Shizophrenie-Erkrankte haben eine 20-30 Jahre kürzere Lebenserwartung?

Home Foren ALLGEMEIN (öffentlich) Shizophrenie-Erkrankte haben eine 20-30 Jahre kürzere Lebenserwartung?

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)
  • Autor
    Beiträge
  • #262491

    Hallo,

    zumindest liest man das des Öfteren, und es soll Statistiken entsprechen….

    Aber betrifft das wirklich jeden Shizophrenie-Erkrankten (der ja dafür doch auch chronisch erkrankt sein muss) z.B. durch dauerhafte Neuroleptika Einnahme (und davon gibt es ja auch unterschiedliche), oder lässt sich dagegen steuern mit einer gesunden Lebensweise?

    Grüße
    Unik

    • Dieses Thema wurde geändert vor 1 Jahr, 4 Monate von Unik.
    #262494

    Schau mal, @Unik!

    Dazu gibt es schon einige Threads:

    Home

    Ich denke, es kommt immer auf die Lebensführung an. Viele Erkrankte, gerade wenn sie unter den Symptomen oder den Nebenwirkungen der Neuroleptika leiden, rauchen sehr stark, sind sehr übergewichtig und so weiter.

    Da ergeben sich dann Folgeerkrankungen (Stichwort: Metabolisches Syndrom), die natürlich auch zu einem früheren Tod führen können.

    In jungen Jahren, gerade wenn sie noch nicht mit der Krankheit zurecht kommen und hoffnungslos sind, nehmen sich viele auch das Leben, was dann die Statistiken ebenfalls drückt.


    Ursprüngliche Medikation:400 mg Amisulprid,12,5 mg HCT,10 mg Ramipril
    Ab 04.03.2024:500 mg Amisulprid,5 mg Olanzapin,12,5 mg HCT,10 mg Ramipril
    Ab 15.03.2024: 600 mg Amisulprid,12,5 mg HCT,10 mg Ramipril,4mg Doxagamma
    Ab 22.04.2024, statt 600 mg Amisulprid, 400 und 150 mg
    Ab 02.05. 6 mg Doxagamma und 25 mg HCT, 550 mg Amisulprid und 10 mg Ramipril
    Ab 12.05. nur noch 500 mg Amisulprid

    #262512
    Anonym

      Hi unik, ich denke auch das es viele Faktoren sind. Ernährung, Bewegung, soziale Kontakte, Wohnort bzw Wohnung, gute weil stimmige Medikamente,  regelmäßiger Gesundheit check beim Arzt, nicht 🚬 oder trinken Alkohol,  Finanzen ist es wenigstens möglich sich gesund zu ernähren…..

      LgDoris und willkommen im forum

      #262549

      jeder 3. von uns bringt sich um. Und Herzerkrankungen bekommen wir auch oft, wegen den Medikamenten.

      Aber klar eine gesunde Lebenweise bringt bestimmt etwas.


      alles was man in die Psychose an Energie reinsteckt bekommt man zurück – Alter Spruch von Psychotikern.

      Keep it simple and stupid (Halte es einfach und dumm).

      #262550

      Jeder 3. jetzt schon, huiui!

      #262552
      Anonym
        #262559

        Man muss sich halt bewegen. Fahrradfahren, Nordic Walking (wobei ich das selber nicht mache), Spazieren gehen und Kraftsport! Nur dauernd vor dem PC sitzen, oder nur ins Handy starren, bringt es halt nicht! Da muss man sich schon an die eigene Nase fassen!

        #262563

        und 75% von uns haben eine Sucht.


        alles was man in die Psychose an Energie reinsteckt bekommt man zurück – Alter Spruch von Psychotikern.

        Keep it simple and stupid (Halte es einfach und dumm).

        #262568

        Patienten sterben an genau den gleichen Erkrankungen wie seelisch Gesunde auch, nur viele Jahre früher. Was sagt uns das? Gesund leben und zum Arzt gehen und hoffentlich wird man da ernstgenommen.

        • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 4 Monate von Kater.
        #262576

        Ja ich habe eine Nikotinsucht. Nehme aber keine Zigaretten, sondern Nicotine Pouches. Etwas risikoärmeres gibt es gar nicht. Nur 10 Stoffe drinnen die Krebs auslösen. Bei den Rauchern sind es glaube ich zwischen 1000 – 3000 Schadstoffe! Ich kann mich auch irren.

        #262666

        es liegt ja nicht daran wie viele giftige Stoffe drin sind, sondern wie giftig sie sind.

        Ich hab mal gehört dass diese Vapes besser schmecken als normaler Rauch. Und alles was besser schmeckt  ist auch ungesünder, ist immer so.


        alles was man in die Psychose an Energie reinsteckt bekommt man zurück – Alter Spruch von Psychotikern.

        Keep it simple and stupid (Halte es einfach und dumm).

        #262668

        Die  Lebenserwartung von Psychisch kranken ist nicht hoch weil sich viele umbringen.

        #262669

        E-Zigaretten sind wieder etwas anderes @ertl. Diese Art habe ich auch schon hinter mir. Ich war so überdosiert. Das war heftig. Ich habe es aufgegeben wegen Atembeschwerden. Das habe ich bei Nicotine Pouches überhaupt nicht!

        #262789

        Das mit der kürzeren Lebenserwartung kann ich mir in meinem Fall sehr gut vorstellen.

        Bis voriges Jahr war ich überzeugt, dass ich mindestens 70 Jahre alt werde. Voriges Jahr hatte ich aber eine schlimme Diagnose, von der ich bis dahin überzeugt war, dass mich das nicht betreffen wird. Die Operation ist gut gegangen, aber danach war es nicht mehr wie davor. Mittlerweile bezweifle ich, ob ich überhaupt mit relativ guter körperlicher Verfassung 40 werde.

        Wie geht es euch körperlich?

        #262795

        Und alles was besser schmeckt ist auch ungesünder, ist immer so.

        Der Satz an sich ist schon mehr als albern.
        Also erstmal ist es für was auch immer nicht schwer, besser als eine Zigarette zu schmecken und zweitens sind die Inhaltstoffe eines e-liquids überschaubar.
        Während eine Zigarette ja zig hoch Krebs erregende Stoffe hat.

        Ich vermute mal, das die Inhaltsstoffe bei den eZigaretten auch gar nicht so das Problem sein werden, sondern eher die Tatsache, das man Flüssigkeiten in die Lunge zieht.
        Das kann auf Dauer nicht gut sein.
        Über Spätfolgen ist bei den eZigaretten ja noch nichts bekannt.

      Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)
      • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.