie.