Antwort auf: Mein Vorschlag für eine Therapie gegen Psychosen

Home Foren THERAPIE Mein Vorschlag für eine Therapie gegen Psychosen Antwort auf: Mein Vorschlag für eine Therapie gegen Psychosen

#1869

Hm, teilweise stimme ich dem ja zu. Z.B. bei mir mit vielen Menschen….das übe ich mit Tavor.

Aber meine Psychose trat auf als ich das PTBS-Thema verarbeiten wollte. Darum wurde mir gesagt man könne
diese dazu gedachten Therapiemöglichkeiten nicht anwenden. Die Gesprächstherapie hat aber geholfen, das ich mich heute besser verstehe und weiss wo ich ein Cut machen muss. Neulich habe ich sogar mit meiner Schwester das Thema angerissen ohne zu weinen. Das ist ein riesiger Fortschritt.

Denke es kommt eben immmer drauf an was für ein Trauma verarbeitet werden muss. Auch denke ich das
die Psychose ja kommt weil man überfordert ist mit gewissen Themen. Ach ist schwierig. :wacko:

Grüsse :bye:


https://butterflys-pearl-kalina.hpage.com/willkommen.html
https://hamasi-ben-ihmz-achthamar.hpage.com/willkommen.html

D / 49Jahre
Quetiapin 200 +400 , Risperidon 2mg, Doxepin 2x 50mg,
Ofiril 2x 150mg, Bedarf Lorazepam